Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Der Alte - Erwin Kösters Fälle: Folge 19 - Der schöne Alex

Der Alte: Erwin Köster und seine FälleFolge 19
Der schöne Alex

Alex Bergemann, von allen Damen nur der "schöne Alex" genannt, gehört zu jener Sorte von Menschen, die es verstehen, ihren Charme in klingende Münze umzusetzen. Eines Nachmittags besucht er eine seiner zahllosen Freundinnen, Alice Sellow. Als er sie verlässt, bricht er auf der Treppe tot zusammen. Alles deutet auf eine Vergiftung hin. Hauptkommissar Köster und seine Mitarbeiter machen sich daran, das unruhige Leben von Alex zu recherchieren und stoßen dabei auf immer mehr Damen, die als Mörderinnen infrage kommen. Denn Alex hat nicht nur auf ihre Kosten sein aufwendiges Leben geführt, er hat vielen von ihnen auch die Ehe versprochen. Dann jedoch trifft Köster eine Frau, die angibt, mit Alex verheiratet zu sein ...
 
Götz GeorgeEine weitere Gastautorin gibt sich beim ALTEN ein Stelldichein. Maria Matray, bekannt als Autorin vom "Sonderdezernat K1". Dort gelangen ihr allerdings wesentlich bessere Geschichten. Denn die Geschichte vom schönen Alex und seinem Mörder ist nur allzu vorhersehbar, wenn auch recht flott inszeniert. Und das ist in diesem Fall ein wahres Wunder, denn Theodor Grädler stand hinter der Kamera, und der ist eher für gemächliche Produktionen bekannt. Es gibt sogar eine ausgezeichnete Spannungsmusik, die diese Folge untermalt, und auch das ist für Grädler mehr als ungewöhnlich.

Götz George darf als Alex in seinem ersten Gastauftritt beim ALTEN  nach 10 Minuten sterben. An einer vergifteten Praline. Ein kurzer Auftritt also für den Mann, der nur zwei Jahre später als TATORT-Kommissar Schimanski für Furore sorgen sollte.

Der übrige Cast kann sich auch sehen lassen, so dass die Folge einen ganz guten Eindruck hinterlässt, auch wenn es einige Logiklücken gibt. Die betreffen z.B. den Vetter von Alice Sellow. Seine undurchsichtige Rolle wird nicht ganz klar.

Die Autorin Maria Matray ist US-Bürgerin und die Tochter des AEG-Oberingineurs Stern.



Darsteller: Siegfried Lowitz, Michael Ande, Henning Schlüter, Jan Hendriks, Götz George, Thekla Carola Wied, Christine Wodetzky, Kristina Nel, Gerd Baltus, Xenia Pärtner, Elfriede Kuzmany, Lola Müthel, Margot Mahler u. a.
 
Buch: Maria Matray Titelmusik: Peter Thomas Musik: Frank Duval Produzent: Helmut Ringelmann, Regie: Theodor Grädler. Eine Produktion der Telenova Film und Fernsehproduktion im Auftrag von ZDF, ORF, SRG. Erstausstrahlung: 06.10.1978 (ZDF)

Diese Folge ist enthalten auf der DER ALTE-Collector´s Box Vol .1
MORE Home Entertainment GmbH & Co. KG

(1) Quelle 3sat

 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.