Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Derrick und seine Fälle: Folge 183 Kein Ende in Wohlgefallen

Derrick und seine FälleFolge 183
Kein Ende in Wohlgefallen

Lore Kargus kündigt ihrem Bruder Ralf telefonisch ihren Selbstmord an. Der Grund: Sie wolle nicht mehr weiterleben, weil ihr etwas Furchtbares zugestoßen sei. Als Ralf zu ihr fährt, ist es bereits zu spät. Von Lores Freund Udo Tessiner, einem Fotostudioinhaber, erfährt er, dass zwei seiner Kunden dem Modell auf einer Fete Gewalt angetan hätten. Die beiden Kunden bestreiten das. Dann wird einer der beiden erschossen. (1)

Diese Thematik gab es oft, zu oft beim Derrick: Ein junges Mädchen nimmt sich das Leben, weil sie von gewissen Leuten mit Heroin vollgepumpt wurde, oder sie wird krank und stirbt schließlich ohne selbst Hand anzulegen. Oder ein junges Mädchen wir vergewaltigt und zerbricht daran derart, das es infolgedessen stirbt oder sich selbst tötet. In diesem Fall geht es wieder um genau so eine Geschichte. Und wie immer kommt dann ein Rächer daher - in Gestalt des Freundes, Bruders oder der Nachbarin. Hier ist es der Bruder. Und deswegen ist es auch sowas von klar, wer die Morde begeht. Von Spannung und Geheimiskrämerei kann deswegen hier keine Rede sein, obwohl der Bruder nie bei der Ausführung seiner Taten gezeigt wird.

Szene mit Michael Roll und Susanne UhlenUnterm Strich bleibt aber diese Folge auch sehenswert, da es bisher deutlich schlechtere Abhandlungen dieses Themas gegeben hatte.

Der Titel "Kein Ende in Wohlgefallen" ist typisch für viele Reinecker-Titel der Neunziger Jahre. Er besagt, dass das Ende des Mädchens eben niemanden gefallen kann. Aber welches Ende gefällt bitteschön schon. Spätere Titel der Neunziger Jahre wie "Kein teurer Toter" oder "Isoldes tote Freunde" führen den Zuschauer sogar in die Irre und stehen nur symbolisch für den von Reinecker philosophisch gewählten Background für den Mörder.

Ein Regisseur wie Brynych oder Weidenmann hätte vielleicht mehr aus der Folge gemacht. Theodor Grädler jedoch hat immer ein eigenartiges Talent dafür, eine Folge einschläfernd und langatmig zu gestalten. Dabei hat diese Folge gute Szenen und wirklich tolle Schauspieler.

Michael Roll debütiert hier, wird aber nur noch ein weiteres Mal bei Derrick mitspielen. Ebenfalls debütieren tut Gundis Zambo, die in der Folge immer mal wieder Kleinstrollen übernimmt. Alte Bekannte sind hingegen Dirk Galuba, Will Danin, Susanne Uhlen und Jürgen Heinrich.



Darsteller: Horst Tappert (Stephan Derrick), Fritz Wepper (Inspektor Klein), Michael Roll, Susanne Uhlen, Jürgen Heinrich, Will Danin, Dirk Galuba, Alexandra Beau, Michael Gahr, Gundis Zambo und andere

Musik: Eberhard Schoener, Titelmusik: Les Humphries, Regie: Theodor Grädler, Produzent: Helmut Ringelmann. Eine Produktion der Telenova Film- und Fernsehproduktion im Auftrag von ZDF, ORF, SRG. Erstsendung: 05.01.1990

(1) Quelle: ZDF

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok