Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Rückschritt nach dem Fortschritt - Larry Brent (28) Amöba saugt die Menschen aus

30Rückschritt nach dem Fortschritt
Larry Brent (28) Amöba saugt die Menschen aus

In einem Hotel im russischen Ort Noworossisk wird X-RAY-3 alias Larry Brent von einem Killer schwer verletzt! Iwan Kunaritschew versucht den Mörder ausfindig zu machen, während Larry um sein Leben kämpft! Die beiden Agenten wollten in ihrem Urlaub auf einem Schiff Forschungsarbeiten beobachten. Nur Iwans langjähriger Freund und Kapitän Pjotr Droganoff, sowie der Leiter der Expedition Professor Dommajew, ein anerkannter Meeresbiologe, wussten davon.

Wer also wollte verhindern, dass die beiden PSA-Agenten an dieser Forschungsreise teilnehmen? Wird X-RAY-3 überleben?

Onlineankündigung

Amöba saugt die Menschen ausDie Geschichte spielt zum Großteil auf einem Schiff, auf dem Iwan Kunaritschew die mühselige Aufgabe hat, die Hintergründe um einen Mordanschlag auf Larry Brent zu ergründen. Der liegt schwerverletzt in einem Krankenhaus. Auf dem Schiff geschehen einige merkwürdige Dinge. Eine riesige Amöbe ist scheinbar ausser Kontrolle gerateb und hinter der Besatzung her. Das Ende ist verwirrend. Es gibt sogar zwei Enden, die sich der Drehbuchautor zurecht gelegt hat. Ein offenes sowie ein Erklärendes. Diese losen Enden kann aber durchaus miteinander verbinden und jeder Hörer kann sich so den Ausgang der Geschichte zurechtlegen. Ich bin für das erste Alternative Ende, in dem Larry Und Iwan im Krankenhaus das Ende des Falls besprechen. Es dürfte klar sein, dass Larry überlebt. Deswegen spoilere ich sicher nicht, wenn man das so schreibt.

Was ist hier nun Plus, was Minus? In Folge 27 konnte man ja noch deutliche Fortschritte in Punkto Qualität bemerken. Hier nun - beim Debüt von Dialogbuchautor Steffano Sefferini - erlebt man eher wieder einen Rückschritt. Es trifft wieder genau das ein, was ich in den Folgen zuvor schon bemängelt habe. Ich möchte gar nicht mal von handwerklichen Fehlern sprechen, weil ich weiß, dass die Umsetzung gerade so gewollt ist. Ebenso, dass man keinen Erzähler will, weil man meint dieser könnte die Atmosphäre stören. Früher einmal habe ich mich auch an einen Erzähler gestört - schließlich wollte ich keine Dokumentation hören, sondern ein Hörspiel. Nach vielen Hörspielen jedoch, wurde mir klar, wie wichtig und bereichernd ein Erzähler sein kann. In dieser Folge fehlt er wieder schmerzlich. Wenn die Menschen, die von Amöba angriffen werden schreien und rufen "Hilfe, was ist das, mein Bein, mein Arm, es zieht mich runter" etc., und wenn Zeugen beschreibend Selbstgespräche führen mit Aussagen wie "Mein Gott, was sehe ich? Eine riesige, schwammige Masse, was ist das?" - so spricht kein Mensch in Not und Panik. Das zerstört mir jede Atmosphäre und Spannung. Tut mir leid.

Die Anfangsszene hätte ruhig etwas ausführlicher sein können. Auch hier beschreibt Iwan die Schrecklichen Ereignisse in einer Art Selbstgespräch. Kurzum - ein Erzähler kann hier so viel retten. Auch wenn dieser Erzähler beispielweise Michael Hack ist. Warum nicht. Man hat doch die Leute eh im Studio. Und dann ist da noch Jo Jung (X-RAY 1), der - wenn er auch erzählerisch für mich nicht heraussticht - doch wenigstens ein Erzähler wäre. Ohne einen solchen klingt das Ganze für mich leider nicht rund und erinnert von den Dialogen schon beinahe an die Hörspiele von Dan Cross und Ron Kelly aus den 80ern.

Die Sprecher machen allesamt eine gute Arbeit. Simeon Hrissomallis holt auch hier wieder Profis ans Mikro. Auch wenn wieder einmal Detlef Bierstedt dabei ist und einige Sprecher der vorigen Folgen. Etwas Abwechslung wäre da nicht so falsch. Für meinen Geschmack gibt es in der Folge auch zu viele russische Akzente. Das ist verwirrend.

Als Solo-Abenteuer für Iwan funktioniert die Geschichte ganz gut. Sie kommt aber in weiten Teilen eher komsich als gruselig daher. Das muss aber kein Manko sein. Schon EUROPA hatte damals Folgen, bei denen der Humor gegenüber dem Horror überwog.

Das Cover ist wieder ein Blickfang, wenn ich es gegenüber dem der Folge 27 auch weniger gelungen finde. Es ist etwas zu chaotisch und unübersichtlich.

Musik und Sounds sind wieder gut gesetzt und verbreiten die richtige Stimmung.

Spannend ist das Ganze am Ende auch. Man will natürlich unbedingt wissen, wie es mit Larry weiter geht. Das Forschungsschiff, dass von einer Amöbe gejagt wird - da hätte man sogar noch mehr draus machen können. Erinnerte ein bisschen an Jules Verne oder auch an den weißen Hai.

Fazit:
Eine sehr durchschnittliche Folge, aber nur aus den von mir genannten Hauptgründen. Wer sich daran nicht stört, wird rundherum zufrieden sein.

Amöba saugt die Menschen ausAmöba saugt die Menschen aus
Larry Brent 28

Sprecher
Larry Brent: Jaron Löwenberg

Iwan Kunaritschew: David Nathan
Chronist: Michael Harck
Erzähler: Jo Jung
Piotr Droganoff: Detlef Bierstedt
Professor Dommajew: Bert Stevens
Nicolaj: Samuel Zekarias
Dr. Fan Lung: Bert Stevens
Ching Pua: Samuel Zekarias
Larissa Dommajew: Maximiliane Häcke
Krankenschwester: Olivia Büschken
Dr. Turoff: David Riedel
Olga Greschtschowa: Victoria Sturm
Natascha: Johanna Dost
Leo Barapkin: Bastian Sierich
Matrose: Peter Sura
Erster Offizier: Oliver Siebeck

Buch: Jürgen Grasmück
Dialogbuch: Steffano Sefferini
Regie: Simeon Hrissomallis
Regiesupervisor: Wolfgang Strauss
Skriptsupervisor & Redaktion: Markus Auge
Sprachschnitt: Thomas Mrochen
Soundmixing & Mastering: Wolfgang Strauss
Musikscore: R&B Company, Michael Donner
Illustration & Design: Timo Wuerz
Layout: Wolfgang Strauss
Sprachaufnahmen: 2day production Berlin, Audioengineering W.S.

Zitate aus dem rezensierten Werk müssen nicht im Wortlaut erscheinen und werden zumeist sinngemäß und aus dem Gedächtnis wiedergegeben

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok