Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Derrick und seine Fälle: Folge 127 - Wer erschoß Asmy?

Derrick und seine FälleFolge 127
Wer erschoß Asmy?


Den Revolver, mit dem Robert Asmy um die Mittagszeit erschossen wurde, finden Kripobeamte keine zehn Meter vom Toten entfernt in einem Gebüsch seines Gartens. Auf irgendeine Weise hatte sich der Täter Zugang in das Anwesen verschafft und lag dann, im Dickicht verborgen, dem ahnungslosen Asmy auf der Lauer. Denn der Mord geschah, als er zusammen mit Erni Weik - seiner jungen Geliebten - die in einer Blockhütte befindliche Sauna verließ. Die intensive Suche nach Spuren im Rasen verläuft ergebnislos, denn zum Zeitpunkt des Verbrechens regnete es in Strömen. Und Erni Weik, die einzige mögliche Zeugin, sagt aus, dass sie den Mörder nicht gesehen habe. Nach anfänglichem Leerlauf entdeckt Oberinspektor Derrick doch noch eine heiße Spur. Seine neuen Erkenntnisse lassen vermuten, dass Asmy - immerhin als wohlhabender Playboy stadtbekannt - einem Racheakt zum Opfer fiel. (1)

Inge Birkmann und Anne BennentWer erschoß Asmy? Diese Frage beherrscht tatsächlich den ganzen Krimi. Der Mord passiert gleich zu Anfang, was ich hier für einen Fehler halte. Gerade hier hätte man Asmy und sein Verhältnis zu jungen Mädchen etwas tiefer beleuchten können. Außerdem hätte man seine Liebschaft mit der jungen Erni im Vorfeld beschreiben können. So hätte man den Zuschauer noch etwas mehr in die Irre führen können.

Der Mordverdacht konzentriert sich nämlich schnell auf den Bruder von Erni, auf den sich auch Derrick eingeschossen hat. Somit ist die Auflösung am Ende in der Tat sehr überraschend. Zwischendrin passiert aber nicht viel. Spaß am Zusehen machen aber die Darsteller. Constanze Engelbrecht als attraktive geschiedene Ehefrau, oder David Bennent, der hier erstmals mit seiner Schwester Anne in einem Derrick spielt. Für David war es darüber hinaus der einzige Derrick, während Anne schon einige Auftritte hatte. Und ihre Nackteinlagen sind legendär. Sei es in Die Fahrt nach Lindau, Der Klassenbeste oder eben in dieser Folge. Anne Bennent zeigt gern nackte Haut.

Die Spannung bleibt mäßig bis schwach, die Aufklärungsarbeit ist aber durch das Täterpsychogramm sehr interesssant.
 
 
 
Darsteller:  Horst Tappert, Fritz Wepper, Willy Schäfer, Anne Bennent, David Bennent, Inge Birkmann, Constanze Engelbrecht, Jürgen Emanuel, Fritz Strassner und andere
 
Titelmusik: Les Humphries, Musik: Eberhard Schoener, Produzent: Helmut Ringelmann. Eine Produktion der Telenova Film- und Fernsehproduktion im Auftrag von ZDF, ORF, SRG. Regie: Jürgen Goslar, Erstausstrahlung:  19.04.1985

Diese Folge ist enthalten auf Die Derrick Collector´s Box Vol.9
MORE Home Entertainment GmbH & Co. KG 2010


(1) Quelle:  ZDF

    

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok