Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Der Alte - Erwin Kösters Fälle: Folge 75 - Explosion aus dem Dunkeln

Der Alte: Erwin Kösters FälleFolge 75
Explosion aus dem Dunkeln

Nachdem Udo Wilsamer in München den Schüssen der nach ihm fahndenden Polizei entkommen ist, dringt er in eine fremde Wohnung ein. Von dort holt ihn ein Wagen ab. Im Lauf der Ermittlungen stellt sich heraus, dass das Auto dem blinden Professor Rainer Korbing gehört und nur von seiner Tochter Karla, seiner Schwiegertochter Helen und seinem Mitarbeiter Dr. Tönjes gefahren wird. Kommissar Köster findet heraus, dass Udo Wilsamer der angeblich bei einer Explosion umgekommene Sohn von Professor Korbing ist. Er hat die Identität von Udo Wilsamer nur angenommen, um den Mord an seinem Bruder zu vertuschen. (1)
 
Jan Hendriks und Siegried LowitzEine Art Jubiläumsfolge, die 75.
 
Jedenfalls wurde beim ALTEN und bei DERRICK auch die 75 immer als Jubiläumsfall gehandelt. Der Inhaltstext verrät schon alles. Eigentlich ist das auch die ganze Geschichte, die während der gesamten Laufzeit der Folge immer irgendwie hinausgezögert wird. Für den Zuschauer ist zum Beispiel überhaupt nicht ersichtlich warum dieser Udo Wilsamer denn nun von der Polizei gejagt wird. Er soll einen Polizisten bei der Passkontrolle niedergeschossen haben. Das ist zwar ein Fakt, aber warum schoß er ihn nieder.

Erst zum Schluss kommt heraus, dass er seine wahre Identität verschleiern wollte. Ein typisches Müller-Drehbuch, der gern mit falschen Identitäten von Figuren Spannung aufbaute. Im vorliegenden Fall ist ihm das nur bedingt gelungen, obwohl die Folge an sich nicht schlecht ist. Man hätte die Geschichte jedoch etwas schlüssiger erzählen können.

Für das kleine Jubiläum (denn die großen waren freilich nur die Folgen 50, 100 u.s.w.) holte Ringelmann seine liebsten Schauspieler an den Set. Udo Vioff spielte mehr als einmal den genialen Bösewicht, den intelligenten Verbrecher bei Ringelmanns Serien Derrick, Der Alte und Der Kommissar. Vioff sah man zuletzt 1995 in einem TATORT mit Kommissar Bienzle. Seitdem hat er sich vom Fernsehgeschäft zurückgezogen. Auch Thekla-Carola Wied hat den ALTEN mehrfach beehrt. Meist in zwielichtigen Rollen, obwohl man sie aus Ich heiratet eine Familie eher als adrette Ehefrau kennt. Auch Johanna von Koczian, die eher selten in Krimis zu sehen war hat hier eine äusserst zwielichtige Rolle.
 
 
Darsteller: Siegfried Lowitz, Michael Ande, Jan Hendriks,  Udo Vioff, Johanna von Koczian, Thekla-Carola Wied, Till Topf, Peter Lühr   u.a.
 
Buch: Detlef Müller, Musik: Frank Duval  Titelmusik: Peter Thomas Produzent: Helmut Ringelmann, Regie: Theodor Grädler Eine Produktion der Telenova Film und Fernsehproduktion im Auftrag von ZDF, ORF, SRG. Erstausstrahlung: 16.12.1983 (ZDF)

Diese Folge ist enthalten auf der DER ALTE-Collector´s Box Vol .4
MORE Home Entertainment GmbH & Co. KG



(1) Quelle: 3sat

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.