Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Sven Schreivogels Produktionsnotizen - April 2009

Gordon Black - Eine Hörspielserie entstehtSven Schreivogels Produktionsnotizen
April 2009

15. April 2009:
Puh, was für’n Stress! Seit ein paar Tagen sind Thomas Körber und ich damit beschäftigt, die vielen einzelnen Sprachaufnahmen für „Gordon Black“, die in mehreren Studios in ganz Deutschland aufgenommen wurden, zu möglichst lebendigen Dialogen zusammen zu setzen. Und wisst Ihr, was mich sehr erleichtert und mir einen schweren Stein vom Herzen fallen lässt? Es funktioniert! Es ist echt toll, wie beispielsweise in „Der Spiegel des Grauens“ unser Nachwuchs-Sprecher Franz Hofmann als nörgelnder Polizist Mr. Somerset mit Profi-Sprecher Klaus-Dieter Klebsch, der den etwas unbeherrschten Officer Mr. Clancy spricht, zusammen passt.

Klaus-Dieter Klebsch, die deutsche Stimme von Hugh Laurie alias Dr. House, ist übrigens auch in einer weiteren Rolle zu hören, und zwar als Bürovorsteher Boggs Tobish in „Friedhof der Hexen“. An dieser Stelle möchte ich mich (wieder mal) bei Björn Korthof von Hearoic bedanken, der den Kontakt zu dem Berliner Sprecher vermittelt und die Aufnahme geleitet hat.

Auch Patrick Bach und Oliver Feld, die in „Die Augen des Dämonen“ die Rollen des Bestatters Mr. Harris und seines Assistenten Mack Simon sprechen, harmonisieren als ungleiches Duo perfekt miteinander. Eine weitere Besonderheit sind die Rollen der Sue und der Linda Turtle in „Der Spiegel des Grauens“, die nicht nur vom Storyplot her ähnliche Charaktere sind, sondern auch von ähnlichen Stimmen verkörpert werden, und zwar von den zwei Nachwuchs-Sprecherinnen Lea Kohns und Eva Balkenhol.

Und was mir nahezu „diabolische“ Freude bereitet, ist die Tatsache, dass wir mit Rainer Schmitt als Graf Girolamo, Mario Grete als Dämon und Martin Sabel als Noah Rush drei sehr unterschiedliche Gegenspieler besetzen konnten, denen man ihre Spielfreude in jeder Sekunde anhört.

Petra Goßmann Inzwischen sind etwa 90 Prozent der Sprachaufnahmen im Kasten. Es fehlen noch ein paar kleine Rollen mit hochkarätiger Besetzung, die in den nächsten Tagen aufgenommen werden. Zwei wichtige Rollen haben wir während des Sprachschnitts eingebaut.

Für die titelgebende Hexe in Folge Nummer drei stand eine besondere Nachwuchs-Sprecherin vorm Mikrophon: Eigentlich ist Petra Goßmann nämlich Verlagsleiterin der Extra Tip Mediengruppe und damit einhergehend des MB-Media Verlags, für den ich als freier Mitarbeiter tätig bin.

In einem persönlichen Gespräch hatte sie mir mal erzählt, dass sie ein großer Hörspiel-Fan sei und gerne eine Rolle in einem Hörspielprojekt sprechen würde. Jetzt war’s soweit, und ihr Debüt ist echt gelungen. Ihr schauspielerisches Talent braucht sie nicht zu verstecken. Im Showdown wird Petra unter anderem neben Martin Sabel – ihrem Meister, sozusagen – und Santiago Ziesmer zu hören sein.

Sven Schreivogel und sein Sohn Alexander Die sensibelste Rolle in der Gordon-Black-Serie ist die Titelfigur als Kind. Nachdem ich zuerst einen Kindersprecher aus Berlin oder Hamburg verpflichten wollte, fragte mich mein Sohn Alexander, ob er sich in dieser Rolle probieren dürfte. Vom Prinzip her finde ich’s grauenhaft, wenn Eltern ihre Kinder zur Kunst drängen und zum Ballett- oder Klavierunterricht prügeln.
 
In diesem Fall war’s jedoch anders herum. Deshalb zerstreuten sich meine Bedenken, und jetzt bin ich ein seeehhhrrr stolzer Papa, weil Alexander seine Sache hervorragend gemacht hat.

Leider darf er das fertige Hörspiel noch nicht hören, denn er wird Ende Mai zehn Jahre alt, und die Freigabe erfolgt ab zwölf Jahren. Aber: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Und ich hoffe, alle Zauberspiegel-Leser hatten ein schönes Osterfest.

PS: Ihr könnt ja mal einen Blick auf ein Interview mit Patrick Bach und mir werfen, das vor kurzem im Marktspiegel erschienen ist.
Auschnitt aus dem Marktspiegel


Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.