Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

40 Jahre Tatort - KOMMISSAR BÖCK

40 Jahre Tatort (und mehr)Kommissar Böck
Ein ganz gewöhnlicher Mord

Auch dem Schauspieler HANS HÄCKERMANN war als KOMMISSAR BÖCK, des ersten Tatort-Ermittlers des ARD-Senders Radio Bremen, kein Erfolg in der Tatort-Reihe beschieden.

So gehört auch Kommissar Böck zu den so genannten 'Eintagsfliegen', als zu den Tatort-Kommissaren, die nur mit einem einzigen Auftritt in der Tatort-Reihe aufwarten können.


Kommissar Böck (Horst Häckermann)Trotz der soliden Sehbeteiligung von 53% bei der Erstsendung am 4. Februar 1973 blieb „EIN GANZ GEWÖHNLICHER MORD“  der einzige BÖCK- Tatort in der Tatort-Reihe, dafür konnte der Kommissar in den Jahren 1973 und 1974 noch mit drei Tatort-Gastauftritten aufwarten.

Erwähnenswert ist neben dem Gastauftritt von Gustl Bayrhammer als Kommissar Veigl in „EIN GANZ GEWÖHNLICHER MORD“ und die lebensnahe Darstellung des Fernsehkrimis auch DIETER WEDEL, der neben der Regie auch das Drehbuch zu diesem Tatort schrieb. Übrigens Dieter Wedels einziger Ausflug in diese Krimi-Reihe. Zudem gehört „EIN GANZ GEWÖHNLICHER MORD“ mit seinen 100 Minuten zu einen der längsten Filme der Krimi-Reihe.

Regie und Drehbuch: Dieter Wedel

Besetzung
Hauptkommissar Walter Böck - Hans Häckermann
Kriminaloberinspektor Veigl - Gustl Bayrhammer
Kommissar Kullmann - Til Erwig
Kommissar Siedhoff - Hans-Helmut Dickow
Wölbel, Spurensicherung - Franz Rudnick
Fräulein Schäfer - Dagmar Berghoff
Dagmar Freidank, Polizeireporterin - Brigitte Grothum
Staatsanwalt Dr. Jasmers - Fritz Lichtenhahn
Rechtsanwalt Rasche - Herbert Mensching
Friedhelm Sacher - Günter Strack
Michael Puczek - Hans Brenner
Kurt Westoff - Peter Schiff
Wolfgang Henning - Volker Eckstein
Hans Schinowski - Uwe Dallmeier
Frau Sacher - Antje Hagen
Jochen Cordes - Edgar Bessen
Fräulein Seifert - Ursula Dirichs
Sachbearbeiter Schneider - Rainer Basedow
Sachbearbeiter Burkard - Gerd Burkard
Schießbudenbesitzer - Hubert-Paul Mittendorf
Pensionswirtin - Renée Hepp


TATORT - FILMOGRAPHIE
Kommissar Böck
1. Ein ganz gewöhnlicher Mord (4. Februar 1973)


Gastauftritt als Kommissar Böck
1. Platzverweis für Trimmel (19. August 1973)
2. Tote brauchen keine Wohnung (11. November 1973)
3. Der Mann aus Zimmer 22 (8. Dezember 1974)

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.