Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Kommissar Keller und seine Mörder: Folge 4 - Die Tote im Dornbusch

1Folge 4
Die Tote im Dornbusch

An der Autobahn ist eine Leiche entdeckt worden. Es handelt sich um Irmgard Panofsky, Wirtin eines Autobahnrestaurants. Es gibt viele Verdächtige, denn Irmgard Panofsky hatte in ihrem Lokal auch zwielichtige Kundschaft, und mit vielen Männern war sie mehr als nur befreundet. Kommissar Keller beschränkt sich zunächst auf eine routinemäßige Behandlung des Falls. Dann wird auf der Ladefläche eines Lastwagens ein Schuh der Wirtin gefunden. (1)


Etwas Überlänge
Die Folgen von Der Kommissar waren, wie für den Freitagabend damals üblich ca. 58 Minuten lang. Anders als beim späteren Derrick oder Der Alte, die nur ein oder zweimal über Strenge schlugen, wurden manche Der Kommissar-Folgen auch länger. 65 Minuten überschritten Sie jedoch nie.
Dennoch hat man bei den Geschichten Wert darauf gelegt sie aus zu erzählen, anstatt abzuhacken. Auch wenn Sie dann mal 5 Minuten länger wurden als üblich. Auch Folge 4 hat mit 64 Minuten ein leicht überschreitendes Format. Dass es sich bei Der Kommissar fast immer um Whodunits handelt ist klar, weswegen ich die Tatsache nicht immer erwähnen muss.

Hier nimmt Keller und sein Team die Angestellten einer Autobahnraststätte unter die Lupe. Und die Gäste wozu u.a. ein verdächtiger LKW-Fahrer zählt. Es kommt heraus, dass er die Leiche des toten Mädchens auf der Ladefläche hatte. Der Mörder ist er nicht, wie Keller als Einziger wittert.

Sparsamer Umgang mit Gesichtern
Die Schauspieler wurden beim Kommissar weniger stark frequentiert, als beim späteren Derrick. Der Vergleich tut sich dennoch auf, da beide Serien aus der Ringelmann.-Schmiede stammen. Doch die meisten Darsteller tauchten nur einmal, einige zweimal und gar dreimal in der Reihe auf. Noch weniger Darsteller brachten es auf mehr Einsätze als drei.

Arthur Brauss beispielsweise spielte 2x mit. Hier ist er zum ersten Mal dabei. Erst in der letzten Folge wird er erneut dabei sein. Alice Treff ist nur dieses einmal dabei. Ein wahrer Spitzenreiter ist schon Ellen Umlauf. Hier Ihr erster von insgesamt  vier Auftritten.

Gedreht 1968, Erstsendung 21.2.1969, wurde als zweite Folge (2).

mit Erik Ode, Günter Schramm, Reinhard Glemnitz, Fritz Wepper, Helma Seitz, Emely Reuer, Paul-Albert Krumm, Ellen Umlauf, Ursula Hufnagel, Arthur Brauss, Thomas Astan, Alice Treff, W. Ladengast u.a.
Buch: Herbert Reinecker, Regie: Georg Tessler - Musik: Herbert Jarczyk - Neue Münchner Fernsehproduktion im Auftrag des ZDF

(1)= 3sat
(2)= Freundeskreis Der Kommissar

© by author

Vorheriger Fall: Der Kommissar und seine Mörder: Folge 3 - Ratten der Großstadt
Nächste Folge: Der Kommissar und seine Mörder: Folge 5 - Ein Mädchen meldet sich nicht mehr

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.