Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Der Alte - Erwin Kösters Fälle: Folge 61 - Eine Frau ist verschwunden

Der Alte - Erwin Kösters FälleFolge 61
Eine Frau ist verschwunden

Herr Amon aus Wasserburg ist in Sorge um seine Tochter Waltraud. Die 33-jährige Bibliothekarin ist aus München verschwunden. Vor drei Wochen hatte sie zum letzten Mal Kontakt zu ihrem Vater. Ihre Freundin Ingrid Bucher beruhigt Herrn Amon damit, dass seine Tochter vor kurzem einen Mann kennen gelernt habe und sehr glücklich gewesen sei. Herr Amon bittet die Polizei, seine Tochter zu suchen. Erste Ermittlungen deuten darauf hin, dass es sich bei dem neuen Bekannten um den Geschäftsmann Harald Steinhard handelt, dessen Frau etwa zum gleichen Zeitpunkt auf mysteriöse Weise tödlich verunglückte, als Waltraud Amon verschwand.

Raimund HarmstorffDie vorliegende Story ist tortz einiger Spannungsmomente derart vorhersehbar, das man eigentlich nach 20 Minuten abschalten kann, da man das Ende ja bestens errät. Dies ist sehr ungewöhnlich für Detlef Müller, der bisher immer recht überraschende Wendungen fabriziert hatte in seinen Drehbüchern. Vielleicht hat er sich aber auch zu sehr vom Haferkamp-Tatort Rechnung mit einer Unbekannten (1978) inspirieren lassen. Denn eine Ähnlichkeit zwischen beiden Storys ist unverkennbar. Auch hier täuscht ein bankrotter Ehemann den Tod seiner Ehefrau vor, um eine hohe Lebensversicherung zu kassieren. Auch hier muss dafür eine Unbekannte sterben. Einziger Unterschied in der Story ist, das hier nicht auch noch eine Geliebte des Ehemannes ins Spiel kommt.

Auch ein zugkräftiger Gaststar wie Raimund Harmstorf als vermeintlich genialer Verbrecher, rettet diese Folge nicht. Es ist nur Siegfried Lowitz alias Köster, dem auch in diesem Fall stets zum Schmunzeln zumute ist, und der dem Geheimnis des Falles auf diese Weise langsam auf die Spur kommt. Sein trockener Wortwitz kann selbst der schwächsten Kösterfolge manchmal etwas abgewinnen.

Heymann: "Ich mag es nicht, wenn Sie essen, während ich Ihnen etwas erzähle"
Köster: "Wieso? Ich esse doch nicht mit den Ohren"
 
 
Darsteller: Siegfried Lowitz, Michael Ande, Jan Hendriks, Rudolf Plate, Ute Cremer, Raimund Harmstorf, Angela Hillebrecht, Grete Zimmer, Wilfried Klaus, Heini Göbel, Joachim Höppner   u.a.

Buch: Detlef Müller,  Titelmusik: Peter Thomas, Redaktion: Peter Renfrantz, Produzent: Helmut Ringelmann, Regie: Helmuth Ashley. Eine Produktion der Telenova Film und Fernsehproduktion im Auftrag von ZDF, ORF, SRG. Erstausstrahlung: 07.05.1982 (ZDF)
 
 
Diese Folge ist enthalten auf der DER ALTE-Collector´s Box Vol .3
MORE Home Entertainment GmbH & Co. KG

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.