Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Der Kommissar und seine Mörder - Folge 92 Fährt der Zug nach Italien?

Der Kommissar und seine MörderFolge 92
Fährt der Zug nach Italien?

Als zwei Bahnpolizisten auf dem Münchner Hauptbahnhof ein völlig verschüchtertes und verwahrlostes Kind aufgreifen, scheint es sich zunächst um einen der zahlreichen Ausreißer zu handeln. Doch dann erschrecken die Beamten: Der Körper des Kindes zeigt Spuren von brutalen Schlägen. Und als sie schließlich das widerstrebende Kind zu Hause abliefern wollen, finden sie in der Wohnung die Leiche seines Vaters.


Kommissar Keller, der in den Fall eingeschaltet wird, findet schnell heraus, dass der Gelegenheitsarbeiter und Säufer Albert Kempe erschlagen worden ist. Und sehr schnell ahnt er auch, dass nur das Kind ihn auf die Spur des Mörders bringen kann. (1)

Die Folge zeichnet zur Abwechslung mal wieder soziale Missstände auf und zwar mit Augenmerk auf das Schicksal eines kleinen Mädchens, das misshandelt wurde. Zu dieser Zeit wurde die Rolle glänzend von der damals noch kindlichen Anne Bennent gespielt.
Zum ersten Mal bekam die junge Darstellerin und Tochter von Heinz Bennent damit Gelegenheit in einem Ringelmann-Krimi zusammen mit ihrem Bruder David zu spielen. Einige Jahre später werden sie in dem Derrick-Fall "Wer erschoß Asmy?" erneut Gelegenheit dazu bekommen.

Zum zweiten Mal spielt Peter Kuiper mit. Auch Karin Baal hat ihren zweiten und letzten Einsatz in der Reihe. Klaus Löwitsch ist bereits zum dritten Mal dabei und Lina Carstens spielt erstmalig mit.

Mal was Lustiges zum Team: Der einzige Beamte im Kommissars-Team (abgesehen von den beiden Kriminalassistentinnen), der offenbar kein Privatleben hatte, war Walter Grabert (Günter Schramm). Bei allen anderen Teammitgliedern wurde Privates zumindest einmal angerissen. Heines lebte mit seiner Frau neben einen Nachbarn namens Lansky, auch der Kommissar selbst war verheiratet und von Erwin wusste man wenigstens, dass er einen Bruder hatte.

Gedreht 1975, Erstsendung 26.9.1975

mit Erik Ode, Günter Schramm, Reinhard Glemnitz, Fritz Wepper, Elmar Wepper, Helma Seitz, Karin Baal, Klaus Löwitsch, Peter Kuiper, Anne Bennent, Lina Carstens, Karl Obermayr, David Bennent u.a.
Stab: Regie: Theodor Grädler - Buch: Herbert Reinecker - Titelmusik: Herbert Jarczyk - Musik: Erich Ferstl, Golden Earring: Are You Receiving Me, Suzy Lunacy; Love Unlimited Orchestra: Barry's Theme l- Neue Münchner Fernsehproduktion 1975

(1)= 3sat
Foto: 3sat
Stabangaben: Freundeskreis Der Kommissar

© by author

Vorheriger Fall: Der Kommissar und seine Mörder - Folge 91: Der Tod des Apothekers
Nächster Fall: Der Kommissar und seine Mörder - Folge 93 Ein Playboy segnet das Zeitliche

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.