Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Eine Legende wird vierzig Jahre alt - Die Kürzungen in der DK-Neuauflage - 4. Teil Das Wachsfigurenkabinett

Dämonenkiller zum 40.Eine Legende wird 40 Jahre alt
Die Kürzungen der Neuauflage

Das Wachsfigurenkabinett

Als am 12. April 1983 die Neuauflage der Dämonenkiller-Serie startete, war ich hocherfreut, denn es bestand für mich die Chance, daß ich endlich das Ende des Baphomet-Zyklus (DK 130 – 149)  in Heftformat erhalten könnte. Leider wurde nichts daraus, und das lag unter anderem daran, dass der Erich Pabel-Verlag auf eine glorreiche Idee kam.


4Im Sinne des Jugendschutzes wurden sämtliche (möglicherweise) jugendgefährdenden Stellen in den Dämonenkiller-Romanen entfernt.

Schauen wir uns mal an, was in DK-Roman Nr. 4 gekürzt wurde:

Das Wachsfigurenkabinett
Vampir-Horror-Roman-Nr. 35 (Dämonenkiller 4)
Seite 12, 1. Spalte, 5. Absatz

Das Zimmer war leer. Dorian riß die Tür auf und kam in einen schma­len Gang. Ein Vampir trat ihm entgegen. Dorian riß die Pistole hoch und feuerte. Er hatte gut getroffen. Der daumendicke Bolzen bohrte sich in die Brust des Vampirs, der sofort in die Knie ging und entsetzlich auf­stöhnte. Seine Lippen glitten zurück und entblößten die spitzen Eckzähne. Seine Augen waren blutunterlaufen. Beide Hände umklammerten das klei­ne Stück des Bolzens, das noch zu se­hen war. Dann fiel er zu Boden und be­wegte sich nicht mehr.

Das Wachsfigurenkabinett
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 004
Seite 12, 1. Spalte, 5. Absatz

Das Zimmer war leer. Dorian riß die Tür auf und kam in einen schma­len Gang. Ein Vampir trat ihm ent­gegen. Dorian riß die Pistole hoch und feuerte. Er hatte gut getroffen. Der Vampir ging sofort in die Knie. Seine Lippen glitten zurück und entblößten die spitzen Eckzähne. Beide Hände umklammerten das klei­ne Stück des Bolzens, das noch zu se­hen war. Dann fiel er zu Boden und be­wegte sich nicht mehr.

* * *

Das Wachsfigurenkabinett
Vampir-Horror-Roman-Nr. 35 (Dämonenkiller 4)
Seite 12, 2. Spalte, 8. Absatz

Bevor Hunter etwas sagen konnte, reagierte Shorter. Er zog den Abzug durch, und der Bolzen bohrte sich dem Mädchen in die Brust. Der Colt fiel aus ihrer Hand, und sie torkelte den Gang entlang und brach zusammen.

3Das Wachsfigurenkabinett
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 004
Seite 13, 1. Spalte, 8. Absatz

Bevor Hunter etwas sagen konnte, reagierte Shorter. Er zog den Abzug durch. Der Colt fiel aus ihrer Hand, und sie torkelte den Gang entlang und brach zusammen.

* * *

Das Wachsfigurenkabinett
Vampir-Horror-Roman-Nr. 35 (Dämonenkiller 4)
Seite 25, 1. Spalte, 8. Absatz

Daniel Shorter war siebenundvier­zig Jahre alt; ein verschlossener Mann, der immer einen bitteren Zug um den Mund hatte. Er war groß und kräftig, und Dorian hatte festgestellt, daß er unglaublich brutal vorgehen konnte. Und er schien keine Angst zu kennen; es war ihm egal, ob er einen schwierigen Auftrag überlebte oder nicht.

