Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Bedingt LARP-bereit - Gutes und schlechtes Spiel

1Bedingt LARP-bereit
Gutes und schlechtes Spiel

Mir brennt das schon länger unter den Nägeln und daher habe ich mich jetzt dazu entschieden, es loszuwerden. Der folgende Text ist aber in erster Linie für die LARPer in meinem Freundeskreis interessant ...
 
Liebe Leute, im LARP geht es NICHT darum, zu gewinnen! Es geht NICHT darum, die Nr. 1 zu sein!


Es geht auch NICHT darum, auf irgendeine Art und Weise besser, stärker oder toller als der Gegenüber zu sein!

Nein, für mich geht es darum, dass im besten Falle ALLE Teilnehmer einer solchen Veranstaltung gemeinsam durch ihr Spiel ein Miteinander erschaffen, das es ermöglicht, dass auch wirklich alle eine fantastische, einzigartige Zeit zusammen erleben können. Ganz ohne "Verlierer".

 
Und ja, dazu gehört auch, dass man mal einknickt, dass man mal nicht Recht behält, dass man Autoritäten im Spiel anerkennt oder mal Dinge tut, die einem in dem Moment vielleicht nicht passen.
 
Klar, wenn man immer die Kampf- und Rüstungsregeln missachtet und nie umfällt, gewinnt man jeden Kampf! Aber GEWINNT man diesen Kampf denn wirklich? Wie wirkt das denn auf alle anderen drumherum? Und ist ein solcher Sieg nicht einfach nur jämmerlich?
 
Es funktioniert eben nicht, sich im LARP selbst zu erhöhen und damit für Stress, Frust und Ärger im echten Leben zu revanchieren. Meiner Meinung nach ist LARP zwar durchaus eine Möglichkeit, aus der manchmal sehr harten und stressigen Realität zu entfliehen, aber muss das auf Kosten der anderen Mitspieler passieren? Nein, ganz im Gegenteil!
 
Ich habe lange nachgedacht, und die stärksten und mir am längsten in der Erinnerung verbliebenen Szenen sind immer noch jene, die einfach nur mit gutem Spiel zu tun hatten - ganz ohne "Sieger" oder "Verlierer". Denn mit gutem Spiel gewinnen nun einmal alle.
 
Mittlerweile habe ich in den letzten Jahren von einigen Leuten hören müssen: "Ach, dann falle ich eben nicht um" oder "Nein, mit den Rüstungsregeln nehme ich es nicht so genau" oder ähnliche Dinge mehr. Allzu oft musste ich bei solchen Situationen leider zusehen und konnte miterleben, wie nicht nur ich darauf reagiert habe.
 
Und für mich, der seit Beginn seiner "LARP-Laufbahn" immer weit schneller umfällt, als es meine Rüstung eigentlich zulassen würde, sind solche Sprüche einfach nur wie ein Schlag ins Gesicht. Und diese Aussagen beginnen sich leider immer mehr zu häufen. Darüber - ebenso wie meine hier getroffenen Aussagen - werde ich auch mit niemandem großartig diskutieren - weil es eigentlich jedem klar sein sollte, der mich kennt, dass ich so ein Verhalten nun einmal nicht ab kann. Ich habe da wohl so eine Art von "Gerechtigkeits-Fimmel".
 
Tut mir leid, aber jemand, der so etwas sagt, hat meiner Meinung nach einfach nicht verstanden, was LARP wirklich ist. Nämlich eben nicht eine billige Möglichkeit, unbedingt als Gewinner hervorzugehen. Gewinnen können wir nur, wenn wir dazu bereit sind, uns an die Regeln zu halten - denn sonst sind wir einfach nur Betrüger und ganz sicher keine Sieger. Gewinnen werden wir alle nur, wenn wir dazu bereit sind, uns auf das Miteinander einzulassen, das dieses großartige Spiel eigentlich sein soll.
 
Einfach mal darüber nachdenken: Werden uns unsere Mitspieler eher dafür schätzen, dass wir schlecht spielen, dafür aber immer "gewinnen" (egal, ob im Kampf oder bei was auch immer)? Oder viel eher dafür, dass wir echte Schwächen zeigen, aufgeben, auf etwas verzichten und einfach nur schön spielen, was nicht nur für die Mitspieler, sondern letzten Endes sicher auch für uns selbst deutlich bereichernder sein wird?
 
Bei mir hat sich in den letzten Jahren diesbezüglich wirklich sehr viel Frust aufgestaut, weil ich es traurig finde, wie missverstanden unser Hobby bei vielen LARPern tatsächlich ist. Jeder gewinnt, wenn wir alle "schön" evtl eher "wirklich spielen und um des gemeinsamen Spiels da sind - mit ALLEM, was dazu gehört. Und WIR ALLE verlieren, wenn wir dies nicht tun.
 
Sorry, aber das musste ich echt einfach mal loswerden. Das ist meine Meinung und ich stehe voll und ganz dazu. Take it or leave it. Und dass ich überhaupt noch LARP mache, liegt daran, dass es natürlich auch sehr viele Leute gibt, die das genau so - oder ähnlich - sehen wie ich.
 
Vielen Dank dafür, dass es euch gibt!

Kommentare  

#1 Ganthet 2014-07-10 20:50
Ich bin selbst leidenschaftlicher LARPer und kenne das Problem. Es gibt leider mittlerweile eine menge Leute, die einen Kampf wirklich gewinnen wollen. Beim LARP geht es aber nicht um einen richtigen Kampf, sondern um das gute Spiel: Das bedeutet Posing.

In meiner Spielergruppe hat sich es mittlerweile dahingehend entwickelt, dass wir alles und jeden Kampf verlieren. Das ist viel lustiger und macht mehr Spaß. Verwundungen ausspielen und den Char auch mal sterben lassen bereichert das ganze noch mehr.

Hin und wieder spiele ich auch mal eine Con als NSC. Ich beobachte schon beim ersten Kampf, wer Treffer vernünftig ausspielt und auch mal zu Boden geht. Leute, die nicht vernünftig ausspielen, versuche ich in zukünftigen Kämpfen zu meiden. Andere machen das manchmal ebenfalls, sodass manch einer in seiner glänzenden Rüstung ganz allein da steht.

Wenn ich als NSC merke, dass ein Spieler richtig spielt, bekommt er von mir einen super Kampf geliefert, den ich dann auch gern verliere. Im Kampf sterben macht im LARP unheimlich viel Spaß. Der Spieler muss es sich aber auch verdienen.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok