Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

John Sinclair - Tonstudio Braun: Nutten, die sich nicht verkuppeln lassen - Folge 43 "Die Töchter der Hölle

Die John Sinclair-Hörspiele des Tonstudio BraunNutten, die sich nicht verkuppeln lassen
Folge 43 »Die Töchter der Hölle«

„Hier muss es irgendwo sein“, flüsterte Laura Patton. „Leuchte mal Jim.“ Jim Cody, der junge Reporter sah sich unbehaglich um. „Angst, Jim?“ fragte Laura etwas spöttisch. „Quatsch!“ Der starke Strahl der Taschenlampe geisterte über die verfallenen Mauern der alten Abtei. „Noch ein paar Yards“, sagte Laura, „dann haben wir es geschafft, Jim“. Die Stimme des Mädchens klang vor Nervosität ganz heiser…. (1)

Die Töchter der Hölle"eine glitschige Wurzel und die Pistole verschwindet im Laub"
In der Abtei der toten Gräfin Barthory spielt sich schreckliches ab. Jin und Laura wollen unbedingt in ihre Grabkammer und zahlen dafür fürchterlich. Wieder einmal gelingt dem Tonstudio Braun eine schaurige Abhandlung eines frühen JS-Romans. Besonders die Eingangsszenen im Gewölbe der Gräfin sind gut gelungen für ein Hörspiel. Das Gute daran ist vor allem, dass es im Gegensatz zu heutigen Hörspielen eine Erzählerin gibt, die wichtige Szenen (wie etwa der Angriff des Monsters) dem Zuhörer bildlich schildert. Da ein Hörspiel weniger vom Visuellen und eher vom Akustischen lebt, ist dies unablässig und letztlich macht es auch den sehr beliebten Charme alter Hörspiele aus.

Den handelnden Figuren helfen oft die Zufälle. Jim nutzt zum Beispiel, dass sein Entführer ausrutscht - auf einer glitschigen Wurzel im Laub - und dann dadurch mit dessen Waffe fliehen kann. Außerdem spielt in diesem Hörspiel eine Prostituierte eine Rolle, die sich nicht vom Bürgermeister verkuppeln lassen will.

Hans-Jürgen Krützfeld spricht hier den John Sinclair. Die Figur des Lords wird von Wolfgang Groenebaum gesprochen. Bekannt wurde dieser in den Jahren 1967 bis weit in die 80er Jahre hinein als Off-Sprecher bei "Aktenzeichen XY … ungelöst". Ferner spielte er einige Folgen lang den Hausmeister in der Serie "Lindenstraße".

(1) = Inhatsangabe

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok