Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Derrick und seine Fälle: Folge 41 - Tod eines Fans

Derrick und seine FälleFolge 41
Tod eines Fans

"Zimmer 411" - zufrieden über die Auskunft des Hotelportiers begibt sich der Fotoreporter auf den Weg in die vierte Etage. Sein Wunsch ist ein Interview mit dem gefeierten Popstar Harry Dugan, dessen Konzert erst vor wenigen Augenblicken zu Ende gegangen ist. Auf dem Etagengang fällt ihm ein einzelner Damenschuh auf, der unmittelbar neben der Tür zum Notausgang liegt.


Neugierig geworden, stößt der Journalist die Tür auf: Ein totes Mädchen in seinen Armen, kniet der von ihm Gesuchte auf einem Treppenabsatz! Harry Dugan, der populäre Schlagerstar - ein Mörder?

Der Reporter ist überzeugt, die sensationellsten Fotos seines Lebens "geschossen" zu haben. Auch Oberinspektor Derrick zeigt wenig Neigung, den Beteuerungen Harry Dugans über seine Unschuld Glauben zu schenken. Zunächst einmal ist Derrick über eine richterliche Entscheidung froh, den Popmusiker in Untersuchungshaft nehmen zu können ... (1)

Weibliche Fans in Hotelbetten
Zur damaligen Zeit kam diese Folge etwas befremdlich daher. Heute weiß man längst, dass es nichts ungewöhnliches ist, wenn weibliche Fans sich in die Hotelbetten von Boygroupstars schleichen. Das war wohl auch 1978 so. Wie sonst käme ein Krimiautor auf die glorreiche Idee daraus einen Krimi zu entwickeln? Harry Dugan ist allerdings ein Solokünstler und liebt das Leben als Solcher. Sein Manager ist stets darauf bedacht schlechte Schlagzeilen von ihm fernzuhalten. Das Musikgeschäft halt. Damals nicht anders als heute. Der Krimi mit dem toten Mädchen im Hotelbett des Stars ist Reinecker außerordentlich gut gelungen. Die Geschichte wirkt aus heutiger Sicht sehr glaubhaft. Die Entlarvung des Täters funktioniert nach dem "Whodunit"-Prinzip, welches sich mittlerweile im Derrick durchgesetzt hat.

Die Dialoge wirken hier frischer und realer als sonst oft üblich. Die Wortgefechte zwischen Wolfgang Wahl und Piper zum Beispiel sind ein kleiner Genuss.

Personalien
Tommi Piper spielt den Star, der unversehens in Mordverdacht gerät. Er absolviert seinen ersten von insgesamt 6 Derrick-Auftritten. Auch der Schweizer Schauspieler Christian Kohlund (Die Schwarzwaldklinik) ist zum ersten Mal dabei. Auch ansonsten viele Derrick-Neulinge: Hannes Messemer, Wolfgang Wahl und Eva Kotthaus. Zum zweiten Mal dabei sind Werner Schulenberg und Helga Anders in einer sehr kleinen Rolle. Rebecca Völz spielt den Fan. Völz ist die Tochter des Schauspielers Wolfgang Völz und sprach in den 80er-Jahren in vielen EUROPA-Hörspielen mit.

Begegnung mit Piper
Tommi Piper meinte 2017 einmal zum Autor dieser Zeilen, dass Ringelmann es einst sehr gut mit ihm meinte und oft und gern besetzte.

Darsteller: Horst Tappert (Stephan Derrick), Fritz Wepper (Inspektor Klein), Willy Schäfer, Tommi Piper, Wolfgang Wahl, Stefan Behrens, Hannes Messemer, Christian Kohlund, Rebecca Völz, Helga Anders, Eva Kotthaus, Werner Schulenberg und andere
Stab: Regie: Alfred Vohrer, Produzent: Helmut Ringelmann, Titelmusik: Les Humphries, Musik: Frank Duval. Eine Produktion der Telenova Film- und Fernsehproduktion im Auftrag von ZDF, ORF, SRG. Erstsendung: 03.02.1978

(1) Quelle: tvtv.de
(c) by author

Vorheriger Fall: Derrick und seine Fälle: Folge 40 - Der Fotograf
Nächster Fall: Derrick und seine Fälle: Folge 42 - Abendfrieden

Kommentare  

#1 Robert 2021-02-20 08:35
Tommi Piper war ja die deutsche Stimme von Alf und im Gegensatz zu den Synchronsprechern von, z.B. den Simpsons, hat er seine Stimme dazu nicht verstellt.
Ich hab mal wo gelesen, dass dieser Umstand für ihn später bei Rollenbesetzungen nicht ganz unproblematisch war.

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.