Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

40 Jahre Tatort - GUSTL BAYRHAMMER

40 Jahre Tatort (und mehr)GUSTL BAYRHAMMER
(1922-1993)
 
Gustl Bayrhammer wurde am 12. Februar 1922 als Adolf Gustav Rupprecht Maximilian Bayrhammer  in München geboren.

Schon von Jugend an wollte er Schauspieler werden. Doch sein Vater wollte nichts davon wissen und so musste Bayrhammer erst einmal eine Kaufmannslehre an der Kaufmannsschule in München absolvieren bis sein Vater dann doch ein Einsehen hatte.

"
Für mich hat's schon als Bua nia was anderes geben, als Schauspieler zu werden.“ (1)

Gustl BayrhammerWährend des Zweiten Weltkrieges diente Bayrhammer als Nachrichtenfunker bei der Luftwaffe. Den Großteil seines Soldes verwendete Bayrhammer für seine Schauspielerausbildung bei Heinrich George am Schillertheater in Berlin, die er schließlich vor der Reichstheaterkammer mit Erfolg abschloss.
Als das Schauspielhaus 1944 schließen musste, wurde er zusammen mit seinem Kollegen Toni Berger von Robert Marencke für das Hoftheater in Sigmaringen engagiert. 1945 standen Bayrhammer und Berger zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne.

Doch gute Engagements waren damals rar. 21 Jahre lang musste er an Provinztheatern in Sigmaringen (wo er seine zukünftige Ehefrau  Irmgard Henning kennenlernte) Tübingen oder Augsburg ausharren bis er 1964  in dem Fernsehfilm „EIN SOMMERNACHTSTRAUM“ sein TV-Debüt gab.

Der Durchbruch gelang dem Schauspieler 1966 mit der Hauptrolle in der TV-Satire DAS BOHRLOCH ODER BAYERN IST NICHT TEXAS“ (1966). Durch den Erfolg  des Films bekam Bayrhammer Rollenangebote am Münchner Volkstheater und an den Münchner Kammerspielen.

"Mein Mann hatte sich immer gewünscht, an einem Münchner Theater zu spielen. Am Schluss waren's dann alle.“ (2)

Weithin bekannt wurde der "Staatsschauspieler" Gustl Bayrhammer durch seine Rollen im "Komödienstadel" oder als barmherziger Petrus im "Brandner Kaspar"
Der PETRUS war die Rolle seines Lebens. Über 700 Mal stand er im Dauerbrenner "BRANDNER KASPAR" auf der Bühne des Residenztheaters.

Gustl Bayrhammer in " Der Kampf um den Reigen"Doch auch im Fernsehen war Bayrhammer weiterhin  zu sehen, so u. a.  in TV-Filmen wie „DAS BOHRLOCH ODER BAYERN IST NICHT TEXAS“ (1966), „DER RÖHM-PUTSCH“ (1967), „DER KAMPF UM DEN REIGEN“ (1969), „ALTE KAMERADEN“ (1969) oder „DER EHRENGAST“ (1970) oder in Fernsehserien wie ZIMMER 13“ (1968) oder „KÖNIGLICH BAYERISCHES AMTSGERICHT“ (1969 – 1972).

1971 gab der Schauspieler in dem Tatort „DER BOSS“ sein Debüt als Kommissar Veigl. Von 1972 bis 1981 war  Bayrhammer in 27 weiteren Tatort – Krimis als VEIGL zu sehen.

Ein weiteres Highlight seiner Karriere war die Rolle des MEISTER EDER  in der TV-Serie „MEISTER EDER UND SEIN PUMUCKL“, die Bayrhammer von 1982 bis 1989 in insgesamt 52 Folgen mimte.

1993 stand er in dem Film „PUMUCKL UND DER BLAUE KLABAUTER“ ein letztes Mal vor der Kamera.

Gustl Bayrhammer verstarb am  24. April 1993 in Krailling an den Folgen eines Herzinfaktes.

"Ich stelle mich mit geballter Kraft gegen Entwicklungen, die mir nicht gefallen" (3)

