Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Zurück zu den Wurzeln

Aus MADDRAX' WeltZurück zu den Wurzeln

Maddrax Band 350 ist da - 700 Wochen Maddrax - das sind fast 13 1/2 Jahre.

Eine lange Zeit, in der uns Mad Mike in seiner Rolle als Mastermind immer wieder überraschte. Wirklich langweilig wurde es nie. Zuletzt gab es den Archivar-Zyklus, der mit einigen Knalleffekten zu Ende ging.

Nun liegt Band 350 vor uns, und alle fragen sich: kann es gutgehen?


Kann eine Rückkehr zu den Wurzeln der Serie gelingen?

Ja, es kann.

Gekonnt haben Mad Mike und Jo Zybell den Beginn des neuen Zyklus in Szene gesetzt.

Ist denn nun zwischen Matt und Aruula alles wieder in Ordnung? Nein.

Zwar nähern sie sich vorsichtig an, aber das war es auch. Doch das ist gut so, denn wäre es zu schnell, dann wäre es unglaubwürdig gewesen.
Beide haben sich zusammengetan, um Samugaars böses Erbe einzusammeln, die Artefakte aus seinem Koffer.

Eines davon finden beide auch prompt - was vor allem bei Matt für viel Verwunderung sorgt. Denn damit ist es möglich – zumindest scheint es so - dass man mit den Toten reden könne. Aruula probiert es, mit Erlaubnis desjenigen der das Artefakt gefunden hat, aus und vor ihr, dem Finder des Artefakts, und vor Matt erscheint Wudans Auge ...

Die alte Frau erklärt ihr dass sie drei Prüfungen absolvieren muss, damit Wudan ihr vergibt und sie mit sich selbst ins Reine kommt.

Die Aufgaben werden in 3 seltsame Sprüche verpackt, die niemand deuten kann.

Matt selbst ist erschüttert: Gibt es Aruulas Götter etwa doch?!

Ein spannender Roman, der erste kleine Andeutungen macht, wohin der neue Zyklus gehen könnte. Es bleibt allerdings abzuwarten, was wirklich passieren wird, zumal Matt und seine Freunde auch andere Probleme haben. Allen voran Arthur Crow. Warten wir es ab, was noch alles geschehen wird - spannend wird es auf jeden Fall.

Auch die Frage ob wir es nun wirklich mit Verstorbenen im üblichen Sinne zu tun hatten, wird sicherlich irgendwann geklärt.

Denn weder der "Gott der Unterwelt", noch "Wudans Auge" sind gewöhnliche Personen.

Ein großes Lob für den neuen Zyklusstart an alle Beteiligten.

Heute erscheint MADDRAX 351
351
Das Auge im Himmel

Kommentare  

#1 Cartwing 2013-07-02 06:49
naja, so toll fand ich den Band jetzt nicht, was aber vor allem daran liegt, dass ich mit diesem ganzen Voodoo - Kram und dem Setting inkl. Personen (kurz: der Nebenhandlung) nicht viel anfangen konnte.
Die Annäherung der beiden Hauptprotagonisten war aber wirklich sehr gut und nachvollziehbar dargestellt. Besser hätte man es nicht machen können. Langfristig würde ich sagen: Da geht noch was...

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.