Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Ein 'kleiner' Exkurs durch das Kinoprogramm: November 2018

Der Kino-ExkursEin 'kleiner' Exkurs durch das Kinoprogramm
November 2018
(mit den 'wichtigsten' DVD-Veröffentlichungen)

Überraschend üppig fäll im Monat November das Kinoprogramm in deutschen Kinos aus. Gleich acht Filme aus verschiedenen Genres streiten dort um die Gunst der Zuschauer. Walt

Disney kommt mit seiner eigenen Version des "Nussknackers" in die Kinos...

...Warner startet mit dem zweiten Teil der "FANTASTIC BEASTS"-Reihe und mit "VERSCHWÖRUNG" kommt eine zweite Verfilmung der Millennium-Reihe mit komplett neuer Besetzung in die Kinos.

Und nicht zu vergessen die Agatha-Christie-Verfilmung "Das krumme Haus" und der Zweite-Weltkrieg-Schocker "OPERATION OVERLOARD", indem die Nazis mal wieder für irgendwelche dubiosen Experimente an Menschen herhalten müssen...

Der Nussknacker und die vier Reiche1. November: Der Nussknacker und die vier Reiche
Die junge Clara (Mackenzie Foy) findet sich in einer mysteriösen Parallelwelt wieder, als sie sich auf die Suche nach einem geheimnisvollen Schlüssel macht, der eine Kiste mit einem einzigartigen Geschenk öffnen soll.

Im Land der Schneeflocken, im Land der Blumen und im Land der Süßigkeiten trifft sie auf allerlei seltsame Bewohner. Zusammen mit dem jungen Soldaten Phillip (JaydenFowora-Knight) begibt sie sich schließlich ins unheilvolle Vierte Reich, das von der tyrannischen Mutter Gigoen(Helen Mirren) beherrscht wird.

Dabei geht es schon längst nicht mehr nur um Claras Schlüssel, sondern darum, die Harmonie in den vier Reichen wiederherzustellen.

Mit der Verfilmung "DER NUSSKNACKER UND DIE VIER REICHE" unter der Regie von Lasse Hallström präsentieren die Walt Disney Studios ihre eigene Version vom "Nussknacker", die anscheinend eine Mischung aus der Erzählung "Nussknacker und der Mäusekönig" von E. T. A. Hoffmann und dem Ballett "Der Nussknacker" von Pjotr Iljitsch Tschaikowski zu sein scheint.
Denn wenn man sich den Trailer zum Film so anschaut, der mich nicht unbedingt vom Hocker gehauen hat, scheint in dem Fantasyfilm auch Musik und Tanz nicht zu kurz zu kommen.

Wie alle Walt-Disney-Filme der letzten Jahre, wird, wenn nichts schief geht, auch "DER NUSSKNACKER UND DIE VIER REICHE" erfolgreich an den Kinokassen laufen und eine Menge Geld für den Konzern einspielen. Schließlich steht Weihnachten vor der Tür. Da sind solche Filme meistens immer erfolgreich.

In "DER NUSSKNACKER UND DIE VIER REICHE" gibt es übrigens ein Wiedersehen mit Helen Mirren als Mutter Gigoen und Morgan Freeman als Pate Droßelmeier, die bereits für den Film "RED" gemeinsam vor der Kamera standen. Zudem ist die britische Schauspielerin Keira Knightley in der Disney-Verfilmung als Zuckerfee zu sehen.

Verleih: Walt Disney

Nur ein kleiner Gefallen8. November: Nur ein kleiner Gefallen
Ist es wirklich Freundschaft, was die unscheinbare und mäßig erfolgreiche Mom-Bloggerin Stephanie (Anna Kendrick) und die extravagante Mode-PR-Chefin Emily (Blake Lively) miteinander verbindet oder kommt Emily die alleinerziehende Stephanie nur gelegen, wenn sich ihr übervoller Terminkalender mal wieder überschlägt?

So auch, als Emily sie eines Tages bittet, ihren Sohn Nicky von der Schule abzuholen und Stephanie ihr diesen kleinen Gefallen sehr gerne tut. Doch nicht nur an diesem Abend wartet Stephanie vergeblich darauf, dass Emily ihren Sohn abholt – Emily bleibt auch die folgenden Tage und Wochen verschwunde.

Stephanie kümmert sich ab sofort gemeinsam mit Emilys Mann Sean (Henry Golding) um Nicky. Doch was ist mit Emily passiert? Nichts scheint so zu sein, wie es ist…

Mit "NUR EIN KLEINER GEFALLEN" hat der Regisseur Paul Feig einen durch interessanten Thriller inszeniert, der sonst eher für Komödien wie "Taffe Mädels", "Spy: Susan Cooper Undercover" oder "Ghostbusters" bekannt ist. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Darcey Bell.

Hinzu kommt, dass der Thriller mit den beiden Schauspielerinnen Anna Kendrick und Blake Lively durchaus stimmig besetzt ist. 

In den USA konnte "NUR EIN KLEINER GEFALLEN" mit einem Einspielergebnis von über 53 Millionen US-Dollar immerhin seine Produktionskosten in Höhe von 20 Millionen US-Dollar mehr als doppelt wieder einspielen. Die weltweiten Einspielergebnisse des Films liegen derzeit bei knapp 86 Millionen US-Dollar (Stand: 30. Oktober 2018).

Verleih: Studiocanal

Operation Overloard8. November: Operation Overloard
Am Vortag des D-Days landet eine amerikanische Soldatentruppe in einem von deutschen Truppen besetzten Dorf in Nordfrankreich.

Während ihres Einsatzes stoßen sie auf ein geheimes, unterirdisches Labor, in dem die Besatzer völlig wahnsinnige Experimente an den Dorfbewohnern durchführen, um menschliche Kampfmaschinen zu züchten. Mit verheerenden Folgen…

Die Amerikaner scheinen wohl eine Art Nazi-Phobie zu haben, die sie selbst über 70 Jahren nach Ende des Zweiten Weltkrieges immer noch überwunden haben.
Denn anders kann man sich die Handlung von "OPERATION OVERLORD" nicht erklären, die eine krude Horror-Geschichte erzählt, in der die 'bösen' Nazis mal wieder für irgendwelche dubiose Experimente am lebenden menschlichen Objekt herhalten müssen, um damit übermenschliche Kampfmaschinen zu züchten.

Der Trailer zu Operation Overloard unter der Regie von Julius Avery ("Son of a Gun") hat mich nicht gerade vom Hocker gehauen. Denn so einen bizarren Horror-Nonsens kennt man normalerweise nur von B-Pictures oder von Billig-Horrorfilmen.

Doch "OPERATION OVERLORD" wurde von Paramount Pictures und Bad Robot Productions produziert. Wobei J. J. Abrams auch noch als Produzent fungiert, der uns leider schon sehr gewöhnungsbedürftige Aufgüsse von Star Wars und Star Trek beschert hat. Dabei hätte Abrams von diesen beiden Franchise lieber die Finger lassen sollen.

Verleih: Paramount

Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen (3D)15. November: Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen (3D)
Der mächtige Dunkle Zauberer Gellert Grindelwald (JohnnyDepp) wurde vom MACUSA (Magischer Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika) mit der Hilfe von Newt Scamander (Eddie Redmayne) festgenommen.

Doch Grindelwald macht seine Drohung wahr und entkommt aus dem Gefängnis. Er schart ein Gefolge um sich, das seine wahren Pläne nicht kennt: die Herrschaft reinblütiger Zauberer über alle nichtmagischen Wesen.

Um Grindelwalds Pläne zu vereiteln, wendet sich Albus Dumbledore (Jude Law) an seinen ehemaligen Schüler Newt Scamander, der seine Hilfe zusagt, ohne sich über die Gefahren im Klaren zu sein.