FILMOGRAPHIE
1. Ein Sommernachtstraum (1964) (TV)
2. Endkampf (1966) (TV)
3. Die Ballade von Peckham Rye (1966)
4. Das Bohrloch oder Bayern ist nicht Texas (1966) (TV)
5. Magdalena (1966) (TV)
6. Der starke Stamm (1967) (TV)
7. Der Röhm-Putsch (1967) (TV)
8. In Lemgo 89 (1967) (TV)
9. Der holledauer Schimmel (1968) (TV)
10. Der deutsche Meister (1968) (TV)
11. Der Kampf um den Reigen (1969) (TV)
12. Der Attentäter (1969) (TV)
13. Alte Kameraden (1969) (TV)
14. Der Rückfall (1969) (TV)
15. Witwen (1969) (TV)
16. Der Ehrengast (1970) (TV)
17. Der Bettenstudent oder Was mach' ich mit den Mädchen? (1970)
18. Mathias Kneissl (1970)
19. O.K. (1970)
20. Der Pedell (1971) (TV)
21. Die Lokalbahn (1972) (TV)
22. Fettaugen (1972) (TV)
23. Zeitaufnahme (1972) (TV)
24. Waldfrieden (1973) (TV)
25. Der Mensch Adam Deigl und die Obrigkeit (1973) (TV)
26. Alle lieben Célimare (1973) (TV)
27. Zwei Einakter (1973) (TV)
28. Die drei Dorfheiligen (1973) (TV)
29. Die drei Eisbären (1973) (TV)
30. Die kleine Welt (1973) (TV)
31. Gelähmte swingen (1973) (TV)
32. Bauernbarock (1974) (TV)
33. Der Brandner Kaspar und das ewig' Leben (1975) (TV)
34. Der Wohltäter (1975) (TV)
35. Der Wittiber (1975) (TV)
36. Sternsteinhof (1976)
37. Bolwieser (1977) (TV)
38. Die Jugendstreiche des Knaben Karl (1977)
39. Der alte Feinschmecker (1978) (TV)
40. Zwischen Stuttgart und München (1978) (TV)
41. Sachrang (1978) (TV)
42. Die Münze (1979) (TV)
43. Spätlese oder Auch der Herbst hat schöne Tage (1981) (TV)
44. Die Grenze (1981) (TV)
45. Mein Freund, der Scheich (1981) (TV)
46. Meister Eder und sein Pumuckl (1982)
47. Die Tochter des Bombardon (1982) (TV)
48. Vergiftet oder arbeitslos? (1982) (TV)
49. Väter (1982) (TV)
50. Der Schnüffler (1983)
51. Zinsen des Ruhms (1984) (TV)
52. Hatschipuh (1987)
53. Wieviel Liebe braucht der Mensch (1988) (TV)
54. Besuchszeit (1991) (TV)
55. Stein und Bein (1991) (TV)
56. Erfolg (1991)
57. Der Unschuldsengel (1992) (TV)
58. Weißblaue Geschichten (1993)
59. Pumuckl und der blaue Klabauter (1993)

TATORT (als Kommissar Veigl,  30 Folgen, 1971- 1992)
1. Der Boss (19. Dezember 1971)
2. Münchner Kindl (9. Januar 1972)
3. Wenn Steine sprechen (13. Februar 1972)
4. Rechnen Sie mit dem Schlimmsten! (24. September 1972
5. Kennwort gute Reise (10. Dezember 1972
6. Ein ganz gewöhnlicher Mord (4. Februar 1973)
7. Stuttgarter Blüten (1. April 1973)
8. Weißblaue Turnschuhe (24. Juni 1973)
9. Tote brauchen keine Wohnung (11. November 1973)
10. 3:0 für Veigl (26. Mai 1974)
11. Zweikampf (23. Juni 1974)
12. Als gestohlen gemeldet (16. Februar 1975)
13. Wodka-Bitter-Lemon (13. April 1975)
14. Das zweite Geständnis (11. Mai 1975)
15. Die Abrechnung (8. Juni 1975)
16. Urlaubsmord (28. September 1975)
17. Wohnheim Westendstraße (9. Mai 1976)
18. Abendstern (7. November 1976)
19. Transit ins Jenseits (5. Dezember 1976)
20. Das Mädchen am Klavier (2. Januar 1977)
21. Wer andern eine Grube gräbt (19. Juni 1977)
22. Schüsse in der Schonzeit (17. Juli 1977)
23. Schlussverkauf (21. Mai 1978)
24. Schwarze Einser (3. Dezember 1978)
25. Ende der Vorstellung (6. Mai 1979)
26. Maria im Elend (16. Dezember 1979)
27. Spiel mit Karten (27. Juli 1980)
28. Usambaraveilchen (20. April 1981)
29. Ein Fall für Ehrlicher (19. Januar 1992)
30. Tod aus der Vergangenheit (8. Juni 1992)

FERNSEHEN
1. Der Staudamm (1968) TV-Serie
2. Zimmer 13 (1 Folge, 1968)
3. Die seltsamen Methoden des Franz Josef Wanninger (2 Folgen, 1966/1968)
4. Königlich Bayerisches Amtsgericht (34 Folgen, 1969-1972)
5. Münchner Geschichten (als Herr Fischhuber, 2 Folgen, 1974)
6. Spannagl & Sohn (als Georg Jakob, 2 Folgen, 1975)
7. Polizeiinspektion 1  (2 Folgen, 1977-1986)
8. Der Bürgermeister (1979) TV-Serie
9. Meister Eder und sein Pumuckl (als Meister Eder, 52 Folgen, 1982-1989)
10. Monaco Franze - Der ewige Stenz (2 Folgen, 1983)
11. Unsere schönsten Jahre (1983) TV-Serie (unbekannte Anzahl Folgen)
12. Franz Xaver Brunnmayr (als Franz Xaver Brunnmayr, 13 Folgen, 1984)
13. Die Wiesingers (1984) TV-Serie
14. Weißblaue Geschichten (18 Folgen, 1984-1993)
15. Die Schwarzwaldklinik (als Landstreicher Boris (3 Folgen, 1987-1989)

(1) Gustl Bayrhammer
(2) Irmgard Bayrhammer
(3) Gustl Bayrhammer

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.