Das Wachsfigurenkabinett
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 004
Seite 27, 1. Spalte, 1. Absatz

Daniel Shorter war siebenundvier­zig Jahre alt; ein verschlossener Mann, der immer einen bitteren Zug um den Mund hatte. Er war groß und kräftig. Und er schien keine Angst zu kennen. Es war ihm egal, ob er einen schwierigen Auftrag überlebte oder nicht.

 * * *

Das Wachsfigurenkabinett
Vampir-Horror-Roman-Nr. 35 (Dämonenkiller 4)
Seite 27, 1. Spalte, 10. + 11. Absatz

„Um Himmels willen!“ brüllte Dori­an. „Bitte, fang nicht auch du noch da­mit an. Ich weiß selbst, daß ich einen Fehler begangen habe. Die Vampire zu vernichten, war nicht besonders ge­scheit, aber jetzt ist es nicht mehr zu ändern.“
Sein Oberlippenbart sträubte sich. Es war besser, den Mund zu halten, sonst würde Dorian noch explodieren. Sie schwieg.

Das Wachsfigurenkabinett
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 004
Seite 29, 1. Spalte, 1. + 2. Absatz

„Um Himmels willen!“ sagte Dori­an. „Bitte, fang nicht auch du noch damit an. Ich weiß selbst, daß ich einen Fehler begangen habe. Die Vampire zu vernichten, war nicht besonders ge­scheit, aber jetzt ist es nicht mehr zu ändern.“ Sein Oberlippenbart sträubte sich.
Coco schwieg. Es war besser, den Mund zu halten, sonst würde Dorian noch explodieren.

* * *

Das Wachsfigurenkabinett
Vampir-Horror-Roman-Nr. 35 (Dämonenkiller 4)
Seite 36, 1. Spalte, 7. Absatz

Shorter riß seine Spezialwaffe her­aus und hob sie. Er wartete bis der Vampir fünf Schritte vor ihm war, dann zog er den Abzug durch, und der dicke Holzbolzen bohrte sich in die Brust des Vampirs. Shorter hatte gut getroffen; der Bolzen hatte das Herz durchbohrt; der Vampir ging aber unbeirrt weiter.

Das Wachsfigurenkabinett
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 004
Seite 37, 1. Spalte, 6. Absatz

Shorter riß seine Spezialwaffe her­aus und hob sie. Er wartete bis der Vampir fünf Schritte vor ihm war, dann zog er den Abzug durch, und der dicke Holzbolzen bohrte sich in die Brust des Vampirs. Shorter hatte gut getroffen. Der Vampir ging aber unbeirrt weiter.

 * * *

Das Wachsfigurenkabinett
Vampir-Horror-Roman-Nr. 35 (Dämonenkiller 4)
Seite 37, 1. Spalte, 4. Absatz

Der Lichtstrahl huschte vor ihm her. Kurz bevor er die Tür erreichte, kam er an zwei Figuren vorüber, die ihn erstarren ließen. Es dauerte eine Sekunde, ehe Shorter reagierte. Sein Gesicht verzerrte sich, und seine Au­gen quollen aus den Höhlen hervor.


Das Wachsfigurenkabinett
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 004
Seite 38, 1. Spalte, 3. Absatz

Der Lichtstrahl huschte vor ihm her. Kurz bevor er die Tür erreichte, kam er an zwei Figuren vorüber, die ihn erstarren ließen. Es dauerte eine Sekunde, ehe Shorter reagierte. Sein Gesicht verzerrte sich.

* * *

Das Wachsfigurenkabinett
Vampir-Horror-Roman-Nr. 35 (Dämonenkiller 4)
Seite 42, 1. Spalte, 5. Absatz

Es gab verschiedene Möglichkeiten, dieser Falle zu entfliehen. Sie entschied sich für einen Spruch, der von Albertus Magnus aus dem dreizehnten Jahrhundert stammte. Mit Kreide schrieb sie in Blockbuchstaben auf die Windschutzscheibe: Ofano, 0 bia­mo, Opsergo. Dazu schloß sie die Augen und wiederholte laut die drei Na­men. Dann löschte sie sie wieder aus, wozu sie ein weißes Stofftuch nahm. Anschließend schrieb sie: Hola noa massa. Und dann: Light, Beff, Cletema­ti, Adonai auf die Scheibe.


Das Wachsfigurenkabinett
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 004
Seite 43, 2. Spalte, 3. Absatz

Es gab verschiedene Möglichkeiten, dieser Falle zu entfliehen. Sie entschied sich für einen Spruch, der von Albertus Magnus stammte. Mit Kreide schrieb sie in Blockbuchstaben auf die Windschutzscheibe: Ofano, 0 bia­mo, Opsergo. Dazu schloß sie die Augen und wiederholte laut die drei Na­men. Dann löschte sie sie wieder aus, wozu sie ein weißes Stofftuch nahm. Anschließend schrieb sie: Hola noa massa. Und dann: Light, Beff, Cletema­ti, Adonai auf die Scheibe.

* * *

Das Wachsfigurenkabinett
Aus Vampir-Horror-Roman-Nr. 35 (Dämonenkiller 4)
Seite 43, 1. Spalte, 1. Absatz

Das Mädchen stellte endlich die Ver­bindung mit Hunter her.


Das Wachsfigurenkabinett
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 004
Seite 44, 1. Spalte, 9. Absatz

Coco stellte endlich die Ver­bindung mit Hunter her.

* * *

Das Wachsfigurenkabinett
Aus Vampir-Horror-Roman-Nr. 35 (Dämonenkiller 4)
Seite 45, 1. Spalte, 3. Absatz

Murray wollte schreien. Die Augen saugten sich in den seinen fest, und er glaubte, in einen endlosen Schacht zu fallen. Danach hatte er den Eindruck, als würde sein Körper in Stücke geris­sen. Der Schmerz war unerträglich. Er konnte nicht mehr denken. Sein In­neres wurde aus seinem Körper geris­sen, und zurück blieb eine grenzenlose Leere.


Das Wachsfigurenkabinett
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 004
Seite 46, 2. Spalte, 3. Absatz

Murray wollte schreien. Die Augen saugten sich in den seinen fest, und er glaubte, in einen endlosen Schacht zu fallen. Danach hatte er den Eindruck, als würde sein Körper in Stücke geris­sen. Er konnte nicht mehr denken. Sein In­neres wurde aus seinem Körper geris­sen, und zurück blieb eine grenzenlose Leere.

* * *

Das Wachsfigurenkabinett
Vampir-Horror-Roman-Nr. 35 (Dämonenkiller 4)
Seite 54, 2. Spalte, 5. Absatz

Collins riß die Augen auf. Der Bol­zen raste auf ihn zu. Er ließ sich fallen, doch der Bolzen änderte die Richtung. Collins hechtete durch den Raum auf den Dämon zu und in diesem Moment traf ihn der Bolzen. Er durchbohrte sein Herz. Collins brach tot zusam­men. Er lag auf dem Bauch, und die Spitze des Bolzens ragte aus seinem Rücken heraus. Blut quoll aus der Wunde und tropfte auf den Boden.


Das Wachsfigurenkabinett
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 004
Seite 52, 2. Spalte, 4. Absatz

Collins riß die Augen auf. Der Bol­zen raste auf ihn zu. Er ließ sich fallen, doch der Bolzen änderte die Richtung. Collins hechtete durch den Raum auf den Dämon zu und in diesem Moment traf ihn der Bolzen. Collins brach tot zusam­men.

 * * *

Das Wachsfigurenkabinett
Vampir-Horror-Roman-Nr. 35 (Dämonenkiller 4)
Seite 56, 2. Spalte, 5. + 6. Absatz

Sam fuhr rasch. Nach einigen Minu­ten erreichten sie Forest Hill und fuhren die Honor Oak Road entlang. Sam bog in die Benson Road ein und blieb vor dem Wachsfigurenkabinett ste­hen.
„Wir sind da, Phillip“, sagte Dorian.
Er öffnete die Wagentür, und Phil­lip folgte ihm. Der Junge blieb kurz stehen, schloß die Augen und muster­te dann das Wachsfigurenkabinett. Einige Autos fuhren vorbei. Sie über­querten die Straße. Phillip ging vor, und Dorian hatte Mühe, ihm zu fol­gen.


Das Wachsfigurenkabinett
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 004
Seite 54, 2. Spalte, 7. Absatz

Sam fuhr rasch. Nach einigen Minu­ten erreichten sie Forest Hill und fuhren die Honor Oak Road entlang. Sam bog in die Benson Road ein und blieb kurz stehen, schloß die Augen und muster­te dann das Wachsfigurenkabinett. Einige Autos fuhren vorbei. Sie über­querten die Straße. Phillip ging vor, und Dorian hatte Mühe, ihm zu fol­gen.

 * * *

Das Wachsfigurenkabinett
Vampir-Horror-Roman-Nr. 35 (Dämonenkiller 4)
Seite 57, 1. Spalte, 4. Absatz

Phillip sah sich aufmerksam um, dann ging er durch die Tür, die zu den Wachsfiguren führte. Dorian und Ma­dame Picard folgten ihm. Der Junge hatte keinen Blick für die Figuren üb­rig; zielstrebig ging er auf eine Tür zu. Dorian bemerkte, daß der Vampir, der ihn gestern so beeindruckt hatte, fehlte. Auch der tote Mann, der auf dem Bett mit zerrissener Kehle gelegen hatte, war verschwunden.


Das Wachsfigurenkabinett
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 004
Seite 55, 1. Spalte, 4. Absatz

Phillip sah sich aufmerksam um, dann ging er durch die Tür, die zu den Wachsfiguren führte. Dorian und Ma­dame Picard folgten ihm. Der Junge hatte keinen Blick für die Figuren üb­rig; zielstrebig ging er auf eine Tür zu. Dorian bemerkte, daß der Vampir, der ihn gestern so beeindruckt hatte, fehlte. Auch der tote Mann, der auf dem Bett gelegen hatte, war verschwunden.

 * * *

Das Wachsfigurenkabinett
Vampir-Horror-Roman-Nr. 35 (Dämonenkiller 4)
Seite 60, 1. Spalte, 1. Absatz

Seine Augen leuchteten, und seine Lippen wanderten über ihre Schultern und saugten sich an den hohen Brüsten fest. Er drängte das Mädchen auf die Holzbank und legte sich auf sie. Doch plötzlich zuckte er zusam­men und sprang auf. Sein Gesicht ver­zerrte sich. Er schloß die Augen und dann war er verschwunden.

Das Wachsfigurenkabinett
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 004
Seite 58, 1. Spalte, 6. Absatz

Seine Augen leuchteten, und seine Lippen wanderten über ihre Schultern und saugten sich an den hohen Brüsten fest. Er drängte das Mädchen auf die Holzbank. Doch plötzlich zuckte er zusam­men und sprang auf. Sein Gesicht ver­zerrte sich. Er schloß die Augen und dann war er verschwunden.

 * * *

Das Wachsfigurenkabinett
Vampir-Horror-Roman-Nr. 35 (Dämonenkiller 4)
Seite 60, 2. Spalte, 15. Absatz

Das ist nicht so wichtig. Ich werde dich und den Hermaphroditen töten. Sobald das Stearin heiß ist, lasse ich euch hineinwerfen. Ihr werdet aber weiterleben, als Wachsfiguren. Und noch im Tod werdet ihr mir dienen. Ich habe Gewalt über die Wachsfigu­ren. Ich bin ihr Herrscher.“ Der Schat­ten lachte wieder. „Noch etwas, was dich interessieren dürfte. Coco Zamis befindet sich in meiner Gewalt. Ich werde sie zu meiner Geliebten ma­chen. Und wenn ich ihrer überdrüssig bin, dann wird sie ein Schattenge­schöpf.“ Er kicherte.

Das Wachsfigurenkabinett
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 004
Seite 59, 1. Spalte, 8. Absatz

Das ist nicht so wichtig. Ich werde dich und den Hermaphroditen töten. Ihr werdet aber weiterleben, als Wachsfiguren. Und noch im Tod werdet ihr mir dienen. Ich habe Gewalt über die Wachsfigu­ren. Ich bin ihr Herrscher.“ Der Schat­ten lachte wieder. „Noch etwas, was dich interessieren dürfte. Coco Zamis befindet sich in meiner Gewalt. Ich werde sie zu meiner Geliebten ma­chen. Und wenn ich ihrer überdrüssig bin, dann wird sie ein Schattenge­schöpf.“ Er kicherte.

* * *

Das Wachsfigurenkabinett
Vampir-Horror-Roman-Nr. 35 (Dämonenkiller 4)
Seite 61, 1. Spalte, 7. Absatz bis Seite 61, 2. Spalte 9. Absatz

Auf einmal war Dorian ziemlich si­cher, daß es sich um Elmer Landrop handelte.
„Das Stearin ist heiß“, sagte Mada­me Picard.
„Du stirbst als erster, Bruder“, sagte der Dämon höhnisch.
Die Wachsfiguren setzten sich lang­sam in Bewegung. Sie gingen zum Kessel, in dem das heiße Stearin brodelte Der Hermaphrodit bewegte sich noch immer nicht. Er war bewußtlos.
„Du wirst mich nicht töten“, brüllte Dorian. „Elmer Landrop!“
Der Schatten stieß einen Wutschrei aus, und sein Gesicht kam zum Vorschein.
Der Hermaphrodit erwachte aus sei­ner Ohnmacht. Sein Körper leuchtete golden, und die Wachsfiguren ließen ihn fallen.
Das Gesicht des Dämons war vor Wut verzerrt.
Phillip kniete auf dem Boden. Die Wachsfiguren griffen nach ihm, doch sobald eine Figur seinen Körper be­rührte, schmolz ein Stück der Figur. Die meisten hatten keine Hände und Arme mehr.
Landrop wandte sich Phillip zu. Der Dämon und der Hermaphrodit standen einander gegenüber und starrten sich an. Ihre Körper waren bewegungslos, nur die Augen bewegten sich; und die strahlten in seltsamem Glanz.
Plötzlich war das Gesicht des Dä­mons schweißüberströmt. Phillip richtete sich auf und kroch auf den Knien näher. Der Dämon wich einen Schritt zurück.
Und wieder stürmten die Wachsfi­guren auf Phillip ein. Es war ein unheimlicher Anblick, wie ihre Körper langsam dahin schmolzen. Daniel Shorter hatte beide Arme verloren, doch immer wieder ließ er sich auf Phillip fallen.

Das Wachsfigurenkabinett
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 004
Seite 59, 2. Spalte, 3. Absatz bis Seite 60, 1. Spalte, 1. Absatz

