Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Derrick und seine Fälle: Folge 44 - Steins Tochter

Derrick und seine FälleFolge 44
Steins Tochter

Die Aufklärung des Mordes an einem jungen Mann, Mitbesitzer einer Diskothek, beschäftigt Oberinspektor Derrick in seinem heutigen Kriminalfall. Allabendlich, so erfährt Derrick am Tatort, hatte Alexander Bork seine 19-Jährige Verlobte Cosima nach Hause begleitet. Auch in dieser Nacht brachte er sie in seinem Sportwagen bis vor ihr Elternhaus. Als er gerade im Begriff war, das Gartentor zu öffnen, fielen plötzlich zwei Schüsse.


Schwer verletzt brach Alexander Bork zusammen. Vergeblich bemühte sich ein Notarzt um das Leben des tödlich Getroffenen.

Aus Derricks vorläufiger Sicht deutet alles darauf hin, als stecke hinter dem tragischen Vorfall ein aus Eifersucht begangener Mord. Die Oberschülerin Cosima Stein nämlich hatte sich erst vor kurzem von ihrem bisherigen Freund, ihrem Klassenkameraden Heinz Betzky, getrennt. Ins Zwielicht gerät auch Borks geschäftlicher Teilhaber Pohlmann, der aus dem Tod seines Kompagnons allzu offensichtlich persönlichen Nutzen zieht... (1)

"Steins Tochter" markiert einen weiteren Höhepunkt der bisher sowieso sehr guten 30er und 40er-Folgen, als wie auch der gesamten Reihe. Es beginnt mit einem sehr atmosphärischen und stimmungsvollen Einstieg in die Folge. Auch danach ist die Handlung mit erneuten "Whodunit"-Charakter interessant genug um den Zuschauer zu fesseln, auch wenn die Auflösung am Ende nicht wirklich überraschend ist.

Man hat sich mit Folge 44 endlich einigen Altlasten entledigt. Derrick arbeitet nicht mehr mir vielen Assistenten, sondern fast ausnahmslos nur noch mit Harry und Berger.

Folge 44 erinnert aber auch an viele Krimis der 70er, die Schule thematisieren. "Steins Tochter" gelingt das ganz gut, da nicht allzusehr auf dem Handlungsort Schule herumgeritten wird.

Dr. Stein wird von dem 2013 verstorbenen Schauspieler Thomas Holtzmann gespielt, der schon einmal in Folge 14 "Der Tag nach dem Mord" mit dabei war. Holtzmann spielt eeinen Lehrer unter Mordverdacht auch in der Kommissars-Folge "Auf dem Stundenplan: Mord". In diesem Derrick-Beitrag ist seine Rolle jedoch deutlich selbstbewusster als in der Kommissar-Folge von 1970, wo er eher einen labilen Charakter abgab. Die Rolle des Schülers, der von seiner attraktiven Freundin versetzt wurde nimmt Markus Boysen ein. Auch für ihn dürfte diese Rolle nicht fremd sein. Spielte er doch im Kieler TATORT "Reifezeugnis" ebenfalls einen Schuljungen, der von Nastassja Kinski einen Korb und anschließend ein Ticket ins Jenseits bekam. Auch hier in "Steins Tochter" spielt Boysen eine wesentlich selbstbewusstere Rolle als im berühmten "TATORT" aus Kiel.

Katahrina Jakob (Jahrzehnte später als eine der Hauptrollen im "Bullen von Tölz" bekannt), avancierte zu einem der erotischsten Derrick-Gastdarstellerinnen. Ferner dabei ist Hartmut Becker (als Opfer), der im allererst gedrehtem Derrick "Mitternachtsbus" den Mörder spielte und in einem einmaligen Derrick-Gastspiel Stephan Schwartz als Verdächtiger.

Darsteller: Horst Tappert (Stephan Derrick), Fritz Wepper (Inspektor Klein), Katharina Jakob, Thomas Holtzmann, Hartmut Becker, Markus Boysen, Stephan Schwartz, Eckhard Heise, und andere
Stab: Regie: Alfred Vohrer, Produzent: Helmut Ringelmann, Titelmusik: Les Humphries, Eine Produktion der Telenova Film- und Fernsehproduktion im Auftrag von ZDF, ORF, SRG. Erstsendung: 31.03.1978

(1) Quelle: ZDF
Foto: ZDF

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok