Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Der Kommissar und seine Mörder - Folgen 27/83/87: Die fehlenden Folgen

Der Kommissar und seine MörderFolgen 27/83/87:
Die fehlenden Folgen

Lange Zeit hat die Firma Universum Film GmbH um eine Veröffentlichung der Kommissar-Serie auf DVD gerungen. Es wurden bei der Produktion vielerlei Verträge gemacht. Offenbar gab es dadurch auch vielerlei Rechte. Der Firma gelang es all die rechtlichen zu klären.

Fast alle. Denn eine Veröffentlichung von drei Folgen war nicht möglich.


Die Fans hoffen das dies irgendwann nachgeholt wird. Es betraf vor allem die Folge 83 "Das goldene Pflaster"

Diese wurde seit der Erstausstrahlung nie wieder im TV gezeigt, da es einen Aufschrei des türkischen Botschafters gegeben hatte. In der Folge wurden Türken nach Meinung der türkischen Gemeinde falsch dargestellt. Man könnte daraus den Schluss ziehen, dass Türken allesamt kriminell sind und zerlumpt umherirren. Doch es ging nicht allein um die Darstellung. Die hätte man durchaus noch hingenommen. Viel anstößiger war, das sich diese Türken tatsächlich am Münchner Hauptbahnhof herumtreiben würden. Der damalige Programmdirektor des ZDF Gerhard Pranger versicherte seinerzeit

"...die Verantwortlichen in angemessener Weise zur Verantwortung zu ziehen" (1).

Die Folge 83 verschwand für immer im Archiv. Es ging in der Folge um eine Bande von Menschenhändlern und die Türken waren eher die Opfer. Aber die Handlung hat die Botschafter nicht interessiert. Genau wie zuvor mit der Folge 82 "Traumbilder" erlitt das ZDF wieder Schiffbruch. Diese Unsitte, gewisse Folgen einfach wegzusperren, nur weil sie einmal einer gewissen Kritik ausgesetzt waren, zieht sich durch die gesamte Serienlandschaft des deutschen Fernsehens in den 70er Jahren, und zum Teil auch noch in den 80er Jahren. Wenigstens "Traumbilder" wurde wieder aus dem Giftschrank geholt, nachdem das betreffende Restaurant, welches das ZDF wegen Rufschädigung belangen wollte, nicht mehr existierte.

Bei den anderen beiden fehlenden Folgen der DVD-Boxen verhält es sich etwas anders. Die Folgen 27 "Anonymer Anruf" und 87 "Der Mord an Dr. Winter" dürfen sehr wohl noch im deutschen Fernsehen gezeigt werden. Offenbar hat man nur keinen Sendeplatz frei zur Zeit. Auf DVD hingegen ist die Veröffentlichung nicht möglich, da dies von einigen Rechteinhabern blockiert wird. Hier sollen es vor allem die Erben beteiligter Schauspieler sein, die den Fernsehgenuss oder Freude daran unmöglich machen. 

Für alle Folgen ist es schade. Aber die Folge "Traumbilder" zeigt, das es durchaus berechtigte Hoffnung diese Folgen irgendwann komplett auf DVD zu haben.

Zu den Inhalten und der Besetzung der fehlenden Folgen:

Folge 27: Anonymer Anruf:
Durch einen raffiniert ausgeklügelten Plan wird Kurt Gersdorf in das Haus seines reichen Onkels Gregor Stein gelockt. Er erwartet eine Eifersuchtsszene, aber statt dessen fallen Schüsse. Gersdorf wird neben der Leiche seines Onkels gefunden und sofort des Mordes verdächtigt. Für Kommissar Keller liegt der Fall nicht so eindeutig. Er glaubt den Beteuerungen des Verdächtigen, aber deshalb muß er den wahren Mörder finden. Seine Fragen bringen ihn auf die richtige Spur, obwohl es sich als schwierig erweist, unter Eifersüchteleien, gekränkter Ehre, Egoismus und Neid das richtige Motiv herauszufinden.

