Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Das Kino-Exkurs Spezial: Robin Hood

Das Kino-Exkurs Spezial: Robin HoodDas Kino-Exkurs Spezial
Robin Hood

Der junge Robin Hood (Taron Egerton) kehrt vom Schlachtfeld der Kreuzzüge zurück, zuhause erwartet ihn eine zerstrittene, von Korruption und Intrigen gezeichnete Gesellschaft. Die Kluft zwischen Arm und Reich ist riesig. Robin Hood beschließt, gemeinsam mit seinem Verbündeten Little John (Jamie Foxx), die Missstände nicht länger hinzunehmen und gegen die vorherrschende Ungerechtigkeit zu kämpfen.

Das Kino-Exkurs Spezial: Robin HoodSie legen sich mit den höchsten Instanzen an und haben schon bald den skrupellosen Sheriff von Nottingham (Ben Mendelsohn) zum Feind.

Am 10. Januar 2019 ist es soweit. Dann startet die neue Robin-Hood-Verfilmung mit dem britischen Schauspieler Taron Egerton in der Titelrolle, der 2014 durch seine Rolle des Eggsy in "Kingsman: The Secret Service" international bekannt wurde. Aufgrund des Erfolges folgte 2017 mit " Kingsman: The Golden Circle" die Fortsetzung des Streifens.

Durchaus ein Grund, einen kleinen filmischen Rückblick auf diese historische Filmfigur zu werfen.

1908 erblickte der Geächtete aus dem  Wald von Sherwood mit dem Stummfilm "ROBIN HOOD AND HIS MERRY MEN" unter der Regie von Percy Stow das Licht der Film- und Kinowelt. Danach folgten unter anderem die beiden Stummfilme mit Robert Frazer (1912) und mit William Russell (1913) in der Titelrolle. 

1922 kam der erfolgreiche, 143 minütige Stummfilm "Robin Hood" mit Douglas Fairbanks Jr. in der Hauptrolle in die Kinos, der mit einem Budget von fast einer Million US-Dollar einer der teuersten Filme der 1920er Jahre war. Trotz seiner hohen Kosten, war der Abenteuerfilm aber ein großer Hit an den Kinokassen.

Das Kino-Exkurs Spezial: Robin HoodÄhnlich erfolgreich war sechzehn Jahre später  der Schauspieler Errol Flynn mit dem historischen Abenteuerstreifen "Robin Hood, König der Vagabunden" (1938), in der Alan Hale Senior  erneut als Little John zu sehen war. Diese Rolle  mimte Hale bereits im Fairbanks-Stummfilm aus dem Jahr 1922. 1950 war Alan Hale Senior in "Robin Hoods Vergeltung" ein letztes Mal als Little John auf er Kinoleinwand zu sehen.

1953 folgte die erste TV-Serie mit Robin Hood, in der Patrick Troughton erstmals den Geächteten aus dem Sherwood Wald im Fernsehen mimte.

Einer der bekannteste Robin-Hood-Darsteller der 1950er und 1960er Jahre war der britische Schauspieler Richard Greene, der den Robin Hood in der erfolgreichen TV-Serie "The Adventures of Robin Hood" spielte. Die Serie brachte es von 1955 bis 1960 auf insgesamt fünf Staffeln mit 144 Folgen.  Greene mimte den Robin Hood 1960 auch in der Hammer-Verfilmung "Das Schwert des Robin Hood".

In den 1940er, 1950er, 1960er, 1970er und 1980er Jahren wurden weitere Filmchen gedreht, in denen unter anderem Schauspieler wie Jon Hall, John Derek, Richard Todd, Lex Barker sowie Don Taylor den Geächteten aus dem Sherwood Wald mimten.

Das Kino-Exkurs Spezial: Robin Hood1973 drehte Walt Disney den berühmten Zeichentrickfilm "Robin Hood", in dem alle Figuren des Films Tiere waren. Darin wurde unter anderem Robin Hood als Fuchs, Little John als Bär und König John als Löwe dargestellt. Zudem gab es eine Schlange namens Sir Hiss.

Drei Jahre später mimte der Schauspieler Sean Connery an der Seite von Audrey Hepburn den Robin Hood in "Robin und Marian" (1976). In dieser Robin-Hood-Verfilmung war der Schauspieler Robert Shaw als Sheriff von Nottingham und Richard Harris als Richard Löwenherz zu sehen.

In den 1980er Jahre folgte dann eine weitere TV-Serie mit Michael Praed (Staffel 1 und 2) und Jason Connery (Staffel 2 und 3), die es von 1983 bis 1985 auf insgesamt drei Staffeln mit 26 Folgen brachte.

Das Kino-Exkurs Spezial: Robin HoodAnfang der 1990er Jahre kam der Geächtete aus dem Sherwood Wald dann wieder durch die Verfilmung "Robin Hood – König der Diebe" (1991) mit Kevin Costner und Mary Elizabeth Mastrantonio in den Hauptrollen und unter der Regie von Kevin Reynolds in Mode.

Für seinen kurzen Auftritt als Richard Löwenherz in "Robin Hood – König der Diebe" erhielt der Schauspieler Sean Connery eine Gage von einer Million US-Dollar.

"Robin Hood – König der Diebe"  war ein Hit an den Kinokassen und spielte bei einem Budget von 48 Millionen US-Dollar weltweit über 390 Millionen US-Dollar ein.

In den 1990er Jahren kam neben "Robin Hood – König der Diebe"  aber auch noch die Robin-Hood-Verfilmung "Robin Hood - Ein Leben für Richard Löwenherz" mit Patrick Bergin als Robin Hood und Uma Thurman als Marian sowie 1993 die Parodie "Robin Hood - Helden in Strumpfhosen" mit Cary Elwes in die Kinos.

In den 2000er folgte mit "Robin Hood" eine weitere britische TV-Serie mit Jonas Armstrong in der Titelrolle, die es von 2006 bis 2009 auf insgesamt drei Staffeln mit 39 Folgen brachte.

Das Kino-Exkurs Spezial: Robin Hood2010 kam dann mit Ridley Scotts "Robin Hood" mit Russel Crowe und Cate Blanchett  in den Hauptrollen, die bisher letzte Robin-Hood-Verfilmung in die Kinos, die an den Kinokassen allerdings nichts so der Hit war. Bei einem Budget von 200 Millionen US-Dollar spielte der Abenteuerstreifen nur weltweit 321 Millionen US-Dollar ein.

2019 startet nun eine neue Robin-Hood-Verfilmung mit dem britischen Schauspieler Taron Egerton weltweit in die Kinos, die vom 20. Februar 2017 bis zum 19. Mai 2017 in Frankreich und Kroatien gedreht wurde.

Betrachtetet man diese beiden Daten, stellt man sich schon die Frage, warum der Film erst so spät in die Kinos kommt. Denn die neue Robin-Hood-Verfilmung sollte eigentlich bereits am 23. März 2018 in den USA und in England starten.
Der Start des Films wurde jedoch von dem Filmstudio Summit (aus welchen Gründen auch immer) verschoben.

Das Kino-Exkurs Spezial: Robin HoodNun startet der Abenteuerstreifen am 21. November 2018 in England und in den USA. In Deutschland kommt "Robin Hood" sogar erst am 10. Januar 2019 in die Kinos. 

Der Ausgangspunkt des neuen "Robin Hood" ist ähnlich gestrickt, wie die bei "Robin Hood - König der Diebe" (1991) und "Robin Hood" (2010).
Robin Hood kehrt zusammen mit seinem Kampfgefährten Little John aus dem Kreuzzug zurück.
Wie in dem Costner-Film ist Little John ein Sarazene. In den 1990er spielte Morgan Freeman den Kampfgefährten Robin Hoods. In der neuen Verfilmung ist es der Schauspieler Jamie Foxx.

Viel ist über die neue Robin-Hood-Verfilmung leider noch nicht bekannt. Zwar gibt es bereits einen Trailer zum Film, der aber nicht unbedingt sehr aussagekräftig erscheint.

Interessant ist aber vielleicht die Tatsache, dass der historische Abenteuerfilm weniger auf computeranimierte Bauten und Landschaften setzt, sondern alles an 'Originalschauplätzen' gedreht wurde. Zwar nicht in England, dafür aber in Le Raincy, Frankreich und in Dubrovnik, Kroatien, wo ähnliche historische Bauten vorhanden sind.
Auf einigen Bildern sieht man auch, dass zusätzliche Bauten für den Film "Robin Hood" vor Ort an den Drehorten, insbesondere in Dubrovnik,  erbaut wurden.


Neben Taron Egerton und Jamie Fox sind in weiteren  Rollen Eve Hewson als Lady Marian, Ben Mendelsohn als Sheriff von Nottigham, Jamie Dornan als Will Scarlett, Paul Anderson als Guy of Gisborne sowie Tim Minchin als Bruder Tuck in dem Film zu sehen.Das Kino-Exkurs Spezial: Robin Hood

Regie in der neuen Robin-Hood-Verfilmung führte Otto Barthurst, der mit dem Abenteuerstreifen sein Kinodebüt gibt.