Auf einmal war Dorian ziemlich si­cher, daß es sich um Elmer Landrop handelte.
„Du stirbst als erster, Bruder“, sagte der Dämon höhnisch.
Die Wachsfiguren setzten sich lang­sam in Bewegung. Sie gingen zum Kessel, in dem das heiße Stearin brodelte Der Hermaphrodit bewegte sich noch immer nicht. Er war bewußtlos.
„Du wirst mich nicht töten“, brüllte Dorian. „Elmer Landrop!“
Der Schatten stieß einen Wutschrei aus, und sein Gesicht kam zum Vorschein.
Der Hermaphrodit erwachte aus sei­ner Ohnmacht. Sein Körper leuchtete golden, und die Wachsfiguren ließen ihn fallen.
Das Gesicht des Dämons war vor Wut verzerrt.
Phillip kniete auf dem Boden. Die Wachsfiguren griffen nach ihm, doch sobald eine Figur seinen Körper be­rührte, schmolz ein Stück der Figur.
Landrop wandte sich Phillip zu. Der Dämon und der Hermaphrodit standen einander gegenüber und starrten sich an. Ihre Körper waren bewegungslos, nur die Augen bewegten sich; und die strahlten in seltsamem Glanz.
Plötzlich war das Gesicht des Dä­mons schweißüberströmt. Phillip richtete sich auf und kroch auf den Knien näher. Der Dämon wich einen Schritt zurück.
Und wieder stürmten die Wachsfi­guren auf Phillip ein. Es war ein unheimlicher Anblick, wie ihre Körper langsam dahin schmolzen.

* * *

Das Wachsfigurenkabinett
Vampir-Horror-Roman-Nr. 35 (Dämonenkiller 4)
Seite 62, 1. Spalte, 5. Absatz

In diesem Augenblick sprang der Hermaphrodit auf und streckte beide Hände aus. Eine unsichtbare Kraft hob Landrop hoch. Er schwebte für wenige Augenblicke in der Luft und schlug verzweifelt um sich, dann fiel er genau in einen Kessel, der mit ko­chendem Stearin gefüllt war. Er plumpste hinein und nur sein Kopf sah noch heraus.

Das Wachsfigurenkabinett
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 004
Seite 60, 2. Spalte, 2. Absatz

In diesem Augenblick sprang der Hermaphrodit auf und streckte beide Hände aus. Eine unsichtbare Kraft hob Landrop hoch. Er schwebte für wenige Augenblicke in der Luft und schlug verzweifelt um sich, dann fiel er genau in einen Kessel, der mit ko­chendem Stearin gefüllt war.

 * * *

Das Wachsfigurenkabinett
Vampir-Horror-Roman-Nr. 35 (Dämonenkiller 4)
Seite 62, 1. Spalte, 9. Absatz

Die Wachsfiguren hielten Dorian noch immer umklammert. Seine Keh­le wurde zusammengedrückt. Verzweifelt riß er die Hände zurück, die seinen Hals brechen wollten. Er ent­wickelte übermenschliche Kräfte, Kräfte, die er bis jetzt noch nie besessen hatte; aber wahrscheinlich floß et­was von der Stärke des Hermaphrodi­ten auf ihn über. Unter seinen Fin­gern zerbröselten die Wachshände, die ihn gepackt hielten. Er konnte sich befreien und schleuderte die Figuren durch den Raum.

Das Wachsfigurenkabinett
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 004
Seite 60, 2. Spalte, 2. Absatz

Die Wachsfiguren hielten Dorian noch immer umklammert. Seine Keh­le wurde zusammengedrückt. Verzweifelt riß er die Hände zurück, die ihn erwürgen wollten. Er ent­wickelte übermenschliche Kräfte, Kräfte, die er bis jetzt noch nie besessen hatte; aber wahrscheinlich floß et­was von der Stärke des Hermaphrodi­ten auf ihn über. Unter seinen Fin­gern zerbröselten die Wachshände, die ihn gepackt hielten. Er konnte sich befreien und schleuderte die Figuren durch den Raum.

 * * *

Das Wachsfigurenkabinett
Vampir-Horror-Roman-Nr. 35 (Dämonenkiller 4)
Seite 62, 1. Spalte, 9. Absatz

Gehetzt sah sich Dorian um. Die Flammen griffen nach Madame Pi­card, die fassungslos in das Chaos starrte. Sie bewegte sich nicht. Ihre Haare begannen zu brennen. Neben ihr stand starr wie eine Säule die alte Frau mit den Ringellöckchen.

Das Wachsfigurenkabinett
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 004
Seite 61, 1. Spalte, 4. Absatz

Gehetzt sah sich Dorian um. Die Flammen griffen nach Madame Pi­card, die fassungslos in das Chaos starrte. Sie bewegte sich nicht. Neben ihr stand starr wie eine Säule die alte Frau mit den Ringellöckchen.

 * * *

Das Wachsfigurenkabinett
Vampir-Horror-Roman-Nr. 35 (Dämonenkiller 4)
Seite 63, 1. Spalte, 6. Absatz bis Seite 63. 2. Spalte, 2. Absatz

Die Gesichter der Vampirschatten wurden zu unheimlichen Fratzen. Die Mäuler öffneten sich, und die spitzen Zähne kamen zum Vorschein. Sie spürte einen Biß in ihren Oberschen­kel. Der Schmerz durchraste ihren Körper. Immer mehr Zähne verbissen sich in ihrem Körper. Sie waren über­all, an ihren Beinen, an den Hüften, dann an ihren Armen, und schließlich tauchten zwei Fratzen vor ihrem Ge­sicht auf und beugten sich immer tie­fer zu ihr herab. Lippen drückten sich auf ihren Hals und suchten die Schlagader.
Plötzlich rauschte es leise in der Luft. Die Vampirschatten ließen von ihrem Körper ab, krümmten sich, fie­len zu Boden und bildeten ein wüstes Knäuel zuckender Glieder. Sie brüll­ten. Ihre Körper wanden sich wie Schlangen auf dem Boden, bäumten sich auf, wurden durchsichtig - und dann verflüchtigten sie sich.

Das Wachsfigurenkabinett
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 004
Seite 62, 1. Spalte, 5. + 6. Absatz

Die Gesichter der Vampirschatten wurden zu unheimlichen Fratzen. Die Mäuler öffneten sich, und die spitzen Zähne kamen zum Vorschein. Sie spürte einen Biß in ihren Oberschen­kel. Der Schmerz durchraste ihren Körper.
Plötzlich rauschte es leise in der Luft. Die Vampirschatten ließen von ihrem Körper ab, krümmten sich, fie­len zu Boden und bildeten ein wüstes Knäuel. Sie brüll­ten. Ihre Körper wanden sich wie Schlangen auf dem Boden, bäumten sich auf, wurden durchsichtig - und dann verflüchtigten sie sich.

 * * *

Das Wachsfigurenkabinett
Vampir-Horror-Roman-Nr. 35 (Dämonenkiller 4)
Seite 64, 1. Spalte, 9. Absatz bis Seite 64, 2. Spalte, 2. Absatz

Dorian griff nach Phillips Hand und zog den Jungen mit. Im Neben­haus stand eine Tür offen, und einige Feuerwehrleute kamen in den Gar­ten.
Der Dämonen-Killer warf dem Haus noch einen Blick zu. Gerade krachte der Dachstuhl zusammen, und ein Funkenregen überschüttete ihn.
Sam Pattison kam auf ihn zu.

Das Wachsfigurenkabinett
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 004
Seite 63, 1. Spalte, 5. + 6. Absatz

Dorian griff nach Phillips Hand und zog den Jungen mit.

***

Sam Pattison kam auf ihn zu.

* * *

Das waren die Kürzungen in DK-Neuauflage Nr. 4, in der nächsten Folge kommen die Kürzungen von Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 5 "Der Griff aus dem Nichts" von Ernst Vlcek dran…

Kommentare  

#1 Andreas Decker 2014-07-26 17:39
Es wundert einen, dass man hier und da auch kleine stilistische Holprigkeiten verbessert hat.

Wenn man die Original-Szenen so liest, da steckt in einem Heft mehr Schwung und autorenhafte Leidenschaft drin als später in zehn.

Und wenn ich mir das wieder einmal geniale Titelbild von Thole ansehe, frage ich mich, ob der Mann ein Ideenhonorar bekommen hat. Vermutlich nicht, aber verdient hätte er es. Den Großteil der Konzepte hat eigentlich er erfunden.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok