Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Frage der 32./33. Kalenderwoche 2011

Die Frage der WocheKalenderwoche 32/33 2011

»Perry Rhdan« steht als erste Heftromanserie vor einem ›Reboot‹ oder auch ›Relaunch‹ (im klassischen Deutsch wird man es ›Neustart‹ nennen). Und das gleich in doppelter Hinsicht.

Zum ersten inhaltlich. Die Serie wird für »Perry Rhodan Neo« inhaltlich auf Null gesetzt. Perry Rhodan startet nochmals zum Mond und beginnt das ›Erben des Universums‹ ganz von vorn. Der Kosmos steht ihm wieder offen.

Jubba - The Media-BlubbAber auch das Format ändert sich. »Perry Rhodan Neo« erscheint nicht mehr im klassischen Format des Romanheftes, sondern als Taschenheft.

Dieses Thema wird ja schon anhand der beiden Leit(d)artikel vom Chef unter  dem Titel 
»Reboot! - Perry Rhodan startet noch mal zum Mond« und von Wolfgang Trubshaw (»Die spinnen, die Rastätter ... - Über Perry Rhodan NEO«) und der Meldung im »O-Ton« in den Nachrichten diskutiert.

Mich als (Multi-)Media-Blubb würde es interessieren, ob ein solcher »Neustart« (der ja bei Flmen und bei Comics kein unbekanntes Phänomen ist) für den Heftroman generell empfehlenswert wäre. 
 
Ja, bei allen? Ja, aber nur bei zykllischen Serien? Niemals? Blasphemie? Rettungsanker?
 
Was sagt ihr?
 

Kommentare  

#1 Mikail_the_Bard 2011-08-10 11:12
Mal ganz ehrlich (siehe auch bei Horst und Wolfgangs Artikel) würde manchen Serien ein 'reboot' nicht schaden. Bei anderen wieder, wie z.B Hobbit und Herr der Ringe, wäre es katastrophal (Frodo auf Neudeutsch: "Eh' Gollum, Alter, du krischt de Ring net!" und "Shit, der Gandalf hat de Löffel abgenn". "Ich ruf mal mit dem Handy den Pizzaservice an!"). Oder könnt ihr euch Hadschi Halef Omar in heutigem Slang vorstellen. Mir graut bei dem Gedanken das es ein Band gäbe das "Kara Ben Nemsi jagt die Selbstmordattentäter" hieße...
Ich könnte mir bei J.S. und (erschlagt mich net) bei Zamorra gut ein 'reboot' vorstellen.
Im Prinzip bin ich nicht gegen Neo-Versionen (außer bei Politik) aber wenn schon, dann gut gemacht. Trotzdem, die alten Romanversionen sind nicht die Schlechtesten, und manches sollte man so lassen!
Und ob das ein Rettungsanker ist, ich denke eher eine "Rettungsangel"!. Natürlich versucht man neue Kunden ans Land zu ziehen, aber auch die alten nicht zu vergraulen. Der Verlag will verdienen um zu existieren, da unterscheidet er sich nicht von uns. Aber Totgeburten werden ganz schnell entsorgt.
Warten wir mal ab was aus Perry Neo wird...
Zitieren
#2 Jonas Hoffmann 2011-08-10 11:23
Klar kann man alles recyclen. Ich wäre darauf gespannt wie die Kirche reagiert wenn jemand damit beginnt die Bibel neu zu schreiben. :-* :-*

Oder anders, letztlich liegt es auf der Seite der Leser ob sie das annehmen oder ob sie sich ihre Heilige Kuh (=Original) nicht kaputt machen wollen.

Dabei denke ich, dass es leichter ist eingestellte/beendete Serien/Zyklen zu recyclen als noch Laufenden eine unabhängige Alternativwelt an die Seite zu geben.
Zitieren
#3 karl 2011-08-10 11:43
zitiere Jonas Hoffmann:
Ich wäre darauf gespannt wie die Kirche reagiert wenn jemand damit beginnt die Bibel neu zu schreiben. :-* :-*

Eine deutsche Heftserie nun schon mit Kirche und Religion zu vergleichen, finde ich jetzt fast noch amüsanter. :lol:
Nichtsdestotrotz wurde gerade die Bibel in den letzten zwei Jahrtausenden mehrmals neu geschrieben. Da wurden andere Originale verwertet, Passagen weg genommen, andere dazu gedichtet, mehrmals falsch übersetzt, usw.
Heute findet man in Buchläden fast nur noch die Bibel NEO.

Zitat:

Oder anders, letztlich liegt es auf der Seite der Leser ob sie das annehmen oder ob sie sich ihre Heilige Kuh (=Original) nicht kaputt machen wollen.
Religiöser Fanatismus kommt in aufgeschlossenen Kulturen nicht so gut an... :-*
Und ich wage noch dreister zu behaupten, daß eine Bibel auf heutigen Wissensstand gebracht, ein paar neue Interessenten oder Wiedereinsteiger bringen könnte. Die Puristen können dann beim Original bleiben...
Zitieren
#4 Mikail_the_Bard 2011-08-10 11:57
@karl Zitat:
Religiöser Fanatismus kommt in aufgeschlossenen Kulturen nicht so gut an?
Und ich wage noch dreister zu behaupten, daß eine Bibel auf heutigen Wissenstand gebracht, ein paar neue Interessenten oder Wiedereinsteiger bringen könnte. Die Puristen können dann beim Original bleiben?
Oh ja.... Jesus redet im Slang: "eh alder ich sa du in Fresse krischt, hall se nommo hin!" (wenn dir jemand auf die linke Wange schlägt, so halte auch die rechte hin!") Super LOL!
Zitieren
#5 Jonas Hoffmann 2011-08-10 12:01
zitiere karl:

Religiöser Fanatismus kommt in aufgeschlossenen Kulturen nicht so gut an... :-*

Ich denke Perry-Rhodan-Fans sind geistig schon so weit, dass sie nicht auf die Idee kommen ein Sprengstoffattentat auf die Verlagszentrale in Rastatt zu starten.

@Mikail
:D :D
Zitieren
#6 Larandil 2011-08-10 12:35
zitiere Jonas Hoffmann:
Klar kann man alles recyclen. Ich wäre darauf gespannt wie die Kirche reagiert wenn jemand damit beginnt die Bibel neu zu schreiben. :-* :-*

Ah ... dann ist die "Bibel in gerechter Sprache" wohl spurlos an dir vorübergegangen ...?
de.wikipedia.org/wiki/Bibel_in_gerechter_Sprache
Zitat:
Das Ziel der Bibel in gerechter Sprache ist es, neben der aktuellen sprachwissenschaftlichen Diskussion auch Erkenntnisse der feministischen Theologie, des jüdisch-christlichen Dialogs, der Sozialethik und der Befreiungstheologie zu berücksichtigen. Die Bibel in gerechter Sprache soll sich nicht nur durch ihr Profil von anderen Übersetzungen unterscheiden, sondern auch dadurch, dass sie dieses Profil von Anfang an offenlegt (Bail u. a. Hg., S. 9). Dabei will sie ausdrücklich nicht an die Stelle der herkömmlichen Bibelübersetzungen treten, sondern versteht sich als pointierte Ergänzung zu ihnen und als ein neuer "Zwischenstand auf einem Weg, der niemals zu Ende ist" (Bail u. a. Hg., S. 26). Der Interpretation der biblischen Botschaft liegt ein Konzept der "Gerechtigkeit" zugrunde. Daher wollen die Übersetzer nicht nur im Sinne herkömmlicher sprachlicher Genauigkeit den Texten gerecht werden, sondern das ihrer Interpretation nach ursprünglich Gemeinte der biblischen Botschaft so ermitteln, wie es den Verstehensbedingungen des einundzwanzigsten Jahrhunderts entspricht.
Zitieren
#7 Jonas Hoffmann 2011-08-10 12:47
zitiere Larandil:
Ah ... dann ist die "Bibel in gerechter Sprache" wohl spurlos an dir vorübergegangen ...?

Offensichtlich. :o
Zitieren
#8 Pisanelli 2011-08-10 12:55
Genauso wie die Biker-Bibel, die Survival-Bibel, die Bibel der Jesus Freaks, die Bibel für Frauen, die für Männer, die für Alte etc. etc. etc. :D

Was für ein Vergleich - bezeichnend! :-*
Zitieren
#9 karl 2011-08-10 12:58
zitiere Mikail_the_Bard:
@karl
Oh ja.... Jesus redet im Slang: "eh alder ich sa du in Fresse krischt, hall se nommo hin!" (wenn dir jemand auf die linke Wange schlägt, so halte auch die rechte hin!") Super LOL!

Mit aktuellem Wissensstand hat dieser Neusprech aber nicht mehr viel zu tun. Diese Laute deuten eher auf eine baldig kommende und noch weiter gehen müssende Rechtschreibdeform hin.

Finanziell funktionieren aber Übersetzungen im Lokalkolorit durchaus. Da darf ich wieder ein Beispiel aus der Comicwelt bringen und die Asterix-Übersetzungen in verschiedenen Dialekten anführen.
Zitieren
#10 Jonas Hoffmann 2011-08-10 13:02
zitiere Pisanelli:
Genauso wie die Biker-Bibel, die Survival-Bibel, die Bibel der Jesus Freaks, die Bibel für Frauen, die für Männer, die für Alte etc. etc. etc. :D

Was für ein Vergleich - bezeichnend! :-*

:zzz :zzz :zzz Nicht zu vergessen
transgalaxis.de/cgi-bin/shop/artikel?artnr=han_allmaechtiger
Die Rhodan Bibel
Zitieren
#11 Laurin 2011-08-10 13:13
Leute, die Bibel wurde schon in so manchen Passagen rebootet, da waren wir noch lange nicht geplant :lol: .
Okey, wenn ich mir manches in Film und Comic ansehe, dann muß ich leider feststellen das vieles von dem was da als Reboot auf den Markt gekommen ist, der Menschheit wohl auch vorher nicht gefehlt hat. Doch zwischendurch gibt es durchaus auch mal die eine oder andere Neuinterpretation wo ich diesen Aha-Effekt kriege und sagen muß... "Wow, habt ihr ja wirklich gut gemacht!"
In dem Sinne kann ich sagen das ich nie wirklich ein Fan von Neustarts werde und auch bei Perry Rhodan nicht in Jubelstürme ausbreche. Aber sollte bei uns ein Perry Rhodan Neo auftauchen, werde ich durchaus mal reinsehen, denn nur dann kann ich für mich gesichert sagen... ja, es gefällt und ich will mehr, oder... klar, irgendwie bestätigt es meine schlimmsten Befürchtungen und nö, die Kiste ist für mich gelaufen, da ist mir das Geld zu schade für. Nur muß ich ja ersteinmal wissen ob es mir gefällt oder nicht. Einen Boykott meinerseits zu starten wo ich noch nicht einmal weiß, auf welcher Grundlage ich da nun boykottiere, wäre nicht wirklich intelligent (weshalb ich dies auch eher als gewollte Überspitzung in den Pro- und Kontra Artikeln verstehe und weniger als ernstgemeinte Argumentation).
Zitieren
#12 Mikail_the_Bard 2011-08-10 19:51
zitiere karl:
Mit aktuellem Wissensstand hat dieser Neusprech aber nicht mehr viel zu tun. Diese Laute deuten eher auf eine baldig kommende und noch weiter gehen müssende Rechtschreibdeform hin.


Ich meinte es sarkastisch. :)
Zitieren
#13 Lefti 2011-08-10 22:07
Zitat:
Mit aktuellem Wissensstand hat dieser Neusprech aber nicht mehr viel zu tun. Diese Laute deuten eher auf eine baldig kommende und noch weiter gehen müssende Rechtschreibdeform hin.
Diese Laute deuten nicht auf eine kommende Rechtschreibreform, sondern in eine ganz andere Richtung: "Back to the Stoneage!" :lol:
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok