Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

John Sinclair - Tonstudio Braun: Zu neugierig - Folge 44 "Das Rätsel der gläsernen Särge"

Die John Sinclair-Hörspiele des Tonstudio BraunZu neugierig
Folge 44 "Das Rätsel der gläsernen Särge"

Cordelia Cannon stöhnte. Da waren sie wieder, diese grässlichen Schmerzen. Gesichter beugten sich über sie, starr, ausdruckslos. Dann verspürte sie einen Einstich im Oberarm. Eine nie gekannte Ruhe durchflutete sie.

„Legt sie in den gläsernen Sarg,“ hörte sie eine Stimme. Cordelia wollte schreien, den Kopf drehen, den Arm heben — nichts …. (1)

Das Rätsel der gläsernen Särge"Entschuldigen Sie meine Heiterkeit, miss Conoli" (2)
Sheila gerät an ein merkwürdiges Beerdigungsinstitut. Sie will herausfinden, wo und wie ihre Bekannte gestorben und aufgebahrt wird. Der düstere Bestattungsunternehmer Abbot ist ihr unheimlich. Die Tote liegt in einem gläsernen Sarg. Laut dem Unternehmer der letzte Schrei. Zuhause erzählt sie Bill von dem Ganzen. Von dem ganzen hellhörig geworden suchen Bill und Sheila das Institut erneut auf. Eine fatale Entscheidung.

Von Folge 38 "Die Nacht des Hexers" bis Folge 46 "Die Nacht der schwarzen Drachen" hat man sich die alten Gespenster-Krimis zur Vertonung vorgenommen. Romane, die bei Lübbes Neuvertonung als Classic-Serie erschienen waren. Die klügere Art und Weise, da so die Chronologie nicht durcheinander geriet. Die Vorlagen waren seinerzeit, trotz der Klischee-Schreibweise wesentlich besser als spätere Bände. Der Vertonung merkt man das an.

Zumindest was die Story angeht. Die ist gruselig genug und auch spannend genug um zu fesseln. Gemessen am damaligen Stand ist diese Folge auch in der Tat eine der besseren Folgen. Auch die Musik ist nicht ganz so nervend, sondern etwas sparsamer und dosierter eingesetzt. Bill und Sheila gleich werden zu Beginn beinahe Opfer Ihrer Neugierde. Der Bestattungsunternehmen ist gut gesprochen, auch wenn er Sheilas Nachnamen ausspricht, als wäre sie Italienerin.


Peter Bongartz spricht wieder John Sinclair.

(1) = 1 Inhaltsangabe Lübbe-Audio
(2) = Text des Sprechers Manfred Trabant

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok