Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Der Kommissar und seine Mörder: Folge 5 - Ein Mädchen meldet sich nicht mehr

1Folge 5
Ein Mädchen meldet sich nicht mehr

Besorgt fährt Schuldirektor Stein an den Studienort seiner Tochter Gerda, denn die gewohnten Briefe sind ausgeblieben. Er macht eine grauenhafte Entdeckung: Gerda ist ermordet worden. Die Kriminalpolizei tappt im Dunkeln, bis ein anonymer Anrufer einen geheimnisvollen Tipp gibt: "Fragen Sie nach Tanieff!"

Eine fieberhafte Suche setzt ein.


Kommissar Keller entdeckt erstaunliche Einzelheiten über das Studenten-Leben. Er findet aber auch eine Spur, die ihn in eine zwielichtige Kneipe führt. (1)

Herbert Reinecker nimmt das Leben der Studenten unter die Lupe. Zum ersten Mal spielt dabei das Thema Drogen eine Rolle. Die Inszenierung dieser Folge ist bis zum Schluss etwas behäbig, obwohl die Geschichte spannend ist. Dies ist jedoch Regisseur Theodor Grädler anzulasten, der zwar viel Wert auf Details legte, aber dafür die Spannung lahmen ließ.
Lustig ist es wieder dem Kommissars-Team bei den Ermittlungen zu zuschauen. Kommissar Keller, der immer mehr zu wissen scheint als seine Mitarbeiter - es aber nie sagt. Harry, der ständig von seinen älteren Kollegen geneckt wird und noch so vieles mehr, machen diesen Graustuben-Krimi dennoch sehenswert.

Als Gaststars erlebt man Günther Ungeheuer in einer seiner typischen Rollen und Monika Peitsch.

Gedreht 1968, Erstsendung 14.3.1969, wurde als vierte Folge gedreht
Arbeitstitel: Ein Mädchen (2).

mit Erik Ode, Günter Schramm, Reinhard Glemnitz, Fritz Wepper, Helma Seitz, Emely Reuer, Monika Peitsch, Till Erwig, Günther Ungeheuer, Rudolf Schündler u.a.
Buch: Herbert Reinecker Regie: Theodor Grädler - Musik: Herbert Jarczyk - Neue Münchner Fernsehproduktion  im Auftrag des ZDF

(1)= 3sat
(2)= Freundeskreis Der Kommissar

© by author

Vorheriger Fall: Kommissar Keller und seine Mörder: Folge 4 - Die Tote im Dornbusch
Nächster Fall: Der Kommissar und seine Mörder: Folge 6 - Die Pistole im Park

Kommentare  

#1 joe p. 2014-04-12 09:56
Mit Tanieff wird eine Art Archetypus eingeführt, der in dieser oder ähnlicher Form häufig in der Kommissar-Reihe vorkommt. Auch die Ermittlungen in zwielichtigen Lokalen kommen in dieser Folge erstmals in dieser Form vor. Genial sind Harrys "verdeckte Ermittlung" beim dealenden Toilettenwächter und der Showdown im Hauptbahnhof.
Zitieren
#2 Andreas Decker 2014-04-12 12:23
Reinecker und die 68er. Ein unendliches Thema :D Meistens hatte man dabei den Eindruck, so etwas wie eine Doku über die Kannibalen von Papua-Neuguinea zu sehen. Exotisch, aber immer auch bedrohlich. Und im wahrsten Sinne des Wortes unbegreiflich. Das war schon ein echter Ausschnitt der gesellschaftlichen Atmosphäre in dieser Zeit.

Aber man muss auch Respekt für die stets so gescholtenen, damaligen ZDF-Redakteure haben. Die haben bei derartigen Produktionen das letzte Wort, und sie hätten viele der Geschichten auch ablehnen können oder Änderungen verlangen.
Zitieren
#3 Andreas Decker 2014-06-09 11:00
Die Folge lief gestern mal wieder.

Was für eine dumme Räuberpistole.

Was hier über Drogen zusammengefaselt wird, vor allem über Pot, während man einen Hochprozentigen nach dem anderen im Dienst kippt, ist schon grotesk.
Tiefpunkt - oder Höhepunkt :D - ist das LSD oder was auch immer das sein sollte - im "Reefer". Sind eben Flatrate-Drogen, kostet alles das Gleiche :lol:

Klasse auch der rüde Umgangston der Beamten mit dem Vater des Opfers. Da ist die Tote gerade abtransportiert, da wird der arme Mann auch schon geradezu genüsslich mit den Sünden seiner Tochter konfrontiert. Sie hat - o mein Gott! - Alkohol im Schrank stehen. Das hat sie in ihren täglichen Briefen aus der bösen großen Stadt aber nicht erwähnt.

Allerdings hielt sich mein Mitgefühl dann doch in Grenzen, als der Herr Schuldirektor den Spruch von sich gab: Unmoral ist schlimmer als Unredlichkeit. Bei dem Vater würde ich auch zum Cognac greifen.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.