Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Marcel's Zamorra-Lesereise: Das tödliche Tagebuch

MarcelsDas tödliche Tagebuch
Professor Zamorra 75

Jemand schreibt ein Tagebuch und hofft dass er/sie den Tag vergessen kann.

Es ist Winter und Zamorra ist zusammen mit Nicole in in der US-Metropole New York.

Ein zweiter Tagebucheintrag: der Schreiber/die Schreiberin ist krank.


Das tödliche TagebuchEthel Ambros, eine Prostituierte spricht einen möglichen Kunden an, doch das war ein Fehler. Denn anstatt von Händen hat er Klauen. Ethel flieht, aber der Mann verfolgt sie und holt sie ein. Verwundet gelingt ihr die Flucht. Doch als sie dieses Mal eingeholt wird tötet ihr Verfolger sie.

Dritter Tagebucheintrag: er/sie soll Tabletten nehmen, nach den Mahlzeiten. Doch er/sie bekommt nichts mehr runter,
ekelt sich vor dem Essen.

Zwei Officers wurden zu einem Mordopfer gerufen. Ethel Ambros. Der Arzt und die Officers sind über die Wunden geschockt. Wer kann dazu fähig sein? Es ist der dritte Fall dieser Art. Die Freunde erfahren am Morgen durch die Zeitung dass Ethel Ambros ermordet wurde - und von den Morden generell. Bill vermutet einen Dämon als Täter.

Vierter Eintrag: Der/die SchreiberIn hat Angst vor dem Dunklen.

Ted Vicker, der Captain der den Fall bearbeitet wird von Zamorra, Nicole und Bill aufgesucht. Bill erörtert Ted seine Vermutung. Ted reagiert nicht ablehnend.

Fünfter Eintrag: Etwas ... passiert. Er/Sie hat immer mehr Alpträume.

Die Drei wollen Ethels Leiche untersuchen - zu Recht! Die Leiche reagiert auf das Amulett, ein Beweis dafür dass der Mord von einem Dämon verübt wurde.

Sechster Eintrag: Er/Sie hält es nicht mehr in der Wohnung aus, fühlt sich überall verfolgt. Es stellt sich heraus dass der Schreiber ein Er ist. Im Park trifft er einen Mann und bittet ihn darum,
ihn zum Ausgang zu begleiten.

Laut Polizei-PC soll ein Terence Collins als Täter der drei Morde in Frage kommen. Der Officer, der das rausgefunden hat will dem nachgehen. Zusammen mit einem Kollegen sucht man Collins in dessen Wohnung auf.Dieser beteuert seine Unschuld. Am Ende verliert dieser die Geduld und will die Beamten rausprügeln und wird festgenommen. Doch er beteuert weiterhin nicht der Mörder zu sein.

Gordon Sands, ein Reporter schreibt über die Mordfälle. Er trifft sich mit seiner Freundin Scarlett York. Doch diese lässt ihn verärgert stehen, da er wieder einmal mehr an den Job als an sie denkt. Er wird von einem Unbekannten angesprochen. Sein Name sei Bill Fleming ...

Siebter Eintrag: jemand war Nachts in seinem Zimmer - es war ein seltsames Gefühl. Als würde ihm jemand das Leben aussaugen.

Zamorra will Ethels Zuhälter, Flip Mysers, befragen. Er streitet ab ein Zuhälter zu sein. Er hat jedoch nichts gesehen was helfen könnte.

Achter Eintrag: Er glaubt eine "zweite Seite" zu haben und fürchtet sich davor.

Bill erklärt Sands dass er den Mörder ausfindig machen wolle und wird gebeten sich am Morgen im Büro zu melden. Indes ist ein Mann auf der Suche nach einer Frau: er will morden! Doch die "Auserwählte" ist nicht alleine.
Doch später trifft er auf eine Frau ohne Begleitung. Er greift an. Dabei wird eine Streife auf ihn aufmerksam. Die Frau wird gerettet, der Täter flieht, dann aber gefasst werden. Später betritt Ethels Bruder, Philip, die Polizeiwache. Er erklärt Captain Vicker etwas Unglaubliches: er sei der Mörder!

Neunter Eintrag:
Irgendjemand lenkt den Willen des Schreibers. Der ...Teufel?

Vickers kann nicht glauben dass Philip der Mörder sein soll - doch da erklärt dieser wie er es meint. Er ist Drogensüchtig und wegen ihm war Ethel zur Nutte geworden. Wäre das nicht gewesen, würde sie vermutlich noch leben. In der Zwischenzeit versucht Zamorra mit dem Amulett den Gegner zu orten. Er hat Erfolg: ein Dämon namens Drogan ist am Werk - er wurde angeblich vom Fürsten der Finsternis gezeugt.

Zehnter Eintrag:
Er hat immer mehr den Wunsch böses zu tun. Er will es verhindern - aber wie ...?

Ted benachrichtigt Zamorra: man hat den Täter und dieser hat gestanden!

Elfter Eintrag:
Er ist von einem Wesen namens Drogan besessen.

Zamorra überprüft den "Täter" mit dem Amulett - keine Reaktion.

Zwölfter Eintrag: Drogan will töten!

Ein Kollege von Sands, Nolan Kerry bekommt Besuch von Scarlett. Sie hat sich von Gordon getrennt, nachdem er immer reizbarer wurde. Indes überlegen Zamorra und die anderen wie man Drogan zu fassen bekommen könnte. Nicole bietet sich als Köder an.

Dreizehnter Eintrag: Er hat den Mord begangen, den Drogan befohlen hatte ...

Sands hat schlechte Laune.Er spricht mit Nolan über Scarlett. Er wünscht Scarlett zur Hölle. Nolan ist entsetzt - was ist aus Gordon geworden? Nachdem er gegangen ist erscheint Bill in der Redaktion. Er möchte die Bilder der Opfer sehen. Bill ist entsetzt - und unterbreitet den Vorschlag dass sich Sands mit Zamorra in Verbindung setzen soll.

Die drei Freunde befragen einige "Ohrenzeugen", aber keiner kann genaueres sagen. Daher will Nicole ihren Plan durchziehen - Drogan entscheidet sich am Abend für den vierten Mord.

Vierzehnter Eintrag: Der Schreiber bereut nichts. Im Gegenteil!

Eine Streife kann Drogans Angriff auf eine Frau verhindert - der Dämon flieht und versteckt sich. Später trifft er ein weiteres mögliches Opfer - Nicole. Diese kann ihn mit dem Amulett verwunden - er muss fliehen. Noch immer kennt keiner die Identität des Wirtskörpers.

Am nächsten Morgen treffen sich Gordon und Bill - Bill hat eine Vermutung, die sich durch das Amulett bewahrheitet: Gordon Sands ist der Wirtskörper Drogans. Zamorra kann den Dämon vernichten, aber Gordon stirbt auch. Im Tod lächelt er zufrieden - er ist endlich erlöst ...

AF Morland hat einen sehr guten Roman geschrieben, wo man lange Zeit miträtselt wer der Wirt des des Dämons ist.

Allerdings kommt der Leser im letzten Drittel zur Erkenntnis dass es Gordon sein muss. Seine Wesensveränderung, seine Reizbarkeit ... alles was früher nicht war.

Allerdings wurde nicht erwähnt wie Gordon zum Opfer des Dämons wurde, und warum gerade er. Ebenso ist der Titel des Romans irreführend - wie auch das Cover. Denn das Tagebuch spielt keine Rolle, außer dass man vierzehn Einträge von Gordon Sands zu lesen bekommt. Das Cover hingegen lässt vermuten dass der Dämon im Buch gefangen war, oder aus dem Buch heraus tötet.

Dennoch war der Roman sehr gut und spannend, aber für die Lesestunde ein großer Alptraum, da durch die Einträge hier nun alles sehr zerstückelt wirkt. Im Roman ist dies jedoch nicht der Fall.

Das tödliche Tagebuch
Professor Zamorra 75
von Robert Lamont (= Friedrich Tenkrat)
03. Mai 1977
Bastei Verlag 

Kommentare  

#1 Andreas Decker 2015-12-03 12:12
Ich bin ein ausgewiesener Fan von magischen Büchern, gerade beim Zamorra :P . Auch wenn ich da oft enttäuscht wurde, wenn es dann doch nur mal wieder Theaterkulisse blieb. (Obwohl, das Thema ist begrenzt.)

Einer der wenigen Tenkrat-Zamorras, die bei mir haften geblieben sind.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok