Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Derrick und seine Fälle: Folge 203 - Tod auf dem Hinterhof

Derrick und seine FälleFolge 203
Tod auf dem Hinterhof

Für die Polizei gehört der Tod von Heidi Roll in die Kategorie Prostituiertenmord. Sie sei, so der Kneipenwirt Orff zu Oberinspektor Derrick, bei ihm mit jemandem verabredet gewesen. Die Verabredung auf dem Hof des Lokals endete für Heidi Roll tödlich.

Während der Ermittlungsarbeit am Tatort wird Derrick von einer Person angesprochen, die sich ihm als Doris Mundt vorstellt.


Als sich diese Frau am nächsten Morgen plötzlich wieder in seinem Büro einfindet, ist Derrick überrascht über ihr anhaltendes Interesse an dem Fall.  (1)

Natürlich wird auch hier schnell klar, wer der Mörder ist. Ähnlich wie zu Beginn der Serie lässt Reinecker nun in der frühen Endphase wieder recht schnell die "Katze aus dem Sack". Auch das Motiv kann man leicht erraten. Eine durchgeknallte Frau, die von Prostituierten derart angewidert ist, das sie diese platt machen will, und besonders eine ist ihr dabei ein Dorn im Auge. Mag daran liegen, das ihr eigener Gatte sich zu solchen Damen hingezogen fühlte.

Wieder ist die Mörderin eine Philosophin, die Derrick mit schwulstigen Sprüchen zur Verzweiflung bringt, doch er ist fasziniert von ihr und geht mir essen um mehr von der Frau zu erfahren.

Hannelore Hoger wirkt zum ersten Mal in der Kriminalreihe mit. Der Rest besteht aus alten Bekannten. Die schauspielerische Leistung ist gut und kann dem Krimi somit noch einiges abverlangen. Das Ende wurde spannend aufbereitet.

Eine mit Abstrichen gute Folge. Wenn nur dieses philosophische Geplänkel nicht wäre. 

Darsteller: Horst Tappert (Stephan Derrick), Fritz Wepper (Inspektor Klein), Hannelore Hoger, Christian Kohlund, Christian Berkel, Siegfried W. Kernen, Jaenine Burch und andere
Stab: Musik: Frank Duval Titelmusik: Les Humphries, Regie: Zbynek Brynych, Produzent: Helmut Ringelmann. Eine Produktion der Telenova Film- und Fernsehproduktion im Auftrag von ZDF, ORF, SRG. Erstsendung: 20.09.1991

(1)  ZDF

© by author

Vorheriger Fall: Derrick und seine Fälle: Folge 202 - Störungen in der Lust zu leben
Nächster Fall: Derrick und seine Fälle: Folge 204 - Der Schrei

Kommentare  

#1 Luserke 2020-07-04 10:34
Folge, in der der Regisseur sich nicht völlig entfaltet. Alles wirkt ein wenig überfrachtet, viel Handlung, viel Philosophie, viele Personen für 60 Minuten. Langweilig wird's nicht, aber wirklich überraschend auch nicht. Harry darf teils auch alleine vor Ort ermitteln, das ist ziemlich erfrischend.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.