Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Der Quantencomputer - Eine kurze Kurzgeschichte nach einer Idee von meinem Sohn Michael

StoryDer Quantencomputer
Eine Kurzgeschichte nach einer Idee von meinem Sohn Michael

„Schau mal, was da ist“, sagt Bert W. „Interessant“, sagt Hugo T. „Das steht etwas“, sagt Bert, „meine Augen sind schon zu schwach, um das zu lesen.“ Der wirkliche Grund ist, dass Bert nie gelernt hat zu lesen. „Hier steht ,Quantencomputer – Institut für Festkörperphysik, Zürich´“, liest Hugo. Bert und Hugo befinden sich in einer Höhle, die wahrscheinlich schon sehr lange niemand mehr betreten hat, das letzte Mal vielleicht sogar vor der Großen Katastrophe, die sich vor 127 Jahren ereignete und die Erde weitgehend verwüstete und die Menschheit radikal dezimierte.

„Wir können ihn aber nicht zum Laufen bringen“, sagt Bert. „Es gibt ja keinen elektrischen Strom mehr.“ Hugo sieht sich in der Höhle um. „Sag das nicht, Bert“, spricht er und zeigt auf einen quaderförmigen Gegenstand. „Weißt du, was das ist?“ Es ist nur eine rhetorische Frage. „Das ist eine Autobatterie. In ihr ist elektrischer Strom gespeichert. Und sieh mal, hier ist ein Bildschirm, und dort sind viele Kabel. Ich bin mir sicher, dass jeder Anschluss nur in eine Buchse passt, was bedeutet, dass wir diesen Quantencomputer zusammenstellen können müssten, und mit Glück funktioniert er dann auch.“ „Toll“, sagt Bert, „woher weißt du das alles nur?“ „Weil ich viel lese“, sagt Hugo, alte zerfledderte Bücher nämlich.

Hugo macht sich gleich an die Arbeit, Bert assistiert ihm. Als der Quantencomputer fertigt verkabelt ist, drückt Hugo den Einschaltknopf. Am Bildschirm zeigt sich etwas, es ist Werbung für die „Neue Enzyklopädie der Erde in 12 Bänden“, dann ein Trailer für den Film „Grease 2“, der nicht besonders gut zu sein scheint, und für den Film „Blade Runner“, der sehr gelungen wirkt. Danach spielt der Computer die Nummer-eins-Hits der deutschen Hitparade „Der Kommissar“ von Falco und „Maid of Orleans“ von Orchestral Manouvers in the Dark. Alle diese Inhalte sind aus dem Jahr 1982. Danach wird der Bildschirm schwarz.

Der Quantencomputer arbeitet nicht mehr, woraus man schließen kann, dass die Große Katastrophe 1982 stattfand.


Aufgelassener Laden im SÜDPARK - von Bright Angel
Zum Autor

Bright Angel (Pseudonym) wurde Mitte der 1960er Jahre in Kärnten geboren. Er ist ein unsteter Geist und ein rollender Stein. Er schreibt Lyrik, Prosa und Hörspiele und fotografiert. Er veröffentlichte Lyrik, Kurzprosa und Fotos in Zeitschriften und Anthologien und bei „Erozuna“, „Zukunftia“, „Gangway“ und „zugetextet.com“ im Internet.

Veröffentlichungen:

  • Gedichte in „Driesch“, Nr. 5  im Jahr 2011.
  • Kurzgeschichte in „Brückenschlag“, Band 27 im Jahr 2011.
  • Kurzgeschichte in „TrokkenPresse“, Nr. 5 im Jahr 2011.
  • Prosatext in „TrokkenPresse“, Nr. 2 im Jahr 2012.
  • Gedichte in und Gedicht auf „Brückenschlag“, Band 28 im Jahr 2012.
  • Miniaturen in „WORTSCHAU“, Nr. 17 im November des Jahres 2012.
  • Gedichte in „Spring ins Feld“, 13. Ausgabe, Dezember des Jahres 2012.
  • Kurzgeschichte in „Brückenschlag“, Band 29 im Jahr 2013.
  • Prosatext in „TrokkenPresse“, Nr. 3 im Jahr 2013.
  • Gedicht in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 59, 09/2013.
  • Kurzgeschichte in der Anthologie „Mein heimliches Auge, Das Jahrbuch der Erotik XXVIII“ vom konkursbuch Verlag
  • Claudia Gehrke im Jahr 2013.
  • Gedichte in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 60, 12/2013.
  • Gedichte in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 61, 04/2014.
  • Gedichte in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 62, 08/2014.
  • Kurzgeschichte und Gedicht in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 63, 11/2014.
  • Gedichte in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 64, 04/2015.
  • Kurzgeschichte und Gedicht in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 67, 04/2016.

Kommentare  

#1 Des Romero 2019-12-14 17:25
Meines Wissens gab's 1982 noch gar keine Quantencomputer ...
Dennoch: Vielleicht ist gerade dieser Fakt die Pointe der Geschichte. Man schließt aufgrund unzureichender Informationen auf bestimmte Gegebenheiten.
Habe ich's begriffen? Oder gibt's gar nichts zu begreifen? Oder ...? – Nein, diese Möglichkeit ist zu abgehoben, als dass sie stimmen könnte!
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.