Liebe und Loyalität werden auf die Probe gestellt, und selbst zwischen besten Freunden und innerhalb von Familien entstehen immer mehr Spaltungen in der magischen Welt.

Nach dem Film "PHANTASTISCHE TIERWESEN UND WO SIE ZU FINDEN SIND" (2016) kommt mit "PHANTASTISCH TIERWESEN 2 - GRINDELWALDS VERBRECHEN" nun die Fortsetzung dieser Spinoff-Filmreihe von Warner in die Kinos, die auf insgesamt fünf Filme konzipiert ist.

Nachdem ich mir den Trailer zum Film angeschaut habe, erinnerte mich das Szenario des Films doch sehr stark an die Harry-Potter-Filme. Was auch kein Wunder ist, stammt das doch nicht nur das Buch "Fantastic Beasts and Where to Find Them" aus der Feder von J. K. Rowling, sondern die Autorin schrieb auch die Drehbücher zu den ersten beiden "Phantastic Beasts"-Filmen.

Verleih: Warner

Verschwörung22. November: Verschwörung
Die Hackerin Lisbeth Salander (Claire Foy) hat jeden Kontakt zu Mikael Blomkvist (Sverrir Gudnason) abgebrochen.
Während sich Salander mit dem NSA anlegt und sich in dessen Daten hackt, wird der Journalist Blomkvist mit dem Mord an Frans Balder, einer der weltweit führenden Experten für künstliche Intelligenz, konfrontiert.
Bei seinen Recherchen findet Blomkvist bald eine Verbindung zu Lisbeth Salander, so dass die beiden erneut gemeinsam in einen neuen Fall schlittern...

2011 wurde mit "VERBLENDUNG" (Originaltitel: The Girl with the Dragon Tattoo) der erste Millennium-Roman von David Lagercrantz mit Daniel Craig und Rooney Mara verfilmt, der trotz des düsteren Thematik immerhin weltweit über 232 Millionen US-Dollar (Produktionskosten: 90 Millionen US-Dollar) einspielte.

Sieben Jahre später kommt mit "VERSCHWÖRUNG" (Originaltitel: The Girl in the Spider's Web) nun eine weitere Verfilmung eines Lagercrantz-Romans in die Kinos, der auf dem vierten Teil der Millennium-Reihe basiert.
Craig und Mara spielen darin allerdings nicht mehr mit, denn die Besetzung wurde komplett geändert.
In "VERSCHWÖRUNG" sind nun Claire Foy als Lisbeth Salander und Sverrir Gudnason als Mikael Blomkvist zu sehen.

Was mir insbesondere beim Trailer zu "VERSCHWÖRUNG" aufgefallen ist, ist, dass die Protagonistin im Gegensatz zum Vorgängerfilm noch hässlicher geworden ist. Nichts gegen eine Schauspielerin, die ihren Mut zur Hässlichkeit zeigt, aber man kann es auch übertreiben. Denn irgendwann kann man wirklich nicht mehr hinschauen...

Verleih: Sony 

Das krumme Haus29. November: Das krumme Haus
In dieser klassischen Detektivgeschichte kehrt der ehemalige Diplomat Charles Hayward (Max Irons) von Kairo nach London zurück, wo er eine Karriere als Privatdetektiv beginnt.
Als Aristide Leonides, ein reicher und skrupelloser Tycoon, in einem Bett vergiftet aufgefunden wird, wird Detective Hayward in das Haus der Familie eingeladen, um den Fall aufzuklären.

Im Zuge der voranschreitenden Ermittlungen muss er der schockierenden Erkenntnis ins Auge sehen, dass eine der Hauptverdächtigen Aristides hübsche Enkelin ist, seine Auftraggeberin und ehemalige Geliebte, Sophia(Stefanie Martini).

