Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

40 Jahre Tatort - Neue Kommissare braucht das Land: ULRICH TUKUR

40 Jahre Tatort (und mehr)Neue Kommissare braucht das Land
ULRICH TUKUR

Nachdem Andrea Sawatzki als Kommissarin Sänger und Jörg Schüttauf als Kommissar Dellwo, die mich persönlich nie richtig in ihren Rollen überzeugen konnten, nach 18 Einsätzen als Tatort-Kommissare das Handtuch geschmissen haben, geht am 28. November 2010 mit dem LKA-Beamten FELIX MUROT der erste neue Tatort-Kommissar des Hessischen Rundfunks an den Start.


Ulrich TukurDer Schauspieler ULRICH TUKUR mimt den neuen Tatort-Ermittler, der allerdings ein Handicap aufweist;  Murot hat einen Tumor im Kopf. Ob sich das für die Figur des Kommissars als Vorteil erweisen wird, werden wohl die weiteren Filme mit dem Schauspieler zeigen.

Die Idee mit dem Tumor hatte übrigens Tukur selbst, der eigentlich nie den Wunsch verspürt hatte, einen Tatort-Kommissar zu werden, sondern vom Hessischen Rundfunk für die Rolle überredet werden musste.

„Die vom Hessischen Rundfunk haben mich überredet, wenn auch auf sehr charmante Weise. Ich habe gesagt, dass unser Kommissar mindestens so spannend sein müsste wie die Fälle, die er zu lösen hat. Und nach der dritten Flasche Wein sagte ich: „Der muss mit einem Bein am Abgrund stehen, am besten todkrank sein". Die Reaktion war positiv, und so bekam unser Kommissar nach der vierten Flasche einen Tumor im Kopf verpasst, von dem er nicht weiß, ob er tödlich ist und mit dem er anfängt zu kommunizieren, um die Angst in Schach zu halten.“ (1)

Man kann daher nur hoffen, dass die Lebensgeschichte sowie die privaten und gesundheitlichen Probleme des neuen Ermittlers nicht wieder mehr Raum einnehmen als die Aufklärung der Fälle selbst, was bei den meisten der Tatort-Kommissare leider gang und gäbe geworden ist.

Gedreht wurde „WIE EINST LILY“, der erste Tatort mir Ulrich Tukur und 781. der Krimi-Reihe, vom 28. September bis 2. November 2009 am Edersee sowie in Frankfurt und Umgebung.

Barbara PhilipDie ruppige und zynische Art des Kommissars Felix Murot  (Ulrich Tukor) ist nicht jedermanns Sache. Seine einzige Vertraute beim LKA ist seine Sekretärin Magda Wächter (Barbara Philip), die ihm immer wieder den Rücken freihalten muss.
Murot  hat häufig Kopfschmerzen. Bei einer Routineuntersuchung wird ein Tumor im Hirn festgestellt.
Ausgerechnet in dieser Verfassung wird am Edersee, an der Stätte seiner Kindheit, eine Leiche  in einem Ruderboot entdeckt. Neben dem erschossenen Mann liegt eine Waffe, die aus dem Umfeld der RAF stammt. Die Polizei vor Ort geht von Selbstmord aus und schließt den Fall schnell ab.
Kommissar Murot glaubt jedoch nicht  an die Selbstmordtheorie und mietet sich in der kleinen Pension am See ein, in der auch der Tote gewohnt hat. Je mehr sich der LKA-Beamte mit dem Fall beschäftigt, desto stärker wird die Gewissheit, dass der Mann keinen Selbstmord begangen hat, sondern ermordet worden ist. Zudem erinnert ihn die Pensionswirtin Jana Maitner (Martina Gedeck) an seine alte Jugendliebe Lilly, von der er einst getrennt wurde ...

Tukur und Koleginnen

„Es ist ein leiser, melancholischer Film geworden. Er ist bestimmt nichts für Actionliebhaber, aber ich mag ihn gern. Der Fäll, der verhandelt wird, ist hochspannend, es geht um die RAF, um den Mord an Buback und um Verena Becker. Die ja kurz, nachdem wir fertig gedreht hatten, verhaftet wurde (2)

Die Zukunft wird zeigen, ob der neue Kommissar mit seinem Tumor im Kopf noch in vielen weiteren Tatort-Fällen ermitteln wird.

Man könnte ihn -  wie Tukur scherzhaft in einem Interview anmerkte – natürlich auch jederzeit sterben lassen.

(1) Ulrich Tukur
(2) Ulrich Tukur

© by Ingo Löchel

Kommentare  

#1 G. Walt 2010-11-15 17:00
Wenn der Kommissar nicht ankommt, wird er wahrscheinlich an seinem Tumor sterben. So nach 3-4 Einsätzen. Wenn er gut ankommt wird er geheilt.

Die Privatleben der Ermirrler im TATORT nerven so langsam. Der Fall wird immer wieder unterbrochen und der Spannung beraubt weil z.B. Kopper auf seinen Neffen aufpassen muss, der ganz schön frech ist. (zuletzt gesehen in einem Odental-TATORT).
Zitieren
#2 Valerius 2010-11-17 13:50
Sehr gespannt bin ich auf das Tatort-Debüt von Joachim Krol und Nina Kunzendorf im nächsten Jahr. Laut HR sollen sich die Filme mit dem neuen Ermittler-Duo weniger um das Privatleben und sonstigen persönlichen Probleme der Kommissare drehen (was mich persönlich nicht nur beim Tatort nervt, sondern auch bei vielen andren Krimi-Serien und - Reihen), sondern der Fokus soll auf den Fällen liegen. Mal sehen, ob das tatsächlich simmt.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.