Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Der Kommissar und seine Mörder - Folge 88: Die Kusine

Der Kommissar und seine MörderFolge 88
Die Kusine

Der Mord an dem Werbegrafiker Heinz Brenner ist für Kommissar Keller und sein Team zunächst eine reine Routineangelegenheit. Als dann jedoch die Freunde des Ermordeten ihre Aussagen machen und einhellig angeben, dass ein ganz junges Mädchen zuletzt mit Heinz Brenner zusammen gesehen wurde, erscheint der Fall dem Kommissar reichlich mysteriös. Mit großem Einsatz versucht man herauszubekommen, wer dieses junge Mädchen ist.


Aber alle Spuren verlaufen im Sande.

Da geschieht ein zweiter Mord und wieder soll das junge Mädchen daran beteiligt gewesen sein. (1)

Diese Folge ist mir immer als sehr spannend im Gedächtnis geblieben. Und tatsächlich, sie verliert auch nach neuerlichem zuschauen nichts von ihrem Reiz. Es ist zwar schon ein unglaublicher Zufall, dass Erwin Klein, die Verdächtige mitten im Münchner Straßengewühl entdeckt, aber solche Zufälle kann es ja geben. Und wie Erwin in der Nacht, quasi im Alleingang der jungen Schönen auf den Zahn fühlt macht das ganze noch spannender. In Lebensgefahr begibt er sich dabei wahrlich nicht. Denn als die Fremde ihm anbietet mit ihm zu fahren und die ominöse Kusine mitzunehmen, zieht er sich elegant aus der Affäre. Am nächsten Tag berichtet er dem Kommissar von seinem aufregegenden Erlebnis. Denn immer wenn das junge Mädchen mit dem reichen Herrn nach Hause fahren will kommt die Kusine ins Spiel, die mal eben mitgenommen werden muss. Die Mörderin? Und wenn ja, warum spielt dieses junge zarte Mädchen da mit?

Kommissar mal anders, könnte man da schon sagen. Das ein Ermittler hier quasi undercover und zufällig selbst in Lebensgefahr gerät ist schon mal was Neues. Doch der Kommissar und sein Team kommen dank Erwin der Frau schnell auf die Schliche.

Die Geschichte soll viel Ähnlichkeit mit einer Stahlnetz-Folge unter dem Titel "Spur 211" haben. Eine Ähnlichkeit, die aber allenfalls durchs Fernglas erkennen kann.

Michael Mendl spielt hier eine winzige Nebenrolle als Schießbudenbesitzer.

Gedreht 1975, Erstsendung 23.5.1975

mit Erik Ode, Günter Schramm, Reinhard Glemnitz, Fritz Wepper, Elmar Wepper, Helma Seitz,  Udo Vioff, Agnes Dünneisen, Thomas Astan, Rainer Basedow, Sigurd Fitzek, Liane Hielscher, Louise Martini, Klaus Havenstein, Veronika Fitz, Michael Mendl, Willy Harlander, Uwe Dallmeier u.a.

Stab: Regie: Helmuth Ashley - Buch: Herbert Reinecker - Titelmusik: Herbert Jarczyk - Musik: Love Unlimited Orchestra: Love's Theme, Love Unlimited Orchestra & Barry White: Midnight And You, Love Is A Message, Cheaper To Keep Her, My One And Only Love, Freddie's Dead, TSOP (The Sound Of Philadelphia) - Neue Münchner Fernsehproduktion 1975

(1)= 3sat
Foto: 3sat

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.