Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Derrick und seine Fälle: Folge 98 - Ein unheimliches Erlebnis

Derrick und seine FälleFolge 98
Ein unheimliches Erlebnis
 
Für Ralf und Anita Schneider endet der Betriebsausflug mit einem handfesten Ehekrach. Das, was ihr Mann als harmlose Flirterei mit einigen seiner Kolleginnen abtut, geht seiner Frau entschieden zu weit. Soll er sich doch mit denen amüsieren, sie jedenfalls ist entschlossen, das Fest in dem Landgasthaus vorzeitig zu verlassen. Wie gerufen kommt ihr daher das Angebot des sympathischen Herrn Hohner, dem es nichts ausmacht, sie nach Hause zu fahren. Answald Hohner weiß mit Erfolg die Gunst der Stunde zu nutzen: kein Einwand seiner attraktiven Begleiterin gegen seine Absicht, auf ein unbeleuchtetes Fabrikgelände zu fahren.

SzenenfotoDoch statt der erhofften Ungestörtheit erwartet beide eine unangenehme Überraschung: Drei maskierte Gestalten, die drohend ihren Wagen umstellen und Hohner zur Herausgabe seines Ausweises zwingen. Mit vorgehaltener Pistole müssen sie es sich gefallen lassen, dass ihnen die Gangster einen schwer verletzten Mann ins Auto legen. Auf dem Weg ins Krankenhaus stellen beide entsetzt fest, dass ihr "Passagier" nicht mehr am Leben ist. Schockiert stehen beide plötzlich vor einer Situation, aus der sie im ersten Moment keinen Ausweg wissen...(1)

Die Geschichte wirkt an allen Ecken und Enden reichlich konstruiert. Trotz des gelungenen Einstiegs war Herr Reinecker nicht in der Lage aus der Idee "Liebespärchen wird unfreiwillig Zeuge eines Mordes" etwas zu machen. Teilweise plätschert die Story nur so dahin, was aber auch der Regie des zuweilen gemächlichen Theodor Grädler anzulasten ist.

Es geht um einen Einbruch - nicht mehr. Und als Lohner und Anita da Zeuge werden, bekommt dieser Einbruch einen Akzent. Auch nicht mehr. Da sie nicht zur Polizei gehen und den Toten in ihrem Wagen auf einer Parkbank abladen ist Derrick auf bohrende Fragen bei den Angehörigen des Opfers angewiesen. Hätten die beiden Turteltauben nur gleich die Polizei informiert, so wäre die Ermittlung sicher temporeicher verlaufen.

Schwache Folge.
 
 
Stab: Horst Tappert , Fritz Wepper , Willy Schäfer, Claus Biederstedt, Louise Martini, Dirk Dautzenberg, Dieter Eppler, Agnes Fink, Michael Wittenborn, Pascal Breuer, Anita Höfer, Holger Petzold und andere 

Buch: Herbert Reinecker Titelmusik: Les Humphries Musik: Frank Duval Produzent: Helmut Ringelmann, Regie: Theodor Grädler Eine Produktion der Telenova Film und Fernsehproduktion im Auftrag von ZDF, ORF, SRG. Erstausstrahlung: 10.12.1982 (ZDF)

Diese Folge ist enthalten auf Die Derrick Collector´s Box Vol.6
MORE Home Entertainment GmbH & Co. KG 2009
 
 
(1) Quelle:  ZDF

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok