Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

40 Jahre Tatort: KOMMISSAR RONKE

40 Jahre Tatort (und mehr)KOMMISSAR RONKE

Der Bauunternehmer Arnold Severing (Joachim Hansen) hat sich um eine Kleinstadt in Schleswig Holstein verdient gemacht, hat aber auch gut an ihr verdient.

Severing wartet händeringend auf den Zuschlag für den Bau einer Umgehungsstraße. Doch die Straße fällt der Konjunktur zum Opfer. Was nicht nur eine Katastrophe für Severing, sondern auch für die Inhaber kleinerer Firmen, wie z. B. für den Firmeninhaber Groth ist.


Ulrich von Bock als RonkeAls dieser durchdreht, liegt Bauunternehmer Severing am selben Tag tot in seinem Partykeller. Alles sieht nach Selbstmord aus. Doch Kommissar ist skeptisch und beginnt mit seinen Ermittlungen …

Auch das Tatort-Debüt des Schauspielers ULRICH VON BOCK blieb, wie viele andere in der Krimi-Reihe, eine Eintagsfliege.

Denn der 100minütige Tatort „WENN ALLE BRÜNNLEIN FLIESSEN“ unter der Regie von Pete Ariel erreichte am 26. Juni 1983 nur eine magere Sehbeteiligung von 38%, was das Aus für Ulrich von Bock als Kommissar Ronke bedeutete.
 

WENN ALLE BRÜNNLEIN FLIESSEN

BRD 1983

Regie: Pete Ariel
Drehuch: Detlef Müller
Kamera: Günther Wulff

DARSTELLER
Ulrich von Bock als Kommissar Ronke
Peter Dirschauer als Helmut Grot
Claudia Wedekind als Eva Severing
Joachim Hansen als Arnold Severing

© by Ingo Löchel

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.