Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Derrick und seine Fälle: Folge 131 - Lange Nacht für Derrick

Derrick und seine FälleFolge 131
Lange Nacht für Derrick

Die Stimme klingt verstellt, an der Eindeutigkeit ihrer Aussage aber besteht kein Zweifel: "Wenn Sie die Polizei einschalten, hat Ihre Tochter keine Chance!" Wie betäubt legt Dr. Bomann den Hörer auf; erst allmählich beginnt er, die ungeheure Tragweite dieses Satzes zu begreifen. Roberta, seine 20-jährige Tochter und Schülerin einer Sprachenschule, befindet sich seit heute Nachmittag in den Händen von Kidnappern. Doch welche Forderungen stellen die Gangster an den Rechtsanwalt? Jedenfalls wollen sie kein Geld, so viel scheint fürs Erste festzustehen. In ihrer Verzweiflung, und ungeachtet der Drohungen der Entführer, wendet sich Bomanns Ehefrau Elvira nun doch an die Kripo. Ihr kommt zugute, dass die Familie mit Oberinspektor Derrick gut bekannt ist. Ein dramatischer Wettlauf mit der Zeit beginnt ... (1)

Schwarzkopf und Tappert ermittelnSieht man mal vom recht unspektakulären Titel ab, denn Derrick hatte in 130 Folgen so manche lange Nacht, dann ist diese Folge als durchaus spannendes und gelungenes Produkt zu bezeichnen.
Die Entführer von Roberta verlangen aber kein Geld. Sie wollen nur, dass der Rechtsanwalt Bomann eine Pistole in den Gerichtssaal schmuggelt, damit der Angeklagte fliehen kann. Was ich nicht ganz verstehen konnte, ist warum man die Waffe dem Mann nicht einfach übergeben hat, um ihn damit fliehen zu lassen. Damit wäre Roberta schnell frei gekommen. Doch Derrick will die Entführung unbedingt noch vor Tagesanbruch aufklären und natürlich gelingt ihm dies auch am Ende. Doch bis dahin entsteht Spannung. Der ewig tickende Zeiger der Uhr und die perfekt dazu gewählte Spannungsmusik, lassen diese Folge zu einem späten Highlight der gesamten Reihe werden. Mit Herrmann Thiema hat man zudem einen neuen, recht unbedarften Musikkünstler im Stab, der tatsächlich eine Note setzen kann.

Auch wenn die Derrick-Jahre ab 1984 eher durchschnittliche Kost mit einigen Aufs und Abs geboten hatten, so ist diese Folge dabei zu Unrecht etwas untergegangen.

Abermals wirkt Klaus Schwarzkopf mit. Der Kommissar Finke vom Kieler Tatort liefert wieder eine professionelle und routinierte Darstellung ab. Marion Kracht feiert ihren Einstand in der Reihe. Ab der Folge Abendessen mit Bruno wird sie Derrick in fünf Folgen als Kriminalpsychologin Sophie Lauer unterstützen.

Christian Kohlund ist mal eben von der "Schwarzwaldklinik" rüber gekommen und übernimmt ebenfalls wieder eine Gastrolle.

Darsteller: Horst Tappert (Stephan Derrick), Fritz Wepper (Inspektor Klein), Willy Schäfer (Berger), Klaus Schwarzkopf, Christian Kohlund, Marion Kracht, Annemarie Düringer, Horst Sachtleben, Wilfried Baasner, Michael Gahr und andere
Crew: Musik: Herrmann Thieme, Titelmusik: Les Humphries, Produzent: Helmut Ringelmann. Eine Produktion der Telenova Film- und Fernsehproduktion im Auftrag von ZDF, ORF, SRG. Regie: Dietrich Haugk. Erstsendung: 28.06.1985

(1) ZDF
 
© by author
 
 

 

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.