Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Erschütternd - Die weiße Rose (Film)

Die weiße RoseErschütternd
»Die weiße Rose« (Film)

Deutschland, 1942, mitten im Krieg. Eine Gruppe Studenten engagiert sich heimlich gegen die Naziherrschaft. Sophie Scholl (Lena Stolze) findet heraus, dass sich ihr Bruder gemeinsam mit anderen in der Widerstandsbewegung „Weiße Rose“ engagiert. Gegen dessen Willen schließt sich Sophie der Gruppe an. Unter  Gefahr, ihr Leben zu riskieren, kämpfen die Geschwister Scholl und ihre Mitstreiter gegen die Hitlerdiktatur mit Wandaufschriften und Flugzetteln ... (1)

Die weiße RoseDer Film über die Widerstandsgruppe "weiße Rose" wurde 1982 von Michael Verhoeven inszeniert und gilt eines der wichtigsten filmischen Dokumente - auch heute noch ,trotz der Neuverfilmung aus 2005, der ebenfalls zahlreich ausgezeichnet wurde und dennoch für sich steht.

Aufgezeigt wird in ruhigen Bildern das tragische Schicksal eines jungen Mädchens und ihrer Mitstreiter im Weltkrieg und während der Nazi-Herrschaft. Ein erschütterndes Beispiel für die grausame Unterjochung von Menschen. Und ein Beispiel für das eiskalte Vorgehen der Verbrecher am Kopf dieses Regimes. Der Film erzählt anhand der jungen Leute, wie sie zu Widerstandskämpfern wurden und welche schlimmen Eindrücke des Krieges sie zur Auflehnung motivierten. Eine Auflehnung, die viele von Ihnen mit dem Leben bezahlten. 1944 lag Deutschland bereits weitestgehend in Trümmern, die Alliierten rückten näher. Dies war die große Hoffnung des Widerstands. Jetzt galt es aber selbst etwas zu tun und für die Geschichte tätig zu sein, als gutes Beispiel unter alldem Grauen.

Das Opfer für diesen geschichtlichen Beweis des Widerstands war das eigene Leben. Und dennoch der Funken Hoffnung, dass man es schaffen werde und überleben könnte, wenn man nur etwas mehr Zeit gehabt hätte. Doch die Scharfrichter um den Blutrichter Freisler hatten es verdammt eilig. Denn sie wussten sehr wohl, dass Ihnen das eigene Verderben im Nacken saß und auch diesem Grunde wollte man wohl ein Exempel statuieren - so die Geschichtsschreiber (2). Man wollte den kurzen Prozess. Auch aus heutiger Sicht noch abscheulich, wie man mit Mitmenschen widerfuhr. Wer diesen Film sieht, kann nicht frei von einer eigenen Meinung zum Thema sein. Defacto war es die Auflehnung gegen Mörder. Freisler selbst gehörte bekanntlich zum Kreis der berüchtigten Wannsee-Konferenz. 

Die weiße RoseDer Film erhielt u.a. das Prädikat "Besonders wertvoll". Es beschreibt vor allem die Motivation der "weißen Rose", während Rothermunds Film von 2005 Sophie Scholl - Die letzten Tage den Fokus auf die Verhöre legt.

Pidax bringt den Film nun auf DVD und BD. Die DVD enthält als Bonus eine Bildergalerie und den Kinotrailer.

Neben Lena Stolze als Sophie Scholl spielen Ulrich Tukur, Martin Benrath und Jörg Hube, welcher übrigens auch in Rothermunds Film eine Rolle spielt.

Sophie Scholl wäre dieses Jahr 99 Jahre alt geworden.

Die weiße RoseHANS SCHAFFNER PRÄSENTIERT „Die weiße Rose“ MIT Lena Stolze, Wulf Kessler, Oliver Siebert, Ulrich Tukur, Werner Stocker, Martin Benrath, Anja Kruse, Ulf-Jürgen Wagner, Mechthild Reinders, Peter Kortenbach, Werner Schnitzer, Mónika Madras, Gerhard Friedrich, Sabine Kretzschmar, Jörg Hube
Buch: Mario Krebs, Michael Verhoeven
Kamera: Axel de Roche
Schnitt: Barbara Hennings
Musik: Konstantin Wecker
Ausstattung: Laszlo Les Oelvedy
Kostüme: Stasi Kurz
Produktion: Artur Brauner, Michael Verhoeven, Senta Berger, Hans Prescher, Dietmar Schings
Regie: Michael Verhoeven
1 DVD in einem Amaray-Case mit Wende-Inlay (inwendig ohne FSK-Logo)
Laufzeit: ca. 120 Min.
Bildformat: PAL 16:9, 1.66:1
Sprache: Deutsch
Tonformat: Dolby Digital 2.0
Ländercode: 2 (Europa)
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Deutschland 1982

(1) Inhaltsangabe PIDAX
(2) Wikipedia über Sophie Scholl

© by author

 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.