Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Derrick und seine Fälle: Folge 202 - Störungen in der Lust zu leben

Derrick und seine FälleFolge 202
Störungen in der Lust zu leben

Weil er sein Lokal nicht an einen Großgastronomen verkaufen will, wird der alte Erich Dustler von einem bezahlten Killer brutal ermordet. Als der Täter aus der Kneipe flieht, rennt er eine vorbeigehende Passantin fast um. Es ist Magda Kordes, eine frühere Freundin von ihm.

Gegenüber Derrick bestreitet Frau Kordes, den Mörder zu kennen (1)


Natürlich bestreitet sie dies, sonst wäre der Fall schnell geklärt. Und der Mörder ist ein ehemaliger Liebhaber der Frau, der nun die alte Beziehung nicht ganz uneigennützig wieder auffrischen will. Doch der Dame gefällt dies und somit ist der Mörder am Ziel. Er hat sich damit das Schweigen der Dame erkauft. Der Rest des Krimis ist gewohnter Mist. Die Dame schweigt bis zur Selbstaufgabe und Erniedrigung, nur um den Schein zu wahren.

Das ganze nennt Reinecker dann "Störungen in der Lust zu leben". Der Titel schon allein macht den Fall uninteressant. Da hilft auch das Finale nichts mehr, bei dem in alter Derrick-Manier mal wieder durch die Tür geschossen wird. Sehen wir immer wieder gern.


Derrick und Klein ermitteln in träger Weise und kommen der Lösung kein Stückchen näher. Der spätere Tatort-Kommissar Richy Müller ist hier mit seiner großen Nase die Idealbesetzung für einen Gangster mit Rowdytum.

Keine besonders starke Folge, eher unterer Durchschnitt.

Darsteller: Horst Tappert (Stephan Derrick), Fritz Wepper (Inspektor Klein), Richy Müller, Liane Hielscher, Katja Ambeger, Horst Sachtleben, Hannes Kaetner und andere
Stab: Musik: Eberhard Schoener Titelmusik: Les Humphries, Regie: Theodor Grädler, Produzent: Helmut Ringelmann. Eine Produktion der Telenova Film- und Fernsehproduktion im Auftrag von ZDF, ORF, SRG. Erstsendung: 09.08.1991

(1) ZDF

© by author

Vorheriger Fall: Derrick und seine Fälle: Folge 201 - Der Tote spielt fast keine Rolle
Nächster Fall: Derrick und seine Fälle: Folge 203 - Tod auf dem Hinterhof

Kommentare  

#1 Frank Reichelt 2016-08-01 06:53
Aus meiner Sicht als Fan der Serie müsste die Folge eigentlich "Störungen in der Lust zuzuschauen" heißen. Das Reinecker manchmal absurde Drehbücher ablieferte ist ja bekannt, aber das die Macher der Serie diese in einen fertigen Film umgesetzt haben und die Schauspieler den Mist ohne Murren spielten, wundert mich immer wieder!
Zitieren
#2 G. Walt 2016-08-01 12:30
Ja das verwundert wirklich. Aber einem Hern Reinecker traute man nicht reinzureden und die viel zitierte Ringelmann-Treue war eben allgegenwärtig. Für Ringelmann machen wir das (nicht für die Story). Derrick hätte es vor allem in der Spätphase gut getan wenn man auch andere Autoren ran gelassen hätte.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.