Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

30 Jahre Dan Shocker - Hörspiele: Konga, der Menschenfrosch, Roman und Hörspiel - Der Vergleich

30Konga, der Menschenfrosch
Roman und Hörspiel - Der Vergleich

Erstmals gibt es einige Änderungen im Hörspiel gegenüber dem Roman. Gleich zu Beginn wird Maruschka im Roman nicht seziert, sondern nur entführt. Später wird er dann ein ähnliches Schicksal wie seine Frösche erfahren, doch das wird nicht beschrieben.

Man findet nur seinen Körper unter der Mühle. Auch die Figuren Peter und Claudia Lickert fallen im Hörspiel der Kürzung zum Opfer und kommen nicht vor.


Die schreckliche Sezierszene im Hörspiel wurde in der Neuauflage von 2000 entfernt. Die Handlung ist aber in weiten Teilen aus dem Roman übernommen - nur stark gekürzt. Die betrunkenen, redseligen Pensionsgäste sind ein Gag vom Autorenteam Charly Graul und kommen im Roman nicht vor.

Noch näher am Roman ist Hörspiele-Welt mit seiner Version von 2010. Jedoch gibt es auch hier eine makabre Szene, die so im Roman nicht stattfand. Insgesamt jedoch ist die Hörspiele-Welt-Adaption nahe am Original und verzichtet diesmal auch auf unnötige Längen.

Konga, der MenschenfroschNotizen Roman:

  • Jörg Maruschka erhält Besuch von einem mysteriösen Mann namens Tössfeld. Da Maruschka Experimente mit Fröschen macht, warnt Tössfeld ihn eindringlich, dies zu unterlassen. Er würde sonst den Zorn des Fliegengottes auf sich ziehen.
  • Wenig später erhält Maruschka Besuch von einem Riesenfrosch. Konga, wie er sich nennt, droht Maruschka ein grausiges Schicksal an.
  • Claudia und Peter machen Urlaub am Balksee. Nachts gehen sie im Wald spielen. Bei einem Versteckspiel stürzt Claudia in ein Loch. Als Peter seine Claudia nicht findet, sucht er sie in einer alten Mühle. Tössfeld öffnet ihm und bittet ihn, Claudia im Schützenhaus zu suchen.
  • In der Mühle erfährt Lickert von Martens, dass die Mühle seit Jahren unbewohnt ist. Claudia bleibt verschollen.
  • Björn Hellmark sieht in einem seltsamen Traum eine Landschaft in Norddeutschland vor sich. Eine Botschaft Al Nafuurs?
  • Claudia entdeckt einen Stollen. Ein geheimer Gang führt sie zu den Gewölben der alten Mühle. Sie entdeckt den bewusstlosen Maruschka auf einem Seziertisch. Dann überrascht Konga sie. Es gelingt Petra, bis zum Schützenhaus zu fliehen.
  • Peter Lickert und der Wirt Martens haben inzwischen Kriminalkommissar Breitstetter informiert. Dann taucht Claudia wieder auf. Völlig erschöpft und leicht verletzt. Sie wird in eine Klinik gebracht.
  • Professor Merthus war dabei, das Buch der Gesetze zu entschlüsseln. Unerklärlicherweise litt er während der Übersetzungsarbeit immer wieder unter gesundheitlichen Problemen. Als Björn davon erfährt, will er Merthus nach Genf holen.
  • Hellmark erfährt aus den Übersetzungen seine Bestimmung, und dass er Kaphoon ist, der Sohn des Toten Gottes. Ihm zur Seite stehen die Weißen Priester. Gegen ihn stehen die Schwarzen Priester. Als Merthus in Genf eintrifft, kann er sich an keine seiner Übersetzungen erinnern. Nicht an ein Wort.
  • Wenig später wird Hellmark von Unbekannten überfallen.
  • Kommissar Breitstetter will wissen, was mit der alten Mühle los ist und macht sich auf den Weg.
  • Hellmark wurde von Unbekannten entführt, die ihn nach Frankreich verschleppen. Hier kommt heraus, dass sie Hellmark als Hellmer, den Rennfahrer, identifiziert haben. Mithilfe von Al Nafuur und Macabros kann Björn der heiklen Situation entgehen.
  • Breitstetter wird von Konga und vielen kleinen Fröschen getötet.
  • Da Björn in den Prophetien des Buchs von der geheimnisvollen Dämonenmaske hört und seine Träume damit verbinden kann, reist er nach Cuxhaven. Carminia begleitet ihn.
  • In einem Kampf auf Leben und Tod gelangt Hellmark an die Dämonenmaske, die Tössfelds Urahnen einst anfertigten. Es ist die ultimative Waffe, die letztlich auch das Ende von Konga bedeutet.

Konga, der MenschenfroschNotizen Hörspiel:

  • Jörg Maruschka macht Experimente mit Fröschen. Das erzürnt den Menschenfrosch Konga überaus, und dieser nimmt grausige Rache.
  • Professor Merthus war dabei, das Buch der Gesetze zu entschlüsseln. Unerklärlicherweise litt er während der Übersetzungsarbeit immer wieder unter gesundheitlichen Problemen. Als Björn davon erfährt, will er Merthus nach Genf holen.
  • Hellmark erfährt aus den Übersetzungen seine Bestimmung, und dass er Kaphoon ist, der Sohn des Toten Gottes. Ihm zur Seite stehen die Weißen Priester. Gegen ihn stehen die Schwarzen Priester. Als Merthus in Genf eintrifft, kann er sich an keine seiner Übersetzungen erinnern. Nicht an ein Wort. Hellmark erfährt auch von der Dämonenmaske, eine unschlagbare Waffe gegen die Mächte der Finsternis. Wenn er die Maske aufsetzt und die Dämonen ihn sehen, vergehen sie.
  • Hellmark erfährt durch Al Nafuur, dass er die Dämonenmaske in der Nähe von Cuxhaven finden wird.
  • In dem Gasthaus von Martens sitzen Ernst und Erwin am Tresen und parolieren über Geister und Dämonen. Sie glauben, Maruschka ist tot. Kommissar Breitstetter bekommt das mit und will dem gern auf den Grund gehen.
  • Breitstetter sucht die Mühle von Tössfeld auf und wird von Fröschen und Konga selbst getötet.
  • Hellmark kommt in das Gasthaus. Carminia begleitet ihn.
  • Von den redseligen Gästen erfährt Björn von der Mühle und Tössfeld. Hellmark ahnt, wo die Dämonenmaske versteckt ist ...
  • Hellmark macht sich auf den Weg, allerdings nicht ohne sein magisches Schwert.
  • Tössfeld schien ihn zu erwarten, er hetzt seine Froscharmee auf den Helden. Mit seinem Schwert kann Hellmark die Angriffe jedoch abwehren und sich einen Weg freikämpfen, der auf einen Schrank zuführt. Dort findet er die Dämonenmaske.
  • In Gestalt von Konga macht Tössfeld sich auf den Weg zur Pension. Hellmark setzt die Maske auf - und die Froscharmee verendet.
  • Hellmark lässt Macabros entstehen. Der materialisiert in der Pension und hindert Konga daran, Carminia zu töten. Die Dämonenmaske wird ein unverzichtbares Mittel gegen das Böse.

Konga, der MenschenftroschNotizen Hörspiel (Hörspiele-Welt):

  • Jörg Maruschka erhält Besuch von einem mysteriösen Mann namens Tössfeld. Da Maruschka Experimente mit Fröschen macht, warnt Tössfeld ihn eindringlich, dies zu unterlassen. Er würde sonst den Zorn des Fliegengottes auf sich ziehen.
  • Claudia und Peter machen Urlaub am Balksee. Nachts gehen sie im Wald spielen. Bei einem Versteckspiel stürzt Claudia in ein Loch.
  • Wenig später erhält Maruschka Besuch von einem Riesenfrosch. Konga, wie er sich nennt, droht Maruschka ein grausiges Schicksal an.
  • Claudia entdeckt einen Stollen. Ein geheimer Gang führt sie zu den Gewölben der alten Mühle. Sie entdeckt den bewusstlosen Maruschka auf einem Seziertisch. Dann überrascht Konga sie.
  • Als Peter seine Claudia nicht findet, sucht er sie in einer alten Mühle. Tössfeld öffnet ihm und bittet ihn, Claudia im Schützenhaus su suchen.
  • Maruschka wird von Konga gefoltert. Claudia wird unfreiwillig Zeuge.
  • Peter geht derweil in die Pension zurück und hofft, Claudia ist dort.
  • Björn Hellmark bespricht mit Professor Merthus die Übersetzung des Buches der Gesetze.
  • Konga tötet Maruschka auf dem Seziertisch auf grausame Weise. Claudia gelingt die Flucht in die Gaststätte.


Die Handlung geht dann wie im Roman weiter.

Fazit: Hörspiel und Roman sind bis auf zwei, drei Szenen und unter Berücksichtigung der üblichen und notwendigen Kürzungen, handlungstechnisch vollkommen identisch.

Quellen:

  • Dan Shocker - Macabros 4 Konga, der Menschenfrosch (Zauberkreis-Verlag) Erscheinungsdaten:13.11.1973/1981 u. a.
  • Dan Shocker - Macabros-Hörspiel Nr. 3 (Ariola Miller 1983/2000)
  • Dan Shockers Macabros (4) Hörspiel (Hörspiele-Welt 2010) 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.