Hayward hatte eine leidenschaftliche Affäre mit ihr in Kairo, bevor sie eines Tages, ohne ein Wort zu verlieren, verschwand.

Er muss nun seine Gefühle überwinden und einen klaren Kopf behalten, um die temperamentvolle Sophia und den Rest ihrer feindseligen Familie in den Griff zubekommen, damit das Verbrechen aufgeklärt wird.

Agatha-Christie-Verfilmung scheinen wohl im Moment wieder modern zu sein. Nach dem Erfolg der Neuverfilmung "MORD IM ORIENT-EXPRESS" (2017) mit Kenneth Branagh als Hercule Poirot, kommt mit "DAS KRUMME HAUS" nun eine weitere Verfilmung eines Romans der Kriminalautorin in die Kinos, der 1949 zum ersten Mal veröffentlicht wurde.

Den Roman "DAS KRUMME HAUS" bezeichnete Agatha Christie übrigens als einer ihrer Favoriten.
Darin ermittelt allerdings nicht Poirot, sondern ein gewisser Charles Hayward in einer Mordgeschichte.

Der Trailer zum Film hat mich allerdings nicht unbedingt umgehauen. Mir schien, dass der Flair und die Zeit der 1940er Jahre nicht nur durch die Inszenierung, sondern auch durch die Schauspieler des Films nicht wirklich richtig eingefangen wurde. Zumal ich einige der Darsteller des Films auch für Fehlbesetzungen halte.

Verleih: Twentieth Century Fox

29. November: Peppermint - Angel of Vengeance
Riley North, fürsorgliche Mutter und glückliche Ehefrau, erwacht aus dem Koma: Sie wurde Opfer einer brutalen Attacke auf ihre Familie, bei der Tochter und Ehemann getötet wurden.

Als die verantwortlichen Täter ungestraft davonkommen und vom korrupten System geschützt werden, sinnt Riley auf Vergeltung.

Getrieben von ihrer Rachsucht und der Frustration, dass die Justiz die Schuldigen schützt, taucht sie unter. Sie verbringt Jahre damit, Verstand, Körper und Geist zu trainieren.

Von der Unterwelt, dem LAPD und dem FBI unbemerkt, wird aus der braven Mitbürgerin eine racheerfüllte Untergrundkämpferin. Mit einem einzigen Ziel: Sich an denen zu rächen, die ihr alles genommen haben.

Nachdem die Schauspielerin Jennifer Garner in den letzten Jahren nur in Komödien zu sehen war, kehrt sie 2018 nun mit dem Film "PEPPERMINT - ANGEL OF VENGEANCE" unter der Reigie von Pierre Morel ("96 Hours", "From Paris with Love", "The Gunman") ins Action-Genre zurück.

Wie man aus dem Trailer zum Film sehen kann, zeigt sich Garner darin von ihrer härteren Seite. Von dieser Seite sah man die Schauspielerin ja bereits in der TV-Serie "ALIAS - DIE AGENTIN", mit der ihr der Durchbruch als Schauspielerin gelang.

In den USA gehörte "PEPPERMINT - ANGEL OF VENGEANCE" auch zu den wenigen Filmen des Jahres 2018, die in den USA ihre Produktionskosten wieder einspielen konnten.

Das Einspielergebnis des Actionfilms lag dort bei über 35 Millionen US-Dollar (Produktionskosten: 25 Millionen US-Dollar). Weltweit liegen die Einspielergebnisse des Films bei über 46 Millionen US-Dollar (Stand: 30. Oktober 2018).

Verleih: Universum

The House That Jack Built29. November: The House That Jack Built
USA in den 1970er Jahren. Wir begleiten den hochintelligenten Jack (Matt Dillon) über einen Zeitraum von zwölf Jahren und werden dabei Zeugen von fünf exemplarischen Morden, die seine Entwicklung zum Serienkiller prägen.

Wir erleben die Vorfälle aus Jacks Perspektive. Jeden der Morde betrachtet er als ei-genständiges Kunstwerk.
Was niemand weiß, ist, dass Jack unter Neurosen leidet, die ihm in der Außenwelt große Schwierigkeiten bereiten.

Obwohl der finale und unver-meidliche Polizeieinsatz unweigerlich näher rückt, was Jack einerseits sogar provoziert, ihn andererseits aber auch unter großen psychischen Druck setzt, ist er wild entschlossen, immer größere Risiken einzugehen.
Das Ziel ist das ultimative Kunstwerk: Eine Kollektion all seiner Morde, manifestiert in einem von ihm selbst gebauten Haus.

Immer wieder bespricht Jack seine Probleme und Gedanken mit einem mysteriösen Gesprächspartner namens Verge (Bruno Ganz). Diese Gespräche sind aber auch ei-genwillige Reflexionen zu verschiedenen Bereichen der Kultur- und Kunstgeschichte, einerseits anspruchsvoll, andererseits Versuche von Jack, seine Taten zu rechtfertigen.

Umso älter der Regisseur Lars von Trier wird, um so abstruser und merkwürdiger scheinen seine Filme zu werden.
Was wiederum auch auf den Trailer zum Film "THE HOUSE THAT JACK BUILT" zutrifft, der mich ebenfalls nicht gerade vom Hocker gehauen hat, in dem der Schauspieler Matt Dillon einen durchgeknallten Serienkiller spielt...

Verleih: Concorde

 

...mit diesen beiden letzten Sätze zum Kinomonat November beende ich meine Artikelserie "Kino-Exkurs", die ich am 29. Juni 2013 begonnen habe. Ob sie irgendwann von mir weitergeführt wird? Keine Ahnung. Die nächsten Jahre werden es zeigen...

 

DVD-und Blu-ray-Veröffentlichungen

Filme
2. November
Der weiße Sohn der Sioux (mit Charlton Heston)
Zeugin der Anklage (mit Marlene Dietrich, Charles Laughton und Tyrone Power)

8. November
Ocean's 8
The First Purge
Der Leopard - Remastered Edition (mit Burt Lancaster)
Der sechste Kontinent (mit Peter Cushing und Doug McClure)
Phantasm III - Das Böse III - Lord Of The Dead
The Boys from Brazil - Special Edition (mit Gregory Peck)

9. November
Gefährten des Grauens (mit Stewart Granger)

15. November
Escape Plan 2: Hades (mit Sylvester Stallone)
Mein Name ist Somebody - Zwei Fäuste kehren zurück (mit Terence Hill)
Skyscraper (mit Dwayne Johnson)

16. November
Wege zum Ruhm (mit Kirk Douglas)

22. November
Mammia Mia 2! Here We Go Again (mit mit Meryl Streep und Lily James)

29. November
Ant-Man and the Wasp (mit Paul Rudd, Evangeline Lilly, Michael Douglas und Michelle Pfeiffer)
Sicario 2 (mit Benicio del Toro und Josh Brolin)

30. November
Pony Express (Western mit Charlton Heston)
Reprisal (mit Bruce Willis)
Robin Hood - Ein Leben für Richard Löwenherz (mit Patrick Bergin und Uma Thuman)
The Last Movie Star (mit Burt Reynolds) 

TV-Serien
2. November
PSI Factor - Chroniken des Paranormalen, Staffel 2
The Americans - Staffel 1

8. November
The Walking Dead - Staffel 8

9. November
Morden im Norden - Staffel 5

13. November
Die Pest - Staffel 1
Salamander - Staffel 1
The Last Ship - Staffel 5

15. November
Preacher - Staffel 3

16. November
Teen Wolf - Staffel 6

22. November
Homeland - Staffel 7
The Strain - Staffel 4

23. November
Mammon - Staffel 2

30. November
The Expanse - Staffel 2


Ein ›kleiner‹ Exkurs durch das Kinoprogramm: Oktober 2018


© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.