Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Derrick und seine Fälle: Folge 108 - Dr. Römer und der Mann des Jahres

Derrick und seine FälleFolge 108
Dr. Römer und der Mann des Jahres
 
Dr. Römer steht in dringendem Verdacht seinen Nachfolger erschossen zu haben. Pförtner Gantner ist sich sicher, dem Tatverdächtigen am Vorabend auf dem betriebseigenen Parkplatz begegnet zu sein. Auch Institutsleiter Professor Rauh, der in der darauf folgenden Nacht knapp einem Mordanschlag in seinem Garten entkommen ist, will den Schützen eindeutig erkannt haben: Dr. Römer, seinen ehemaligen wissenschaftlichen Mitarbeiter. Doch das alles entbehrt jeglicher Logik, denn besagter Dr. Römer ist seit drei Monaten tot, gestorben in einer psychiatrischen Klinik. Angesichts dieser mysteriösen Umstände besteht Oberinspektor Derrick auf einer Exhumierung. Doch die Überraschung bleibt aus - die Witwe des hochqualifizierten Computerfachmannes identifiziert den Toten eindeutig als ihren verstorbenen Ehemann.(1)

Hans Dieter ZeidlerHandlung
Eigentlich hat der Fall alles für einen gelungenen Thriller. Ein Toter taucht wieder auf, und übt Rache an seinen Kontrahenten. Doch in diesem Fall lief einiges schief. Spannend beginnt der Krimi mit einer düsteren Szene auf einem Parkplatz, wo der Totgeglaubte plötzlich vor dem Pförtner steht. Leider wurde diese Szene schon vergeigt, mangels fehlender Spannungsmusik. Das ist einzig Theodor Grädlers Verschulden, der bei fast all seinen Inszenierungen in Derrick oder Der Alte auf Musik verzichtete. Lediglich im Vorspann und Abspann lies er Musik erklingen. Bei dieser Folge fehlt jedoch sogar im Abspann die Musik.

Urknall
Dann beginnen Derricks Ermittlungen in einem Computerinstitut und in einem Irrenhaus. Allein diese beiden völlig gegensätzlichen Welten lassen diesen Krimi sehr grotesk erscheinen. Aber Reinecker, der Autor, war ein Freund von grundsätzlich gegensätzlichen Welten, die plötzlich aufeinanderprallen. Auf diese Weise entsteht ein Urknall, nach seiner Vorstellung. Dieser Knall wird kurz vor dem Abspann auch nochmal akustisch in Form einer Explosion dargestellt. Was folgt ist die Stille des Abspanns, der anscheinend zum Nachdenken anregen soll. Aus diesem Urknall entsteht nach Reineckers (unterstellter) Phantasie eine neue Welt, ein neues Chaos, welches geordnet werden muss.

Fehlendes Motiv
In dem Krimi fehlt mir als Zuschauer ein wirkliches Motiv für die Morde. Allein die Tatsache, dass Dr. Römer und sein Chef, der Leiter des Irrenhauses wahnsinnig sind, reicht mir da nicht aus. Man blickt auch zu schnell hinter die Fassade und weiß, das der Tote im Sarg nicht Römer ist und seine Ehefrau mit ihrem Mann gemeinsame Sache macht.

Ein Fall, in dem es um einen neuartigen Supercomputer geht, der die Welt zerstören kann. Hier hat das Thema nur eines zerstört: Einen Krimi. Man wollte seinerzeit offenbar das heranbrechende Computerzeitalter thematisch in einen Derrick einbinden, was leider völlig daneben ging.
 
Darsteller:  Horst Tappert , Fritz Wepper , Willy Schäfer, Hans-Dieter Zeidler, Erich Hallhuber, Ernst Schröder, Kristina Nel, Gisela Stein, Maria Singer und andere
Regie: Theodor Grädler,  Buch: Herbert Reinecker, Titelmusik: Les Humphries, Produzent: Helmut Ringelmann. Eine Produktion der Telenova Film und Fernsehproduktion im Auftrag von ZDF, ORF, SRG. Erstausstrahlung:  30.12.1983 (ZDF)

Diese Folge ist enthalten auf Die Derrick Collector´s Box Vol.7
MORE Home Entertainment GmbH & Co. KG 2009


(1) ZDF
 
© by author
 
Derrick und seine Fälle: Folge 107 - Die Schrecken der Nacht
Derrick und seine Fälle: Folge 109 - Das Mädchen in Jeans
 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.