Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Marcel's Zamorra-Lesereise: Arena der Verdammten

MarcelsArena der Verdammten
Professor Zamorra 92

Tony Cannon ist in einem Hotel. Er wollte es bereits einige Male verlassen, aber aus unerklärlichen Gründen gelingt es ihm nicht. Er spürt, dass im "Residence" etwas seltsames vor sich gehen muss, und erinnert sich an einige seltsame Geräusche, die er mehrfach gehört hat.

Als er andere befragte, gab es keine Antwort - man wollte nicht antworten.


Arena der VerdammtenTony hatte sogar Angst in den Augen des Hoteldirektors gesehen, als er diesen gefragt hatte. Neben seinem Zimmer, liegt das Zimmer der Tänzerin Tanja Solares, die sehr viel Schmuck besitzt - und von dem er ein paar Stücke für sich akquirieren will. Er bricht in ihr Zimmer ein, welches sehr unordentlich ist.

Doch dann öffnet sich unerwartet die Türe, Tony versteckt sich im Schrank - Tanja ist früher als erwartet zurück!

Bill Fleming trifft zufällig einen alten Studienfreund wieder, Jim Socco. Dieser arbeitet als Lieutenant bei der Polizei. Sie sprechen über früher, und dann kommt auch die Rede auf Professor Zamorra - und den Abenteuern, die sie gemeinsam erlebt haben. Zu Bills Erstaunen glaubt ihm Jim. Er erklärt auch den Grund: Er spürt, dass im "Residence" etwas seltsames vor sich geht, und einige Leute, die man vermisst gemeldet hat, sind spurlos aus dem Hotel verschwunden.

Der Professor hat sich im Chateau einen Versuchsraum anlegen lassen, in dem er ein Telekinese-Experiment vornimmt, was ihm auch glückt. Als beide, er und Nicole, in die Halle zurückkommen, klingelt das Telefon - es ist Bill. Er bittet Zamorra zu sich.

Tanja weint. Sie ist alt geworden, findet sie, und hat in der heutigen Show keine gute Leistung gezeigt. Ehe sie ganz unten landet, würde sie sich lieber umbringen. Doch direkt nach diesem Gedanken erschrickt sie... was hat sie da nur gedacht? Sie spürt, dass es Am Hotel liegen muss, zumal die Umstände ihrer Buchung seltsam sind... eigentlich hatte sie ein anderen Hotel nehmen wollen, als ihr übel wurde. Und kurze Zeit später buchte sie dann im Residence. Warum? Sie geht in das Badezimmer und findet eine offene Schublade vor.

Jene mit den Schlaftabletten, welche sie liebevoll in die Hand nimmt. Sie füllt sich ein Wasserglas und nimmt die erste Tablette ...

Tony bekommt dies mit und schreitet ein, und ohrfeigt die Künstlerin, die dadurch wieder zu Sinnen kommt und nicht glauben kann, was sie da hört - das sie sich umbringen wollte! Doch sie erkennt dass es stimmt. Sie ahnt, dass es am Hotel liegt und äußert ihren Verdacht und fragt ihn auch ob er hier im Hotel schon mal jemanden mit fröhlichen Gesicht sah... er verneint. Als sie sich immer wieder bedankt, wird es ihm zuviel und er offenbart dass er sie bestohlen hat, was sie aber nicht interessiert und will ihm den Schmuck sogar schenken und dann das Hotel verlassen.

Dabei meint er, dass er das schon hätte, wenn er die Rechnung begleichen könnte, was sie übernehmen will - er lehnt ab und geht. Auf dem Flur hört er ein geisterhaftes Knistern. Dann sieht er etwas, dass ihn erstarren lässt.

Zamorra und Nicole werden von Bill am Flughafen abgeholt und zum fraglichen Hotel gefahren. Die beiden spüren bereits draußen, wass irgend etwas nicht stimmt.

Cannon weiß nicht ob er wach ist oder träumt: eine Gestalt in einer altrömischen Toga. Soll er dem Wesen hinterher? Er entscheidet sich dafür, obwohl er ahnt, dass dies ein Fehler ist. Er folgt dem Unbekannten zum Zimmer des Hoteldirektors, aus dem er ein Streitgespräch hört, in dem es auch darum geht, dass der Direktor besser den Wünschen der anderen Folge leistet... oder ersetzt wird.

Am nächsten Morgen treffen sich die beiden Dämonenjäger mit Jim Socco, der erklärt dass bisher acht Personen aus dem Hotel verschwunden sind - spurlos. Seltsamerweise alles Männer und keiner älter als fünfunddreißig Jahre und Sport als Hobby betrieben. Zeitgleich will Tony den Direktor sprechen, um ihn zu erpressen! Dieser ist alles andere als erfreut und er beschließt, dass sein Erpresser das nächste Opfer sein soll.

Nicole und Zamorra sind im Hotel eingetroffen, nachdem sie woanders übernachtet hatten, und spüren im Inneren, wie schon zuvor draußen, eine seltsame Atmosphäre. Etwas stimmt hier nicht. Nicole geht duschen, als beide im Bad bemerken, dass ein Auge erscheint. Zamorra benutzt das Amulett, und vernichtet das Dämonenauge.

Am Abend, als Tony Cannon alleine auf seinem Zimmer ist, schlagen die Verbündeten Mansons zu und holen Cannon in die Dimension des Schreckens. Indies essen die beiden Dämonenjäger zu Abend und wollen danach auf ihr Zimmer, als sie auf dem Weg dahin mitbekommen wie Tanja Solares nach Tony Cannon fragt und nicht glaubt, dass dieser abgereist sein soll. Zamorra bittet Tanja um ein Gespräch - hat sich der neunte Vermisstenfall ereignet? Sie erklärt ihm Tonys monetäre Lage und auch was vorgefallen ist. Zamorra beschließt, sich in Tonys Suite umzusehen, da es dort vielleicht einen Hinweis geben könnte ...

Tony kommt wieder zu sich. Er findet einen Tisch mit Essen vor. Aber kann er die Sachen essen? Oder sind sie vergiftet? Er geht weiter und findet eine Holztüre vor, die sich kurz danach öffnet. Männer, welche wie Römer von vor 2000 Jahren gekleidet sind treten ein und erklären ihm wo er sich befindet: in einer Gladiatorenschule. Er sieht ein, dass er sich fügen muss, und isst. Einige Tage später geht es zum ersten Kampfunterricht.

Im Zimmer Cannons erwärmt sich das Amulett - es ist also etwas Schwarzmagisches im Spiel. Manson betrinkt sich, da ihm sie Sache mit den nun 13 verschwundenen Gästen immer mehr zu schaffen macht und er ahnt, dass die Polizei ihn bald überführen wird.

Abends in der anderen Welt ...

Tony sackt müde zu Bett, und denkt nach. Einige Zeit später sieht er das erste Mal den wahren Herrscher der Arena: Horros. Und der Dämon spricht mit ihm und erklärt, dass er zwar der bisher beste Schüler sei, aber dennoch keine Chance gegen ihn habe. Tony entscheidet sich zu fliehen

Nachts erwacht Zamorra, denn sein Amulett meldet sich. Er merkt, dass es immer heftiger reagiert, je näher er der neunten Etage kommt. Er erkennt, das Manson seine Finger im Spiel hat, da dieser Besuch von einem Dämon hat. Der amüsiert sich über Mansons angespannte Nerven, und warnt vor Professor Zamorra. Da zeigt sich ebenjener. Er verlangt dass man ihn zu Tony Cannon bringt. Der Dämon greift ihn an, aber Zamorra kann ihn vernichten. Er begibt sich in die andere Dimension.

Nicole wacht auf und wundert sich wo Zamorra ist.


Zwei Tage sind in der anderen Welt bereits vergangen. Tony erhält Wein zu trinken und bittet seinen Wächter, der ihm den Wein bringt, mitzutrinken. Der andere sagt zu und Tony kann ihn niederschlagen. Dieser flieht, aber hat keine Chance und wird aufgehalten und soll zur Strafe 20 Peitschenhiebe erhalten.

Zamorra befindet sich bei Tony und offenbart ihm, dass er ein Dämonenjäger ist sorgt mit weißer Magie dafür, dass Tony nicht gegen den Dämon antritt und kämpft selbst - und gewinnt. Nach ihrer Rückkehr zeigt er den Direktor an, der verhaftet wird!

Zwei Wochen später heiraten Tony und Tanja.

Erst einmal: ein toller Roman, wie bei Morland üblich, aber nun leider die negative Kritik: Unlogik Hallo!

Am Anfang steht, dass Tony das Hotel aus unerklärlichen Gründen nicht verlassen kann, später heißt es, er kann es nicht, weil er die Rechnung nicht begleichen kann? Nun ja, wenn es nur um die Rechnung geht, so kann er jederzeit raus.

Der Roman selbst alles in einem sehr gelungen!

Das Szenario selbst war wieder recht spannend, allerdings ist es seltsam, dass der Arenaleiter selbst scheinbar hinnimmt, dass "seine" Krieger alle von Horros abgeschlachtet werden. Das Titelbild passt zwar thematisch, ist aber kein Meisterwerk.

Arena der Verdammten
Professor Zamorra 92
von Robert Lamont (= Friedrich Tenkrat)
27. Dezember 1977
Bastei Verlag 

Kommentare  

#1 Feldese 2016-11-27 09:41
@Marcel
Hab ich es übersehen, oder hast Du Zamorra 91 ausgelassen? Warum?
Zitieren
#2 harantor 2016-11-27 16:17
Der Roman wird nachgeholt. Aus Gründen
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.