Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Der Alte - Erwin Kösters Fälle: Folge 16 - Der Pelikan

Der Alte: Erwin Kösters FälleFolge 16
Der Pelikan

Es ist schon dunkel, als Hauptkommissar Erwin Köster an diesem Abend nach Hause geht. Als er einen Kanal passiert, sieht er in einiger Entfernung eine Frau, die offensichtlich dabei ist, Vorbereitungen für ihren Selbstmord zu treffen. Sofort eilt Köster zu ihr, doch als die Frau ihn wahrnimmt, springt sie in panischer Angst ins Wasser. Köster springt hinterher und kann sie retten. Er versucht, sie nach ihren Motiven zu befragen, erhält jedoch nur vage Antworten. Wenigstens ihren Namen und Beruf verrät die Dame: Sarah Deller - Schauspielerin ... (1)


Dieter schidorZum ersten Mal nach der Pilotfolge "Die Dienstreise" führt Johannes Schaaf wieder Regie bei einem ALTEN. Und er hat sich ausgerechnet diese etwas merkwürdige Folge ausgesucht. Wenn man hier zuschaut, ist man sehr zwiegespalten. Auf der einen Seite wirkt sie sehr altbacken und skurril und ist auch wenig spannend. Auf der anderen Seite hat sie viel Kult-Potenzial und zeigt Köster von einer ungewöhnlichen Seite. Dazu kommt, dass erst- und einmalig Kösters Chef Millinger aktiv an den Ermittlungen teilnimmt.

Von unfreiwilliger Komik ist die Folge ebenso gekennzeichnet.

Die Selbstmörderin, die Köster aus dem Wasser zieht, hat eine Leiche zu Hause, und das im wahrsten Sinne des Wortes. Der Tote ist ihr Mann. Sie gesteht Köster gegenüber am nächsten Tag freimütig die Bluttat. Doch Köster ahnt, dass sie nur ihren Sohn schützen will, der es aber letztendlich auch nicht gewesen ist.

Eigentlich hätte ein ganz spannender Fall daraus werden können, wenn jemand anders das Drehbuch geschrieben hätte. Doch Jan Gutova war keine gute Wahl. Übrigens ein Pseudonym. Die Schauspielerin Rosemarie Fendel verbarg sich dahinter und schrieb bei ihrem einzigen Gastauftritt im ALTEN auch gleich das Drehbuch. Das Ergebnis war schlecht, und aus diesem Grunde sollte Fendel wohl nie wieder einen ALTEN schreiben. Vielleicht aber war sie nur eine Notbesetzung, denn schon in Folge 14 sprang Alfred Vohrer ein. In Folge 15 lieferte Rosendorfer das Drehbuch, der eigentlich beim TATORT beschäftigt war. Hier nun schrieb mit Fendel zum ersten Mal eine Frau das Buch.

Auch wenn das Ergebnis an sich miserabel ist, so hat die Story doch ihre Reize. Und man erfährt hier auch, dass Köster einen 38-jährigen Sohn hat, der in den USA lebt. Auch Kösters übriges Privatleben bekommt wieder etwas Raum. Die Folge steht auch für die große Unterschiedlichkeit von Folge zu Folge, die beim ALTEN vor allem durch die Vielzahl von verschiedenen Autoren geprägt wurde. Jeder hatte freie Hand, und drückte Köster eine Art eigenen Stempel auf.

Vermutlich ist es Johannes Schaaf zu verdanken, dass Ralf Wolter hier wieder eine Rolle als Reporter Kriegl spielt. Dieselbe Rolle spielte er in Folge 1. Aberwitzigerweise spielte er auch in Folge 15 einen Reporter, allerdings einen ganz anderen. Schade, dass man an dieser Figur nicht festgehalten hat und sie öfter auftreten ließ.
Christian Berkel gibt für die Zuschauer, die ihn als "Kriminalist" aus dem heutigen ZDF-Freitagskrimi kennen, ein ungewohntes Bild ab. Sehr jung, mit vollem Haupthaar. Gar nicht wiederzuerkennen.

Darsteller: Siegfried Lowitz, Michael Ande, Henning Schlüter, Rosemarie Fendel, Christian Berkel, Dieter Schidor, Sigmar Schneider, Gustl Halenke, Ralf Wolter, Eva-Ingeborg Scholz, Erni Singerl, Xenai Pörtner u. a.
Cast: Buch: Jan Gutova Titelmusik: Peter Thomas Produzent: Helmut Ringelmann, Regie: Johannes Schaaf Eine Produktion der Telenova Film und Fernsehproduktion im Auftrag von ZDF, ORF, SRG. Erstausstrahlung: 21.07.1978 (ZDF)


Diese Folge ist enthalten auf der DER ALTE-Collector´s Box Vol .1
MORE Home Entertainment GmbH & Co. KG

(1) Quelle 3sat

 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok