Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Die pure Sünde - Eine Miniatur

StoryDie pure Sünde
Eine Miniatur

Ich gehe in meinem Heimatort spazieren. Ich sehe zwei Erwachsene, die sich in einer slawischen Sprache unterhalten, die ich nicht kenne. Bei ihnen ist ein auffallend hübsches Mädchen mit blondgefärbten Haaren und einer Schauspielerinnenfrisur. Sie geht auf das öffentliche WC zu. „Komm mit!“, sagt sie zu mir in meiner Sprache. Ich folge ihr. Sie zieht mich an wie ein Magnet. Sie setzt sich auf die Brille eines WCs. Sie lässt die Tür offen. Ich blicke mich um. Hinter mir stehen drei Polizisten.

„Willst du mir mein Höschen hinunterziehen?“ Nein, natürlich will ich das nicht! Ich denke es, doch ich sage es nicht. Ihr Höschen ist rosarot mit weißen Spitzen. „Wie alt bist du eigentlich?“, frage ich. „Zwölf“, sagt sie. Sie ist höchstens zehn, überlege ich. Ich blicke mich um. Hinter mir stehen fünf Polizisten. Jetzt zieht sie selbst ihr Höschen hinunter. Das ist die pure Sünde. Ich blicke mich um. Hinter mir stehen acht Polizisten. „Willst du einen Finger hineinstecken?“, fragt sie. Ich sage nicht ja, aber auch nicht nein. Ich bin derzeit nicht imstande, irgendetwas zu sagen. Wieder blicke ich mich um. Hinter mir stehen elf Polizisten, davon fünf im Overall mit Schlagstock und durchsichtigem Schild, sowie eine Zivilperson, wahrscheinlich ein Sexualpsychiater. Ich höre schon den Richter die Anklageschrift gegen mich verlesen. Sie werden mich mindestens lobotomisieren.

Es ist schleunigst an der Zeit aufzuwachen, denke ich. Aber ich wache nicht auf, weil ich nicht träume.

Die Kinderpuppe auf der Rutsche - Foto von Bright Angel


Zum Autor
Bright Angel (Pseudonym) wurde Mitte der 1960er Jahre in Kärnten geboren. Er ist ein unsteter Geist und ein rollender Stein. Er schreibt Lyrik, Prosa und Hörspiele und fotografiert. Er veröffentlichte Texte und Fotos in Zeitschriften und Anthologien und bei „Erozuna“, „Zukunftia“, „Gangway“, „zugetextet.com“ und „Zauberspiegel“ im Internet.

Veröffentlichungen:
Gedichte in „Driesch“, Nr. 5 im Jahr 2011.
Kurzgeschichte in „Brückenschlag“, Band 27 im Jahr 2011.
Kurzgeschichte in „TrokkenPresse“, Nr. 5 im Jahr 2011.
Prosatext in „TrokkenPresse“, Nr. 2 im Jahr 2012.
Gedichte in und Gedicht auf „Brückenschlag“, Band 28 im Jahr 2012.
Miniaturen in „WORTSCHAU“, Nr. 17 im November des Jahres 2012.
Gedichte in „Spring ins Feld“, 13. Ausgabe, Dezember des Jahres 2012.
Kurzgeschichte in „Brückenschlag“, Band 29 im Jahr 2013.
Prosatext in „TrokkenPresse“, Nr. 3 im Jahr 2013.
Gedicht in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 59, 09/2013.
Kurzgeschichte in der Anthologie „Mein heimliches Auge, Das Jahrbuch der Erotik XXVIII“ vom konkursbuch Verlag Claudia Gehrke im Jahr 2013.
Gedichte in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 60, 12/2013.
Gedichte in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 61, 04/2014.
Gedichte in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 62, 08/2014.
Kurzgeschichte und Gedicht in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 63, 11/2014.
Gedichte in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 64, 04/2015.
Kurzgeschichte und Gedicht in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 67, 04/2016.
Gedicht in „GEHIRNSTURM“, #4 im Jahr 2017.
Gedicht in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 70, 04/2017.
Gedichte in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 71, 08/2017.
Gedichte in „der bunte SPLEEN“, Ausgabe 77 im Sommer 2017.
Kurzgeschichte in der Anthologie „Mein heimliches Auge, Das Jahrbuch der Erotik XXXIII“ vom konkursbuch Verlag Claudia Gehrke im Jahr 2017.
Gedicht in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 72, 11/2017.
Gedichte in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 73, 04/2018.
Miniaturen, Hörstück und Kurzgeschichte in „der bunte SPLEEN“, Ausgabe 78 im Frühling 2018.
Gedicht in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 74, 08/2018.
Miniatur und Fotos in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 75, 11/2018.
Miniatur und Foto in „TrokkenPresse“, Nr. 06 im Jahr 2018.
Miniatur und Foto in „TrokkenPresse“, Nr. 01 im Jahr 2019.
Gedichte in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 76, 04/2019.
Hörstück in „der bunte SPLEEN“, Ausgabe 79 im Sommer 2019.
Gedicht in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 77, 08/2019.
Gedichte und Foto in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 78, 11/2019.
Miniatur in „der bunte SPLEEN“, Ausgabe 79.01 im Winter 2019/2020.
Gedicht in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 79, 04/2020.
Kurzgeschichte in „DIE ZUKUNFT und andere verlassene Orte“, Ein HALLER-Buch, Außer der Reihe 45, im Verlag p.machinery Michael Haitel im Jahr 2020.
Gedichte in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 80, 11/2020.

 

Kommentare  

#1 Michl 2022-09-29 14:47
Wie lange darf der, wahrscheinlich nicht ganz so helle Engel, hier noch seine kruden Fantasien nieder schreiben? Ja ich weiß, ich muss es nicht lesen und Horst gefällt wahrscheinlich auch das provozieren der Leser hier. Aber ist das echt das Niveau des Zauberspiegels?
#2 Laurin 2022-09-29 15:45
Stimmt ... musst du nicht lesen. :D
#3 Mikail_the_Bard 2022-09-29 21:57
Ich empfehle ja in solchen Fällen, in dem Mann sich nicht am Riemen reißen kann, die chemiefreie Kastration: einen Stuhl mit einem Loch im Sitz und zwei Backsteinen. Ich hoffe, ich habe jetzt nicht eine Idee für einen neuen Artikel geliefert.

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.