Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Der Kommissar und seine Mörder - Folge 96: Der Held des Tages

Der Kommissar und seine MörderFolge 96:
Der Held des Tages

Während Herr und Frau Weise schlafen, wird in ihrem Haus eingebrochen. Die maskierten Männer wecken Weise, den Filialleiter einer Bank, der ihnen den Zugang zur Sparkasse ermöglichen soll. Sobald die Verbrecher das Haus verlassen haben, verständigt Weises Sohn Hans, der sich schlafend gestellt hat, die Polizei. Diese kommt rechtzeitig bei der Bank an, doch es kommt zu einer Schießerei, bei der ein Polizist getötet wird.


Kommissar Keller ermittelt nun und kümmert sich auch um Hans „den Helden des Tages“, der auch bei der Schießerei zugesehen hat... (1)

Im vorletzten Fall bekommt es Keller und Co. mit einer Räuberbande zutun, die einen Polizisten auf dem Gewissen haben. Ein kleiner Junge rückt in den Mittelpunkt des Geschehens. Einer der einsam ist, ohne Freunde und den ganzen Tag allein zu Haus. In einem der Einbrecher findet er einen Freund und ist glücklich darüber, weswegen er ihn nicht verrät. Ein typisches Thema von  Herrn Reinecker. Erpressung anders, ohne Geldforderung. Gefordert wird hier Aufmerksamkeit und Freundschaft.

Claus Biederstedt ist zum zweiten Mal in Folge dabei. Damit hatte er insgesamt vier Einsätze und war einer der am meisten geschäftigsten Gaststars der Serie. Ansonsten haben wir eine Reihe erstmaliger und auch einmaliger Kommissars-Auftritte. Burkhard Driest, Gottfried John und Johannes Schaaf spielen ein ungleiches Gangstertrio. Hans-Helmut Dickow ist der mutmaßliche Anstifter. Und Sonja Sutter darf im vorletzten Kommissar ebenso mitspielen wie im vorletzten Derrick mit dem Titel Mama Kaputtke. Eine erstaunliche Parallele.

Die Musik liefert wieder Hermann Thieme und auch Johann Sebastian Bach. Wenn der kleine Hans durch Bogenhausen düst, dann sieht das ein wenig aus wie Michel in Lönneberga. Die Musik tut ihr Übriges zu diesem Eindruck bei. Und noch etwas ist merkwürdig: Polizisten die einen kleinen Jungen nicht ernst nehmen und sich unprofessionell bei der Vereitlung eines Bankeinbruchs verhalten. Das trübt den Sehgenuss des vorletzten Kommissars etwas.

Johannes Schaaf (hier als lieber Gangster) war Mit-Erfinder der Serienfigur "Der Alte".

mit Erik Ode, Günter Schramm, Reinhard Glemnitz, Fritz Wepper, Elmar Wepper, Helma Seitz, Sonja Sutter, Claus Biederstedt, Georg Wondrak, Johannes Schaaf, Gottfried John, Burkhard Driest, Hans-Helmut Dickow, Herbert Steinmetz u.a.
Stab: Regie: Dietrich Haugk - Buch: Herbert Reinecker - Titelmusik: Herbert Jarczyk - Musik: Hermann Thieme, J.S.Bach: Menuet Nr. 1 G-Moll BWV Anh. 114 - Neue Münchner Fernsehproduktion 1975

(1)= 3sat
Foto: 3sat

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok