Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Marcel's Zamorra-Lesereise: Nachts, wenn der Todesbote kommt...

Marcels Nachts, wenn der Todesbote kommt...
Professor Zamorra 122

Nicole liest am Abend auf dem Schloss eine Zeitschrift - und jemand nähert sich ihr. Ein Fremder, der droht sie zu töten. Sie versucht ihm zu entkommt, doch er kann ihr folgen.

Sie schreit um Hilfe, aber niemand kommt. Der Fremde würgt sie, ihr wird Schwarz vor Augen ...

Nachts, wenn der Todesbote kommt...Luke Giordano will, so sagt er seiner Tochter Roberta, auf Geschäftsreise. Doch er ist kein ehrbarer Bürger, sondern ein Verbrecher. Er fährt zu seinem "Büro", wo zwei "Geschäftspartner" auf ihn warten.Einer von ihnen hat eine Freundin, Elke, die durch ihn über alles erfahren hat. Luke schäumt vor Wut. Die beiden schlagen eine Trennung vor, was Luke befürwortet, doch das Geld aus dem Überall soll erst einmal im Versteck bleiben. Es kommt zu einer kurzen Schlägerei, die endet, als Luke etwas hört. Cops? Die drei feuern sofort auf die Neuankömmlinge, diese schießen zurück, was Luke das Leben kostet, aber ... nicht für immer.

Zamorras Amulett meldet sich - im Schloß geht etwas böses vor sich. Er hört einen Hilferuf Nicoles. Über ihr sieht er einen fremden, der sie erwürgen will. Doch etwas ist seltsam, denn im Gesicht des Angreifers regt sich nichts.

Und das Amulett ... Beweis genug, dass etwas Übersinnliches am Werk ist. Der Professor greift an, und das Amulett zeigt Wirkung. Der Angreifer springt aus dem Fenster, doch er überlebt.

Einer der überlebenden Bankräuber wird verhört, aber schweigt. Dessen Anwalt kann ihn mühelos raushauen.

Der Angreifer ist Lucas Foumais, was er Zamorra sagt, als dieser zu ihm kommt. Und er nennt noch einen Namen: Gheorge Antonescu. Der Professor untersucht Foumais und erkennt, dass dieser klinisch tot sein müsste.
Und er liegt im Sterben, und kann noch einiges erzählen. Antonescu hat ihn zum Sklaven gemacht um Nicole zu töten, denn Zamorra hatte ihm vor einiger Zeit eine schwere Niederlage zugefügt. Dann stirbt Foumais ...

Antonescu träumt. Vier Sklavinnen bedienen ihn. Doch dann werden sie zu Megären, und der Schwarzmagier erwacht. Er konzentriert sich um alles zu erkunden, und bemerkt Polizei, die jemanden sucht. Ihn ...! Er ahnt dass sein Sklave versagt hat. Er verlässt das Hotel. Von seiner Flucht wird auch der Professor unterrichtet.

Die beiden Bankräuber beraten sich, wie sie nun an das Geld kommen können, als ihnen auffällt, dass sie jemand beobachtet. Es ist Antonecsu und er weiß bescheid und bietet an Luke ins Leben zurückzuholen. Doch dazu verlangt er die Hälfte der Million, aber Kevin und Buzz schlagen ein. Später, am Abend, fahren die Drei zum Friedhof und vor dem Grab erstarrt der Nekromant kurz. Luke - Lucas. Eine zufällige Namensähnlichkeit?

Und Luke hatte versagt... Kann dies ein böses Omen sein? Er befiehlt seinen Komplizen das Grab zu öffnen. Punkt Mitternacht beginnt Antonescu mit der Beschwörung. Sie gelingt - Luke kehrt ins Leben zurück.

Roberta Giordano schläft unruhig. Sie weiß, was ihr Vater getan hat, und weiß nicht, ob sie das Erbe annehmen will. Denn das ganze Geld wurde ja nicht auf ehrliche Weise verdient.

Antonescu hat Angst vor dem Wiederbelebten, irgendetwas schlug fehl! Er wird innerhalb eines Augenblicks zu einem Greis und stirbt. Was ist geschehen?

Am Morgen finden zwei Friedhofsgärtner das offene Grab und den Toten. Zuerst vermuten sie, dass der Tote natürlich der "Bewohner" des Grabes sein muss, aber das Kreuz auf dem Grab beweist das Gegenteil.

Der Tote ist erst dreiundvierzig! Und die Leiche sieht deutlich älter aus. Lebt der echte Giorando also noch und alles ist ein geschickter Versicherungsbetrug? Sie rufen die Polizei.

Herbert Lowells Abend war feuchtfröhlich. Zu feucht, denn er merkt, dass er zu viel intus hat und fährt per Taxi nach Hause. Er sieht dort einen Fremden mit flammenden Augen und will fliehen, aber es geht nicht. Langsam sinkt Lowell zu Boden ...für immer.

Zamorra erhält einen Anruf - über Antonescus Tod. Zumindest besagen dies die Fingerabdrücke, denn das Alter passt nicht. Doch soll der Nekromant einfach so aus dem Leben geschieden sein? Zamorra glaubt es nicht. Nicole meint, dass Bill sich darum kümmern könne, da der Hexenmeister ja in New York starb...

Einer der beiden Verbrecher, Buzz Fetterman, überlegt der Polizei alles zu sagen, was Kevin Plant ablehnt. Plant überlegt wie man doch noch an die Million kommen kann und will Lukes Tochter entführen, damit dieser sie zum Geld führt.

Fetterman ist dagegen, denn er meint, dass man so nur den Satan herausfordere. Aber andererseits ... was will ein Toter mit dem Geld? Unterdessen giert es Luke nach neuer Lebensenergie! Doch er will auch mit seiner Tochter reden, hat aber Angst davor, wie sie reagiert, dass er ein Verbrecher war. Im Parkhaus läuft er dem Hausmeister über den Weg, der ihn erkennt. Luke Giordano handelt und tötet ihn. Doch er wollte es nicht, weiß aber, dass er keine Wahl hat, wenn er weiter existieren will... ...dann muss er immer wieder töten und die Lebensenergie seiner Opfer aufnehmen.

Bill Fleming gelangt nach einiger Suche zum Raubdezernat. Er erfährt, dass Antonescu neben dem frischen Grab eines Bankräubers gefunden wurde und vermutet dass das Grab leer sei. Natürlich glaubt ihm der Polizist kein Wort, als er seine Vermutungen äußert. Bill bittet um Lukes Adresse, erhält sie aber nicht, da man ihm nicht glaubt und für einen Amateur hält.

Die beiden anderen Bankräuber wissen jedoch wo ihr Komplize wohnte und sind vor Ort. Zunächst klingeln sie an der Türe, aber Roberta ist nicht daheim. Eine Nachbarin erscheint, durch die sie erfahren, dass Roberta verreist ist.

Sie weiß auch wohin, will aber nichts sagen - bis sie bedroht wird. In ihrer Wohnung redet sie und wird von den beiden ermordet. Doch beim verlassen der Wohnung werden sie gestört. Von Luke Giordano! In der Zwischenzeit weiß auch Bill - Telefonbuch sei dank - wohin er muss und macht sich auf den Weg. Luke zwingt die beiden Verbrecher in das Treppenhaus und will wissen, was sie hier wollten. Sie erklären, dass sie das Geld immer noch wollen, aber Luke lehnt ab, da er das Geld seiner Tochter geben wolle.

Und Tote brauchen ja ohnehin kein Geld ...

Bill befindet sich vor dem Haus, in dem der tote Bankräuber wohnte. Dort hört er Schüsse und eilt zur Quelle des Geräusches. Dies rettet den beiden anderen Räubern das Leben. Bill erkennt schnell was Sache ist: der tote Bankräuber ist nicht länger tot.

Und nicht nur das: statt ein tumber Zombie zu sein, ist er immer noch intelligent! Er ruft die Polizei und Zamorra.

Die beiden Verbrecher fahren zum Hotel, in dem Roberta ist und entführen sie.

Zamorra und Nicole treffen in New York ein und beraten sich mit Bill. Sie fahren zur Polizei, wo sie erfahren dass Roberta verschwunden ist. Man vermutet eine Entführung durch die Komplizen Lukes. Dieser ruft in der Wohnung seiner Tochter an, wo er durch eine Polizistin von der Entführung erfährt. Dann ruft er bei Plant an und sagt ihm, was er wissen will. Danach überlegt er, was er machen soll. Seine Tochter befreien, oder die beiden Entführer töten ... denn er weiß, dass das Telefonat abgehört wurde. Zamorra und die Polizei begeben sich zu Roberta und befreien sie. Auch ihr Vater kommt, wo ihn das Amulett erlöst ...

Ein gut geschriebener Roman, wie man bei dem Autor erwarten konnte. Eine interessante Geschichte um einen Untoten, der noch klar denken konnte, das gab es bisher nicht oft.

Allerdings stört das sehr hastige Ende doch ein wenig. Zudem wirkt Antonescu sehr blass, vor allem dafür dass er ein früherer Gegenspieler Zamorra sein soll (der aber vorher nie erwähnt wurde).

Das Cover ist zwar gut gezeichnet und wirklich toll anzuschauen, aber es hat leider nichts mit dem Roman zu tun, ebenso wie der Titel.

Nachts, wenn der Todesbote kommt...
Professor Zamorra 122
von Robert Lamont (=
Hans-Wolf Sommer)
20. Februar 1979
Bastei Ver
lag 

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.