Barthurst war davor als TV-Regisseur tätig, wo er neben einigen Fernsehfilmen vor allem Folgen für diverse TV-Serien drehte. Unter anderem für "Hustle - Unehrlich währt am längsten" (2005-2006), "Criminal Justice" (2008) und "Peaky Blinders -Gangs of Birminghan" (2013). 

 

Verfilmungen
1. Robin Hood and His Merry Men (1908)
2. Robin Hood (1912)
3. Robin Hood Outlawed (1912)
4. Robin Hood (1913)
5. In the Days of Robin Hood (1913)
6. Robin Hood (1922)
7. The Adventures of Robin Hood/Robin Hood, König der Vagabunden (1938)
8. The Bandit of Sherwood (1946)
9. The Prince of Thieves/Robin Hoods große Liebe (1948)
10. Rogues of Sherwood Forest/Robin Hoods Vergeltung (1950)
11. Tales of Robin Hood (1951)
12. The Story of Robin Hood and His Merrie Men/Robin Hood und seine tollkühnen Gesellen (1952)
13. The Men of Sherwood Forest/Robin Hood, der rote Rächer (1954)
14. Robin Hood e i pirati/Robin Hood und die Piraten (1960)
15. Sword of Sherwood Forest/Das Schwert des Robin Hood (1960)
16. Robin Hood,  der edle Räuber (1966)
17. A Challenge for Robin Hood/ Robin Hood, der Freiheitsheld (1967)
18. Wolfshead: The Legend of Robin Hood (1969)
19. Robin Hood (Zeichentrickfilm, 1973)
20. Robin and Marian/Robin und Marian (1976)
21. Robin Hood: Prince of Thieves/Robin Hood, König der Diebe (1991)
22. Robin Hood/Robin Hood - Ein Leben für Richard Löwenherz (1991)
23. Mel Brooks's Robin Hood: Men in Tights/Robin Hood - Helden in Strumpfhosen (1993)
24. Robin Hood: Prince of Sherwood (1994)
25. Beyond Sherwood Forest (2009)
26. Robin Hood (2010)
27. Robin Hood: Ghosts of Sherwood (2012)
28. Robin Hood (2018)

TV-Serien
1. Robin Hood (6 Folgen, 1953)
2. The Adventures of Robin Hood (144 Folgen, 1955-1960)
3. The Legend of Robin Hood (6 Folgen, 1975)
4. Robin of Sherwood/Robin Hood (26 Folgen, 1983-1985)
5. New Adventures of Robin Hood (52 Folgen, 1997-1999)
6. Robin Hood (39 Folgen, 2006-2009)

 by Ingo Löchel

Kommentare  

#1 Des Romero 2018-06-14 07:12
Zitat:
Viel ist über die neue Robin-Hood-Verfilmung leider noch nicht bekannt. Zwar gibt es bereits einen Trailer zum Film, der aber nicht unbedingt sehr aussagekräftig erscheint.
Ich hingegen finde ihn derart aussagekräftig, dass ich mir den Film noch nicht mal auf Scheibe ansehen werde, geschweige denn im Kino. Das sieht nach einem bunten Mix aus Green Arrow, Mission: Impossible und irgendeinem Ninja-Film aus – nur nicht nach Robin Hood! Da schaue ich mir lieber noch ein Dutzend Mal die Version mit Kevin Costner an.
Zitieren
#2 Harantor 2018-06-14 08:02
Costner, der klingt wie ein Bauernlümmel aus Indiana, wie es Mel Brooks umschrieb?

Und warum mal nicht Robin Hood ála Kingsmen?
Zitieren
#3 Andreas Decker 2018-06-14 10:39
zitiere Des Romero:
Das sieht nach einem bunten Mix aus Green Arrow, Mission: Impossible und irgendeinem Ninja-Film aus – nur nicht nach Robin Hood!


Das ist eine ziemlich treffende Beschreibung. In dem Trailer gibt es genauso viele Explosionen wie in einem Superheldenfilm, und der Held kämpft sogar maskiert. Das ist nicht mal mehr Disney World-Mittelalter.

Aber das Plakat ist clever.
Zitieren
#4 Des Romero 2018-06-14 11:40
zitiere Harantor:
Costner, der klingt wie ein Bauernlümmel aus Indiana, wie es Mel Brooks umschrieb?

