Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Derrick und seine Fälle: Folge 197 - Penthaus

Derrick und seine FälleFolge 197
Penthaus

Anna Dehmel wird erwürgt im Fahrstuhl aufgefunden. Sie bewohnte mit ihrer Freundin Sophie Schlüter ein Appartement im Hochhaus.

Derrick vermutet den Mörder unter den Hausbewohnern.  (1)


Gibt es an dieser Folge etwas Gutes?


Nun, ich suchte verzweifelt danach, denn irgendetwas hat sie an sich, die 197. Da sind zunächst einmal sehr viele Verdächtige. Ähnlich wie bei Agatha Christie. Alle wohnen in dem Penthaus, indem der Mord geschah. Das ganze Penthaus mutet etwas merkwürdig an - wie aus einer anderen Welt. Und so fühlt sich das ganze beim Zuschauen auch sehr merkwürdig an.

99% der Szenen spielen im Penthaus. Ein Kammerspiel also. Ein Penthaus, in dem es soagr einen Friseur und ein Lokal gibt. Alles in einer eigenen Welt, unter einem Dach. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Autor Reinecker genau dies bezwckte: Eine eigene Welt zeigen, eine Art geschlossenes System in dem etwas ganz Verrücktes passiert.

Wer der Mörder kann man nur allzu schnell erraten. der verrückte Dr. Schönfelder. Sein Motiv ist einfach krank. Er will ein Experiment wagen. Wie fühlt sich jemand der mordet. Da er keinen geeigneten Probanten hat, macht er es kurzerhand selbst. Richtig krank.

Ernst Schröder spielt die Rolle gut. Er hat ein paar Folgen später in "Die Festmenüs des Herrn Borgelt" noch mal die Gelegenheit eine ähnliche Rolle zu spielen. Viele bekannte weitere Gesichter geben sich ein Stelldichein. Vielleicht sehenswert wenn man auf abgefahrene Dialoge und bekloppte Mörder steht. Die Musik ist zum Schreien schlecht. Schoener eben.

Darsteller: Horst Tappert (Stephan Derrick), Fritz Wepper (Inspektor Klein), Ernst Schröder, Christine Buchegger, Irina Wanka, Rudolf Wessely, Peter Bertram, Werner Asam, Holger Petzold und andere
Musik: Eberhard Schoener Titelmusik: Les Humphries, Regie: Theodor Grädler, Produzent: Helmut Ringelmann. Eine Produktion der Telenova Film- und Fernsehproduktion im Auftrag von ZDF, ORF, SRG. Erstsendung: 15.03.1991

(1) ZDF

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.