Drehstart für ARD/WDR-Psychothriller „Tag X“ (AT)

1In Belgrad und Umgebung haben heute die Dreharbeiten für den Thriller „Tag X“ begonnen (Drehbuch und Regie: Elke Hauck), der die Traumatisierung von Polizisten behandelt. Neben Hauptdarsteller Wolfram Koch gehören Antje Traue, Lola Liefers, Godehard Giese, Sebastian Schwarz, Anna Böger, Katharina Behrens und Uwe Bohm zum Cast.

Erzählt wird die Geschichte des Polizeibeamten Harry (Wolfram Koch), der zufällig Zeuge eines Verkehrsunfalls wird. Trotz des direkten und umsichtigen Einsatzes gemeinsam mit seinem Kollegen René (Sebastian Schwarz) kann er die Familie – einen Mann, eine Frau und ihre zwei Töchter – nur noch tot aus ihrem Auto bergen.

Harry erinnert sich an den Mann (Godehard Giese), der ihm tags zuvor bei einer Verkehrskontrolle von seiner Familie erzählt hatte. Ein scheinbar ganz normaler Einsatz für den ehemaligen SEK-Beamten und altgedienten Polizisten.

Den Morgen danach erlebt Harry in familiärer Normalität. Aber Harrys Leben ist gerade im Umbruch. Da ist sein durch Lateinamerika ziehender Sohn, seine pubertierende Tochter (Lola Liefers), die gerne weg von seiner Ex- und zu ihm ziehen würde und seine zweite Frau Ellen (Antje Traue), die ein Kind von ihm erwartet.

Je fragiler ihm sein eigenes familiäres Umfeld plötzlich erscheint, desto stärker zieht es Harry hin zur tödlich verunglückten Familie und hin zu ihrem leeren, einsamen Haus. Dabei verliert er unerwartet jegliche professionelle Distanz. Schließlich identifiziert er sich so sehr mit den Opfern, dass er anfängt, Ronnys Identität zu übernehmen und von der Idee fasziniert ist, das inzwischen zum Verkauf stehende Haus der Toten zu erwerben, um dort mit seiner eigenen Familie einzuziehen. Die schwangere Ellen und die zwölfjährige Vicky folgen ihm bis an den Rand dieses Abgrunds.

„Tag X“ ist eine Produktion von unafilm (Produzent: Titus Kreyenberg) im Auftrag des Westdeutschen Rundfunks. Die WDR-Redaktion liegt bei Lucia Keuter. Die Dreharbeiten laufen noch bis Ende Oktober 2019.

Bild: Logo Das Erste aus der Wikipedia

 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.