Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Über Hohlheiten und Löcher - Die Perforierung des Perry-Weltalls

1Über Hohlheiten und Löcher
Die Perforierung des Perry-Weltalls

Nicht „Hoheiten“, übrigens. Diese bleiben außen vor. Heute wollen wir über alle möglichen hohlen Sachen und Öffnungen im Weltall plaudern, die im Laufe der Jahre so in der Perryserie aufgetreten sind. Keine Angst, nichts despektierliches. Zuerst fällt einem da natürlich „Horror“ ein, der berühmte Hohlplanet mit mehreren inneren Schichten aus dem MDI-Zyklus, den laut einer Kolportage Scheer entworfen hatte, um Freder van Holk, der Anhänger der Hohlwelttheorie war, zum Perry herüberzuziehen.

Hat nicht geklappt aber Horror fand dennoch seinen Einzug in die Serie und ist seitdem zumindest in dem alten Zyklus nicht mehr wegzudenken.Einige dieser Schilderungen sind auch heute noch amüsant; auch fand hier der letzte Roman von Kurt Brand (Band 208, „die blauen Herrscher“) für den Perry statt. Dieser hatte nämlich gerade Ren Dhark miterfunden und damit eine hypothetische Konkurrenz für die Perryserie auf die Beine gestellt, was GM Schelwokat gar nicht passte. Brachte der RD es  zwar auch nur auf achtundneunzig Hefte im Original (alle folgenden Bücher usw. nicht gezählt), so flog KB jedoch aus der Serie des Perry heraus. Aber schon war ja HGE da, um ihn zu ersetzen und bald stieß auch Hans Kneifel hinzu. Zurück aber zu unseren Hohlheiten. Wir wollen auch Löcher im Raum, also im Weltall dazuzählen. Zunächst seien die ungenannten Löcher gewürdigt. Des Öfteren beschrieben die Autoren beim Flug durchs Zentrum der Galaxis sehr spannend, wie Raumschiffe in „Hyperwirbel“ gerieten und dabei abgestoßen und sogar fremdtransitiert wurden. Diese „Löcher“ im All waren natürlich nicht permanent und  außerdem  namenlos.Sie traten nur ein einziges Mal auf … jedesmal zumindest.

Berühmte andere Löcher im All sind der „Mahlstrom“,auch „Schlund“ genannt, der auch im Perryversum jwd ist („janzweitweg“), durch den die Erde  fällt, damit ES mit BARDIOC kungeln kann … diverse schwarze Löcher seien noch erwähnt; nicht nur das „Dengejaa Uveso“, das große schwarze Loch im Zentrum der Milchstraße, das auch in Wirklicjkeit existiert und deshalb auch Einzug in die Perryserie fand ...-

Für Freunde der Statistik seien jetzt mal alle Löcher dieser Art aufgelistet.Wer das nicht mag, überspringt die Aufzählung … und liest den Text weiter.

Name -Andere Namen -Standort -Bemerkungen -Quellen
A

Aguirre-Black Hole -Aguiri -Gorandaar-Bestandteil der Schwarzen Sternenstraßen-PR 1444
Alingujin-Truillau-Übersetzt soviel wie »Müllschlucker«. -PR 1561
Amagorta-Black Hole-- -Milchstraße-Bestandteil der Schwarzen Sternenstraßen, Heimat der Archäonten-PR 1471
Anansar-Splitter der Ewigkeit -Charif-System -»Mond« von Nansarin Hangay-PR 1373 ff
Anansar- -Rachmayn-System -»Mond« des Planeten Akkartilin der Milchstraße-PR 1594
Anti-Paura
Athaniyyon -Hangay-Aufmarschgebiet TRAITORS-PR 2328
Auge 1

B

Big Black Hole-Dengejaa Uvesou. a. -Milchstraße-Das Schwarze Lochim Milchstraßenzentrum. -PR 1311

D

Dengejaa Uveso-Big Black Hole, Sagittarius-A, Thelak-Holur, Zyürfityür-Piilike -Milchstraße-Das Schwarze Loch im Milchstraßenzentrum. -PR 1300

E
Eldhoverds Endlosigkeit-Singularität 77/3-Milchstraße-Im Leerraumzwischen Thantur-Lokund der Milchstraße. -PR 2792

G
Gaud'Apang -Sammelpunkt der Fliegenden Städte der V'Aupertir. -
Gigant-Black-Hole-Dengejaa Uveso-Milchstraße-Das Schwarze Lochim Milchstraßenzentrum. -PR 1336
Große Schwarze Null - Balayndagar-durch Altrakulfthunter Kontrolle gehalten -PR 710u. a.

K
Katopore
Kobold-Black-Hole - interstellaren Raum -Kobold verwandelt sich 3585, initiiert durch ES, in ein Schwarzes Loch -PR 848 ff.

M
Margin-Chrilox-- -Tare-Scharm-zentrales Schwarzes Loch -PR 2435
Medaillon-Black Hole - Mahlstrom der Sterne-Medaillon verwandelt sich 3585, initiiert durch ES, in ein Schwarzes Loch -PR 848 ff.
Mimoto-Black Hole - M 87-Bestandteil der Schwarzen Sternenstraßen -PR 1420
Moischu

P
Paura-Black Hole -Große Magellansche Wolke-Bestandteil der Schwarzen Sternenstraßen -PR 1420
Perseus-Black Hole -Milchstraße-Bestandteil der Schwarzen Sternenstraßen -PR 1420

S
Sagittarius-A
Schwarzes Loch, das singt -Reich der Harmonie-Das Schwarze Loch bildet gemeinsam mit einer daran verankerten Hyperperforation und dem Hyperkristallplanten Tolmar ein gleichseitiges Dreieck mit einer Kantenlänge von 1,8 Lichtjahren. Im Zentrum des Dreiecks war die frei im Weltall schwebende Bühne für das Mahnende Schauspielinstalliert. -PR 2578, PR 2579
Singularität 77/3-Eldhoverds Endlosigkeit-Milchstraße-Im Leerraumzwischen Thantur-Lokund der Milchstraße. -PR 2792
Siragusa-Black Hole -naher Leerraum(zur Milchstraße) -Standort von Point Siragusa-PR 1408

T
Tephaya -Milchstraße--PR 2705
Thelak-Holur
Tombar - im gemeinsamen Zentrum der sogenannten Kreuzgalaxien-Entwickelte sich im Zuge des Tombarsischen Schockszu einem Quasar. -PR 2645
Trypatresor

V
Voltagos Auge PR 1736

Z
Zistaka - Phariske-Erigon--PR 2404
Zyürfityür-Piilike

Ich kommentiere jetzt auch nicht jedes der schwarzen Löcher im All, die in der Serie auftraten.Aber wir sehen, es ist eine fette, ganze Menge im Laufe der Zeit bzw. Massenerzählung,die sich da angesammelt hat. Erwähnt sei nur das Konzil der sieben Galaxien mit seinem Dakkardimballon und den sieben schwarzen Löchern, die zu den Zielgalaxien des Konzils führten.Auch sei noch das schwarze Loch der Kelosker gewürdigt, das diese im Auftrag Rhodans aufbauten, um die Laren in den Dakkarballon verschwindibussen zu lassen, auf dass die Milchstraße wieder konzilsfrei würde und frei von Unterdrückung durch Fremdkulturen.Im weitesten Sinne müssten wir eigentlich auch Sonnentransmitter würdigen, die ja eigentlich auch Löcher im All sind, hier ist aber wohl ein eigener Artikel zu angebracht; immerhin sind diese ja meist keine Naturphänomene wie die Black Holes, die zwar mitunter auch von Intelligenzen generiert wurden, aber oft auch nur manipuliert.Das Gleiche gilt für das Polyportnetz, das ja auch hinwegtransformiert wurde.

Auch Einlagerungen in höhere Räume müssten eigentlich dazugezählt werden. Das beginnt bereits mit den  vier ULEB-Basen der Zweitkonditionierten, die über Paratrone   in den fünfdimensionalen Überraum gelagert sind , geht über die ganjasische Kleingalaxis Morschaztas im Hyperraum bis zu den Onryonenplaneten im Halbraum der moderneren Serie.Auch die in der Reihe frühen Übergänge ins Druufuniversum, die „Aufrisszonen“ oder Spiegelfeld-Projektor-Löcher müssten eigentlich mitgezählt werden.Diverse Hyperraumtunnel oder Übergänge seien nur am Rande erwähnt. Auch der „Zeittunnel“ des Ghostsystems, das Solsystem, das fünf Minuten in der Zukunft verharrrte,gehört zu diesen Begriffen.Man sieht, im Perry- Weltall ist ziemlich viel  löchrig und hohl …um Realraum dagegen ist die Raum-Zeit recht starr auf makroskopischer Skala und nur einfach zusammenhängend ... keine Löcher.Aber zu guter Letzt: einst gab es einen Kreuzerkommandanten mit dem Namen Hole Hohle …

... das seien für heute genug der Hohlheiten …

© 2019 by H. Döring

Kommentare  

#1 matthias 2019-11-19 20:53
Also Holger, ich lese gerne Deine Beiträge. Aber dieser hier ist sowas von überflüssig ...
Zitieren
#2 AARN MUNRO 2019-11-21 09:19
zitiere matthias:
Also Holger, ich lese gerne Deine Beiträge. Aber dieser hier ist sowas von überflüssig ...



Das war der Nachhall vom 11.11. :lol:
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.