Ein Bauernlümmel ist immer noch nachvollziehbarer als ein eloquenter Jung-Bond. 8)

Zitat:
Und warum mal nicht Robin Hood ála Kingsmen?
Dagegen habe ich rein gar nichts. Wird halt alles nach Schema F modernisiert. Wem's gefällt ...
Wer freut sich nicht jetzt schon auf die Neuverfilmungen von "Cannonball Run", "White Men Can't Jump" oder "Rambo – First Blood" in der Bollywood-Version? :lol:
Zitieren
#5 Harantor 2018-06-14 12:06
Ein Bauernlümmel mag schon sein, aber aus Indiana?

Und ich bin einfach mal gespannt. Die traditionelle Geschichte ist schon oft genug erzählt worden. Und Hood hat ja mehr erlebt, als nur im Wald rumzugeistern.

Und die von Dir angesprochenen Neuverfilmungen reizen mich wieder nicht. Aber man wird sehen.
Zitieren
#6 Laurin 2018-06-14 12:52
Wenn ich ehrlich bin, würde es mich nur reizen, nochmals den Robin Hood von 1938 mit Errol Flynn zu sehen (ist halt verdammt lang her und irgendwie habe ich den als recht spaßig in Erinnerung).

Bei Kevin Costner reicht es, ihn einmal im Leben gesehen zu haben und die Neuverfilmung reizt mich eigentlich vom Thema her (also mal wieder Robin Hood) nicht wirklich die Bohne, weshalb ich mir da auch keine weiteren Gedanken zu machen werde.
Es mag allerdings auch daran liegen, dass ich dem bogenschießenden Helden in grünen Leggins eigentlich noch nie wirklich viel abgewinnen konnte. :sigh:
Zitieren
#7 Friedhelm 2018-06-14 13:27
Von irgendwelchen Neuverfilmungen bin ich nur selten amused- man muss da wohl, in den meisten Fällen, eher von Neu-Interpretationen sprechen.

Der Robin Hood-Plot ist ja nun auch so etwas von asugelutscht - da reizt mich nicht einmal mehr ein neuer Ansatz..

Zitat:
Wenn ich ehrlich bin, würde es mich nur reizen, nochmals den Robin Hood von 1938 mit Errol Flynn zu sehe
Da bin ich ganz bei dir, Laurin, aber irgendwie gefällt mir die Hammer-Version, mit Richard Greene auch. (Da isser wieder der olle Nostalgiker)

Zitat:
23. Mel Brooks's Robin Hood: Men in Tights/Robin Hood - Helden in Strumpfhosen (1993)
Ziemlicher SChrott - Mel Brooks endgültig am Zenit angekommen, würde ich sagen.

Es gab von Brooks auch eine 13teilige Serie, aus dem Jahre 1975.., mit dem Titel "Robi,Robi,Robin Hood/When Things Where Rotten".

Ziemlicher Nonsens, aber damals habe ich drüber gelacht.

Zitat:
Drei Jahre später mimte der Schauspieler Sean Connery an der Seite von Audrey Hepburn den Robin Hood in "Robin und Marian" (1976).
Der lief vor kurzem noch auf MDR. Fand ich auch nicht schlecht - Connery als gealterter Robin, mit seiner Marian. Und am Ende wird vergiftet ihn die Herzensdame auch noch. Sozusagen ein "Abgesang auf den Helden.."
Zitieren
#8 Larandil 2018-06-14 13:36
Ich habe ja auch nur einen oberflächlichen Blick auf den Trailer geworfen, aber er erinnert mich irgendwie mehr an Zorro mit einem Bogen als an den traditionellen Anführer einer Gruppe von Gesetzlosen, der vom Sherwood Forest aus dem Sheriff von Nottingham das Leben sauer macht.
Zitieren
#9 Larandil 2018-06-15 08:52
zitiere Friedhelm:

Zitat:
Drei Jahre später mimte der Schauspieler Sean Connery an der Seite von Audrey Hepburn den Robin Hood in "Robin und Marian" (1976).

Der lief vor kurzem noch auf MDR. Fand ich auch nicht schlecht - Connery als gealterter Robin, mit seiner Marian. Und am Ende wird vergiftet ihn die Herzensdame auch noch. Sozusagen ein "Abgesang auf den Helden.."
Grandios auch der Sheriff, der keine Karriere gemacht hat, weil er lesen und schreiben kann - zwei Fähigkeiten, die dem Adel höchst suspekt sind.
"No advancement. You see, I can read and write. Makes you suspect. Not a duke in twenty reads a word. Correct, milord?"
"Books are for clerks."
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.