Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Mit der Science-Fiction in die Zukunft - Perry Rhodan Kurs Band 3000

1Mit der Science- Fiction in die Zukunft
Perry Rhodan Kurs Band 3000

Zu diesem Jubiläum ist bereits viel gesagt worden. Ein Zeitsprung in der Handlung wird stattfinden. Das Heft kommt mit umlaufendem Titelbild und einigen Extras. Auf dem Titelbild  sind drei Personen abgebildet im Zentrum ein vom ES-Physiotron arg verjüngter Perry.Wir sind in der Cairanischen Epoche … und der Name  der Person ›Perry Rhodans‹ wird nicht mehr gerne gehört in der Milchstraße.

Neue Technologien soll es auch geben, hörte ich in der Gerüchteküche. Das würde doch das Herz des echten SF-Lesers erfreuen, denn die Stagnation in der Tech außer in den Fernraumschiffen war doch arg lange, zyklenmäßig.

Es wird superknappe Kurzgeschichten geben, die zur  erzählerischen Überwindung des Zeitsprunges überbrückend beitragen … um den Schock beim Leser zu schmälern womöglich, aber vielleicht eben auch nur, um wie früher, die entstandenen Lücken erzähltechnisch mit spannenden Geschichten zu füllen, an denen sich noch viel Weiteres an Handlung wird aufhängen lassen.

In gespannter Erwartung harren wir der Dinge, die da kommen mögen. Hoffentlich werden gute Ideen ausgebrütet, hoffentlich kommt der Sense of Wonder nicht zu kurz, ebenso wie die Technikschiene der langen Erzählung.Irgendwie muss auch das Sekundäre im Perry fortgesetzt werden, etwa die Clubnachrichten, die offensichtlich nicht ersatzweise wegfallen. Bereits mit dem PR-Computer bzw. dessen Nachfolger fiel ja nach dem Tode Rainer Castors eine Informationsseite zugunsten von Eigenwerbung unumkehrbar weg.Die Leistung des Angebotenen sank also, der Preis stieg sogar.

Für mich besteht der Perry nicht nur aus Text, Titelbild und Innenillu, auch die sekundären Aspekte wie LKS, Glossar und die immer spannenden Informationen der Mittelseiten runden das Angebot ab. Sollte irgendetwas davon erneut auf Dauer nicht mehr vorhanden sein, würde ich mir zweimal überlegen, das Heft noch als Angebot anzusehen und weiterhin zu kaufen oder zu lesen. Man kann also nur hoffen, dass das Marketing nicht endgültig noch mehr zuschlagen wird, und den Inhalt weiter einschmälert und so die Phantasie beschränkt.

Die neue Bearbeiterin der "Clubnachrichten" wird sich auf den Perry-Kosmos konzentrieren und das SF-Fandom, so noch  aktiv vorhanden, weitgehend außen vorlassen.Auch hier wird also die Berichterstattung eingeschränkt, im Sinne des Perry-Marketing aber sinnvoll verständlich. Die Zielgruppe ist sich selbst genug.

Die meisten Perryleser können sich heutzutage einen Groschen mehr leisten … als in ihrer Jugend. Da kann man auch den Preis etwas höher setzen und dafür den PR-Computer mit neuem Namen im neuen Zeitgewand wieder einführen. Das ist ja nur eine Seite … aber die ist einigen Lesern gefühlt wichtig.Sollte also wiederkommen.Ebenso wie die LKS, die mit ihren acht Wochen Zeitvorlauf im Zeitalter der Echtzeitkommunikation des Internetzes eigentlich obsolet ist. Doch liebgewonnen, will man sie auch heutzutage nicht missen.Es gibt ja auch noch Briefeschreiber an die Redaktion, nicht nur Netznutzer an Positroniken oder Syntrons.

Auch neue Bücher sind für das neue Jahr in Arbeit. Die „Dunkelwelten-Trilogie“ wird herauskommen. Eine Geschichte in drei Bänden über die Onryonischen Dunkelplaneten, geschrieben vomn Michael Marcus Thurner, Robert Corvus, dem Mausbiberfeind und Madeleine Puljic. Ebenso ist eine neue Zwölferband-Minireihe über die Abenteuer der SOL geplant oder wird bereits vorbereitet oder ausgeführt.Auch soll die SOL laut der Latrinenfgerüchte irgendwann wieder in derst Erstgleicheinzig-Auflage auftauchen.

Sechs e-books, von Christian Montillon, exposiert, werden noch vor Band 3000 erscheinen oder sind bereits draußen. Auch sie beleuchten den Zeitsprung zwischen den Zyklen. Der Perry ist also auch im neuen Jahr gut aufgestellt. Hoffentlich enttäuscht er uns nicht, kann doch nicht jeder der jetzigen Autoren diejenige Action wiedergeben, die einige Leser (wie ich) einfordern. Mit Spannung erwarten wir daher Band 3000 and beyond … wo noch kein Perry gewesen ist.

© 2019 by H. Döring

Kommentare  

#31 Advok 2019-02-12 19:45
zu #27 Cartwing:
Zu PR Neo kann ich leider nicht viel mehr sagen - mir fällt nur die Regelmäßigkeit aller aufgezählten Komponenten incl. den für mich sehr hoch bewerteten Zyklusenden auf.

Seit Band 101 gibt es 10er Zyklen. Mit 181 habe ich den Einstieg versucht. Der Band hat mir ausgezeichnet gefallen, wenngleich dann zu viele Rückgriffe auf Vergangenes statt gefunden haben. Die Zeit war dann dagegen, dass ich länger am Ball bleibe …


Bei Band 101 habe ich es ebenfalls probiert und tatsächlich 3 oder 4 unterhaltsame Bände durchgehalten. Das Problem für mich: 14 Tage Wartezeit (Abo: 1 Monat) - da lese ich Serien immer am liebsten, wenn ich sie komplett habe, um die Serienkontinuität beurteilen zu können.
Sorry, Serien! :-)
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.