Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Der Alte - Erwin Kösters Fälle: Folge 54 - Der Gärtner

Der Alte - Erwin Kösters FälleFolge 54
Der Gärtner

Gustav Grigoleit, Gärtner des früheren Konzernchefes Werner Martius, wurde erschossen. Doch niemand hat den Schuss gehört. Köster und Heymann stehen vor einer Mordtat, die aufzuklären so gut wie unmöglich ist. Herrn Martius scheint der Tod seines Gärtners kaum zu berühren. Köster weiß, dass der Schlüssel zur Lösung des Falles in Martius´ Händen liegt. Langsam kommt er dahinter das Martius eine außergewöhnliche Beziehung zu Grigoleit hatte und das Grigoleit offensichtlich ein Doppelleben führte.


Köster und Heymann ermitteln im BlumentopfDer Fall ist insofern interessant, daß es nicht den geringsten Ansatz für Köster gibt um zu ermitteln. Es scheint einfach keinen Täter zu geben - und keine Angriffsläche für Köster. Es gibt auch keine Tatwaffe. Diese entdecken Köster und Heymann aber letztlich in einem Blumentopf.
Es macht Spaß der Ermittlungsarbeit zu zusehen, die in dieser Folge fast ausschließlich aus kombinieren besteht. Die Lösung am Ende der Geschichte ist obendrein noch verblüffend. Die Mörderfrage hätte man jedoch etwas zündiger und dramatischer aufklären können.

"Sexualität ist die deutlichste Form von sozialem Miteinader", sagt Köster in einem seiner Verhöre. Er liegt damit in diesem Fall nicht falsch. Denn die Beziehung zwischen Martius und seinem Gärtner war homosexueller Natur. Zumindest der Gärtner war aber beidgeschlechtig orientiert, denn er hatte auch die frühere Haushälterin (Brigitte Mira) unglücklich gemacht. Reichtum und ein eigenbrödlerischer Konzernchef auf der einen Seite und die Abgründe der Homosexualität (Martius hatte sich kleine Strichjungen gehalten) auf der anderen Seite. Dieser Kösterfall ist mehr als ungewöhnlich. Und ausnahmsweise ist der Gärtner nicht der Mörder, sondern dass Opfer.

Ein Highlight der Köster-Ära.


Darsteller: Siegfried Lowitz, Michael Ande, Jan Hendriks, Martin Held (Martius), Heinz Baumann (Lohnert), Susanne Uhlen (Angelika), Brigitte Mira (Hanna), Sabi Dorr u.a.
Stab: Buch: Volker Vogeler,  Titelmusik: Peter Thomas, Musik: Frank Duval, Redaktion: Peter Renfrantz, Produzent: Helmut Ringelmann, . Eine Produktion der Telenova Film und Fernsehproduktion im Auftrag von ZDF, ORF, SRG. Regie: Theodor Grädler. Erstausstrahlung: 30.10.1981 (ZDF)


Diese Folge ist enthalten auf der DER ALTE-Collector´s Box Vol .3
MORE Home Entertainment GmbH & Co. KG

 

 

Kommentare  

#1 Köster 2013-06-05 15:17
Ganz meine Meinung - ein klasse Krimi!
Regie hatte aber richtig Theodor Grädler.

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.