Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

40 Jahre Tatort - WERNER SCHUMACHER

40 Jahre Tatort (und mehr)WERNER SCHUMACHER
(1921-2004)
 
Werner Schumacher wurde am 4. Mai 1921 in Berlin geboren. Nach dem Abitur wurde er 1939 zum Kriegsdienst verpflichtet. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges war er zunächst künstlerischer Leiter einer Kleinkunstbühne in Cuxhaven, entschied sich aber dann Schauspieler zu werden und nahm Schauspielunterricht bei Hermann Speelmans und Kurt Winkler.


Werner Schumacher1950 erhielt Schumacher ein erstes Engagement am Hamburger "Theater am Besenbinderhof", danach ging er an die Hamburger Kammerspiele. 1954 gab er in dem Fernsehfilm „HIN UND HER“ sein TV-Debüt. Ein Jahr später folgte in „DES TEUFELS GENERAL“ sein Film-Debüt.

Danach war er in Filmen wie „DER HAUPTMANN VON KÖPENICK“ (1956), „DR. CRIPPEN LEBT“ (1958) und „DER REST IST SCHWEIGEN“ oder in Fernsehfilmen wie „DIE FESTUNG“ (1957), „DAS GELD, DAS AUF DER STRAßE LAG“ (1958) oder „STAHLNETZ – DIE BLAUE MÜTZE“ (1958)

1959 erhielt er die Rolle des SANDERS in der TV-Serie „DIE ANDERE“. Ab Ende der 1950er Jahre war Schumacher auch wieder vermehrt im Theater zu sehen. Engagements führten ihn ab 1959 für zwei Jahre nach Bielefeld, 1962 wechselte er nach Bremen, zur Spielzeit 1964/64 war er in Köln engagiert, im darauffolgenden Jahr in Dortmund. Weitere Stationen von Schumachers Theaterwirken waren unter anderem 1970 das Hamburger Ernst-Deutsch-Theater, 1973/74 das Mannheimer Nationaltheater, 1978 – 1980 die Stuttgarter "Komödie im Marquardt" und 1983 die "Komödie" in Frankfurt a. Main.

Neben seiner Theaterarbeit arbeitete er aber auch weiterhin fürs Fernsehen. So war u. a. in Filmen wie „DER LÜGNER“ (1961), „TOTE OHNE BEBRÄBNIS“ (1964), „DAS FEUERZEICHEN“, "AFFÄRE DREYFUSS“ (1969) oder in „AUFTRAG MORD!“ (1970) zu sehen.

Werner Schumacher1971 gelang mit der Rolle des KOMMISSAR LUTZ in dem Tatort „AUF OFFENER STRAßE“ der endgültige Durchbruch als Schauspieler. Nach 14 weiteren Tatort-Krimis und fünf Tatort - Gastauftritten löste Werner Schumacher am 23. Februar 1986 in „EINER SAH DEN MÖRDER“ als Kommissar Lutz seinen letzten Fall.

1988 war Schumacher in „ANNA – DER FILM“ in seiner letzten Filmrolle zu sehen. Zwei Jahre später folgte in „DAS FREMDE LAND", einer Folge der Serie „DAS ERBE DER GULDENBURGS“ sein letzte Rolle. Danach zog sich der Schauspieler aus dem Film- und Fernsehgeschäft zurück.

1998 erlitt  er einen Schlaganfall, von dem er sich nie wieder richtig erholte.  Werner Schumacher verstarb 18. April 2004 in Bremen.

FILMOGRPAHIE
1. Hin und her (1954) (TV)
2. Des Teufels General (1955)
3. Der Hauptmann von Köpenick (1956)
4. Drei Birken auf der Heide (1956)
5. Die Zürcher Verlobung (1957)
6. Die Festung (1957) (TV)
7. Von allen geliebt (1957)
8. Das Geld, das auf der Straße liegt (1958) (TV)
9. Dr. Crippen lebt (1958)
10. Stahlnetz- Die blaue Mütze (1958)  (TV)
11. Der Rest ist Schweigen (1959)
12. Der Lügner (1961)
13. Tote ohne Begräbnis (1964) (TV)
14. Das Feuerzeichen (1965) (TV)
15. Das Leben meines Bruders (1966) (TV)
16. Tragödie in einer Wohnwagenstadt (1967) (TV)
17. Affäre Dreyfuss (1968) (TV)
18. Pole Poppenspäler (1968) (TV)
19. Sir Basil Zaharoff - Makler des Todes (1969) (TV)
20. Auftrag: Mord! (1970) (TV)
21. Nicht Lob - noch Furcht. Graf Galen, Bischof von Münster (1972) (TV)
22. Zwei Finger einer Hand (1975) (TV)
23. Gefangen in Frankreich: Theodor Fontane im Krieg 1870/71 (1979) (TV)
24. Anna - Der Film (1988)

TATORT – Als Kommissar Lutz  (21 Folgen, 1971-1986)
1. Auf offener Straße (7. Februar 1971)
2. Kressin und der Laster nach Lüttich (7. März 1971)
3. Kennwort Fähre (3. April 1972)
4. Stuttgarter Blüten (1. April 1973)
5. Nachtfrost (20. Januar 1974)
6. Playback oder die Show geht weiter (17. März 1974)
7. 3:0 für Veigl (26. Mai 1974)
8. Gefährliche Wanzen (29. September 1974)
9. Tod eines Einbrechers (16. März 1975)
10.  Schöne Belinda (31. August 1975)
11. Augenzeuge (18. Januar 1976)
12. Himmelblau mit Silberstreifen (30. Januar 1977)
13. Rot.. rot.. tot (1. Januar 1978)
14. Zweierlei Knoten (29. Juli 1979)
15. Kein Kinderspiel (13. Januar 1980)
16. Nebengeschäfte (11. Januar 1981)
17. Blinde Wut (10. Januar 1982) 
18. Mord ist kein Geschäft (9. Januar 1983)
19. Verdeckte Ermittlung (26. Februar 1984)
20. Miese Tricks (26. Mai 1985)
21. Einer sah den Mörder (23. Februar 1986)

FERNSEHEN
1. Der Andere (als Sanders, 6 Folgen, 1959)
2. Inspektor Hornleigh greift ein (1 Folge, 1961)
3. Hafenpolizei  (1 Folge, 1966)
4. Großer Mann, was nun? (1967) TV-Serie (unbekannte Anzahl Folgen)
5. Peenemünde" (1970) TV Mini-Serie
6. Drei im Morgenland (1970) TV-Serie
7. Percy Stuart (1 Folge, 1971)
8. Das Patenkind (als Paul Bachmann, 2 Folgen, 1971)
9. Im Auftrag von Madame (1 Folge, 1974)
10. Rummelplatzgeschichten" (1984) TV-Serie (unbekannte Anzahl Folgen)
11. Das Erbe der Guldenburgs (1 Folge, 1990)

© 2009 by Ingo Löchel
Bilder: Archiv des Autors

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.