3. Staffel, Gedreht 1970, Erstsendung 20.11.1970, wurde als achtundzwanzigste Folge gedreht

mit Erik Ode, Günter Schramm, Reinhard Glemnitz, Fritz Wepper, Helma Seitz, Gerlinde Locker, Jürgen Goslar, Dunja Raiter, Martin Lüttge, Friedrich Joloff, Paul E. Roth u.a.
Stab: Regie: Helmut Käutner - Buch: Herbert Reinecker - Titelmusik: Herbert Jarczyk - Musik: Leonard Cohen: Suzanne, Moby Grape: Can't Be So Bad - Neue Münchner Fernsehproduktion 1970

Folge 83: Das goldene Pflaster
Vor einem überwiegend von Türken bewohnten Mietshaus wird eines Nachts die Leiche eines illegal in Deutschland lebenden Türken gelegt. Als die Bewohner den erschossenen Landsmann entdecken, haben sie nicht nur Trauer sondern auch Bestürzung und sogar Angst. Das veranlaßt sie zum Schweigen. Die Spuren führen nach Wien. Dort weilt Kommissar Keller, der sich von den Folgen der letzten Folge dort Erholt. Eine internationale Schlepperbande schleust Türken gegen viel Geld über Wien nach Deutschland. Alles dreht sich dann um den Münchener Hauptbahnhof. Kommissar Keller trifft sich in Wien mit Oberinspektor Gruber um den Fall aufzuklären.

7. Staffel, Gedreht 1974, Erstsendung 10.1.1975

mit Erik Ode, Günter Schramm, Reinhard Glemnitz, Elmar Wepper, Helma Seitz, Gracia Maria Kraus, Fritz Muliar, Traugott Buhre, Ellen Umlauf, Walter Sedlmayr, Jane Tilden, Hugo Gottschlich u.a.
Stab: Regie: Wolfgang Becker - Buch: Herbert Reinecker - Titelmusik: Herbert Jarczyk - Musik: Orchester Mantovani: Charmaine, The Rubettes: Juke Box Jive, Franz von Suppé: Ouverture zur "Leichten Kavallerie", Die Original Wiener Schrammeln: Blüht wieder der Jasmin- Neue Münchner Fernsehproduktion 1975

Folge 87: Der Mord an Dr. Winter
Oberstudienrat Dr. Winter wird eines morgens tot im Straßengraben aufgefunden. Seine Leiche wurde anscheinend aus einem fahrenden Wagen geworfen. Winter war ein höchst unzugänglicher Mann und von Schülern und Kollegen verspottet, wie Kommissar Keller herausfindet. Doch alle Spuren führen in die Schule, in der er unterrichtet hat, speziell zu einem Freundeskreis, dem auch Hanna Bauer angehört, die von Winter Nachhilfe erhielt und die die einzige war, die einen Zugang zu ihm finden konnte.

8. Staffel, Gedreht 1975, Erstsendung 25.4.1975

mit Erik Ode, Reinhard Glemnitz, Elmar Wepper, Rudolf Platte, Sascha Hehn, Marianne Hoppe, Werner Schnitzer, Andrea L'Arronge, Xenia Pörtner, Frederic Meissner, Regina Lemnitz  u.a.
Stab: Regie: Johannes Schaaf - Buch: Herbert Reinecker - Titelmusik: Herbert Jarczyk - Musik: Barbara: Marienbad, Gloria Gaynor: Never Can Say Goodbye, Golden Earring: She Flies On Strange Wings- Neue Münchner Fernsehproduktion 1975

(1)= Gerhard Pranger
Foto: 3sat

 

Kommentare  

#1 Frank Reichelt 2016-01-20 09:34
Die Folgen "Traumbilder" und "Das Goldene Pflaster" kann man sich auf YouTube ansehen. Auch wenn das Einstellen wegen Urheberrecht illegal ist, solange nichts gelöscht wird, kann man sich die Folgen aber ungestraft ansehen!
Zitieren
#2 G. Walt 2016-01-20 14:52
Wie gesagt, "Traumbilder" darf wieder gezeigt werden und gibt es auf DVD.
Zitieren
#3 Frank Reichelt 2016-01-20 17:43
Ich meinte auch "Anonymer Anruf", Pardon. Den gibt es auch im Netz zu sehen.
Zitieren
#4 G. Walt 2016-01-20 18:33
okay. Aber die Quali... :o
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok