Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Horst Hermanns Einwurf - Dezember 2008

Gordon Black - Eine Hörspielserie entstehtHorst Hermanns Einwurf

Gruppenbild (vl. Gerrit Reinecke, Alexandra Desoi, Sven Schreivogel. Eva Balkenhol, Horst von Allwörden)Dezember 2008
 Es geht munter weiter bei Gordon Black. So langsam nehmen die ersten drei Folgen Gestalt an. Heute mit vier Stimmen aus Kassel: Drei gelernte Schauspieler (Eva Balkenhol, Alexandra Desoi und Gerrit Reinecke) sowie ein Amateur (genauer ich selbst) fuhren nach Göttingen.
 
Dort wurden wir wurden wir von Christiane und Thomas Körber, sowie Sven Schreivogel schon erwartet.

Eva Balkenhol Eva war fest gebucht für eine Rolle. Sven hat da den richtigen Riecher gehabt und sie genau richtig besetzt. Soviel vorweg. Gerrit und Alexandra sollten sich erst einmal bekannt machen, sprich ihre Stimmen zu Gehör bringen. Das nennt wohl Casting. Dafür hatten wir ihnen die Thomas Tippners Umsetzungen der Romane von Horst Hübner und Wolfgang Rahn kurz vorher übersandt. Und ich bekam meine Belohnung für die Vermittlung des Stoffes an Nocturna Audio... – eine Nebenrolle.

Eva Balkenhol? Manch Besucher des Marburg Cons 2008 wird sich an sie erinnern. Sie spielte im Film „Five“ mit, der auf dem Con als Vorpremiere im Rohschnitt gezeigt wurde, und leitete zusammen mit Gerrit das Casting unter den Con-Besuchern. Dort lernte ich sie kennen. Auf dem Trashfilmfestival im Oktober in der Kulturfabrik hörte Sven dann, dass sie gern einmal in einem Hörspiel mitmachen würde und ‚castete’ sie im November in Kassel in den Redaktionsräumen des Zauberspiegel. Sie ist, was das Hörspiel angeht, Sven Schreivogels Entdeckung.

Eva Balkenhol Eva überzeugte und man wird sie unter anderem in der Rolle der Linda hören, die in der ersten Folge der Musik Monteverdis verfällt. Eine großartige Leistung von Eva, die auch ein Hörspielfan ist. Sie war wunderbar. Die Rolle wurde gar ein wenig ausgebaut. Ich denke, das war nicht ihr letzter Einsatz an einem Mikrophon. – Und Eva las auch die erste Geschichte unseres Katzenwettbewerbs ein – HIGH NOON von Norbert Aichele. Das Ergebnis überzeugte und bringt Eva vielleicht einen größeren Part in einem anderen Hörbuchprojekt, aber davon soll Sven erzählen, wenn alles in trockenen Tüchern ist und die Schauspielerin sich mit der Aufgabe anfreunden kann... Ich halte Sie hier für eine gute Wahl

Gerrit Reinecke und Alexandra Desoi Gerrit und Alexandra hört man unter anderem als Besucher des Monteverdi-Konzerts in Folge 1 der Gordon Black-Hörspiele. Das Besondere. Sie wurden zusammen aufgenommen und spielten miteinander. Die Spielfreude war ihnen anzussehen. Damit standen sie Eva in nichts nach und schafften ihre Takes sehr schnell und souverän, obwohl sie sich kaum vorbereiten konnten, denn eigentlich waren beide ja nur zum ‚casten’ da. Aber: Sie waren verdammt gut und wurden so gleich besetzt. Auch hier ist eigentlich schon klar, dass man diese Stimmen nicht zum letzten Mal in einem Hörspiel hören konnte. Da sind sie – die frischen Stimmen, die man in der Hörspielszene von Zeit zu Zeit vermisst. Unverbraucht und spontan, gingen sie auf die knappen Regieanweisungen blitzschnell ein.

Gerrit Reinecke und Alexandra Desoi Sven ist kein Regisseur, der lang Anweisungen gibt, sondern seine Sprecher gern ‚machen’ lässt, der spürt wann er führen muss, wann die Sprecher Unterstützung brauchen, aber andererseits auch Freiheiten gewährt, so lange die Sprecher die Rolle dem Skript gemäß ausfüllen.

Dann kam mein Höhepunkt und mich hatte auch das Lampenfieber gepackt. Der Baggerführer Jimmy in Folge 3 Der Friedhof der Hexen war mein Part. Insgesamt gut ein Dutzend Takes waren zu sprechen. Nun ja: Der Unterschied zu den Profis war deutlich.
 
Horst Hermann von Allwörden Aber: Ich habe mich laut Sven wacker geschlagen. Im Gegensatz zu den Profis brauchte der Amateur ein wenig mehr Führung, aber irgendwie habe ich die Rolle hinbekommen. Mit weichen Knien, aber geführt von Sven und auch Thomas war das letztlich gar nicht sooooo schwer. Aber allzu oft wird man mich nicht vor dem Mikro sehen. Das soll eine nahezu einmalige Geschichte bleiben. Es war eine Erfahrung für mich. Ich bedanke mich bei Sven für die Idee und die Geduld.

Erste Musikthemen sind auch schon fertig. Thomas Körber läuft zur Höchstform auf. Insgesamt kann ich mich G. Walts Einschätzung anschließen, dass das Endergebnis, eben die fertigen Hörspiele, richtig gut werden und den Hörer unheimlich und gut unterhalten.

Für den Januar 2009 denkt man an die erste Hörprobe, die dann wohl in der Hörspiellobby zu hören sein wird. Es könnte gut sein, dass Teile der heutigen Aufnahmen sich dort wieder finden werden (und es werden nicht die Teile sein an denen ich beteiligt war).

Jetzt kommt eine Pause, die Festtage gebieten das, aber im Januar denke ich, wird Sven dann die Sprachaufnahmen nach und nach beenden und dann mit Thomas an Musik, Ton und Effekten arbeiten. Denn der Juni kommt früher als man denkt.

Einmal gruseln, bitte! - Bericht aus dem Marktspiegel Für mich jedenfalls war es ein schöner, aufregender Tag. Sven wird in den nächsten Tagen auch noch seine Sicht der Dinge darstellen. Und vielleicht erzählt er noch bisschen über den Gesamtstand der Produktion... Lasst Euch überraschen
 
Auch in der regionalen Presse kommt Gordon Black vor. Im MARKTSPIEGEL (MB-Media Verlag), einem Umland Ableger des Kasseler EXTRA TIPP fand sich kürzlich ein längerer Artikel über die Entstehung der Serie. Die Zeitung verlost auch die KX-Hörspiele und die beiden Hörspiel des MAGISCHEN AMULETTS. Dort waren Sven Schreivogel, Thomas Tippner und ich zu Gast und plauderten mit dem Redakteur munter über das Projekt.

Wer nicht mitmachen will, keine CDs mehr im Weihnachtsgeschäft kaufen will, dem macht Nocturna Audio ein besonderes Angebot. Bei Soforthoeren.de gibt’s jetzt ein exklusives Spannungspaket zum Herunterladen. Es enthält je zwei Folgen der Reihen "Das magische Amulett" und "Kommissar X" zum Sonderpreis von nur 19,99 Euro. Das entspricht einem Angebot vier Hörspiele bekommen, drei bezahlen.

Kommentare  

#1 Grimmer 2008-12-19 09:21
Klingt ja spannend. Im übrigen meinen herzlichen Glückwunsch zur ersten Hörspielrolle.
Ich kann deine Aufregung gut verstehen, da ich unlängst ebenfalls meine erste Nebenrolle sprechen durfte. Seitdem habe ich jedenfalls furchtbar Respekt vor der Leistung von Profisprechern.

Beste Grüße
Carsten
Zitieren
#2 Holzi 2008-12-19 11:42
Na, da gratulier ich doch mal Baggerfahrer Hotte zu seiner ersten Sprechrolle... :lol:
Zitieren
#3 Thomas Tippner 2008-12-19 14:08
Jo...
Bin mal gespannt ,wie sich das alles anhören wird...
Nur schade das es bis Juni noch so lange hin ist.
Zitieren
#4 G. Walt 2008-12-19 15:26
Echt cool.
Zitieren
#5 Harantor 2008-12-19 22:22
Ich bin gespannt wie ich dann in der fertigen Fassung klinge. Irgendwann nach Veröffentlichung der Hörspiele werde ich dann mal die Rohfassung veröffentlichen (mit allen Fehlern). Nee, nach einer solchen Erfahrung hast Du dann nicht theoretisch nur den Unterschied zwischen ausgebildeter Stimme und Amateuren erfasst, sondern auch in der Praxis verinnerlicht. - Aber es war ein Mordsspass. Dank nochmal an Sven und Thomas für die Erfahrung und die Hilfestellung
Zitieren
#6 Der Spuk 2008-12-21 11:33
Freu mich schon auf diesen Todesschrei :-)
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.