Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Marcel's Zamorra-Lesereise: Der Hexenberg

MarcelsDer Hexenberg
Professor Zamorra 61

Dieses Mal hat Zamorras Freund Maurice d'Aragnan Probleme.

Seine Ländereien verdorren. Schnell hat Zamorra die Schuldige gefunden: Fabienne Duqesne, das Kindermädchen ... und die Exgeliebte von Maurice!

Sie hat sich der Hölle verschrieben und will nun Rache.


Der HexenbergDabei kommt ihr Zamorra in die Quere. Nicole täuscht einen Streit mit ihrem Brötchengeber vor, in der Hoffnung dass Fabienne ihr nun beisteht. Frauensolidarität.

Doch die Hexe durchschaut den Plan und nimmt Nicole mit auf den Hexenberg. Dort soll sie zur Braut des Dämons Astabaal werden, was auch zunächst gelingt. Bis dessen Brötchengeber Ansprüche auf Nicole vermeldet.

Im Palast Satans trifft sie eine andere Hexe, die ihr zur Flucht verhilft.

Der Grund?

Sie will selbst des Satans Braut werden, also muss Nicole gehen. Doch damit es klappt, hext sie sich Nicoles Aussehen und Nicole ihr aussehen an.

Unterdessen zwingen Zamorra und Bill das Kindermädchen zur Mitarbeit um Nicole zu retten - sie ahnen nicht, dass Nicole auf dem Weg zurück ist.

Zurück im Schloß von Maurice wird Nicole allerdings vor weitere Probleme gestellt. Denn nun erfährt sie die Identität ihrer Gönnerin. Diese ist eine Mörderin, die bereits zehn Männer auf dem Gewissen hat!

Und das kann Nicole niemanden glaubhaft erklären.

In der Hölle treffen sie Nicoles Gönnerin, die natürlich vermeiden will aufzufliegen - aber Zamorra erkennt den Schwindel. Bill nicht. Aber da die Hexe ein Muttermal hat ...

Tja, da hat es Vorteile, wenn man die holde Maid, die man retten will auch im Bett kennt.

Die Hexe verwandelt sich in eine Schlange, die beiden Männer in Mäuse. Unterdessen konnte Nicole aus dem Gefängnis fliehen, in das sie gekommen ist und dank Zamorras Amulett, das er zurücklassen musste, ist sie wieder sie selbst.

Auch die beiden Freunde kommen zurück - dank Fabienne, die nun widerrum von Nicole erpresst wird. Leider ist Astabaal darüber sauer und tötet kurzerhand alle Hexen, die nun ebenfalls zufällig anwesend sind. Und Fabienne.

Ein spannender Roman, wenngleich natürlich einige Fragen offen bleiben. Wie wählt zB der Dämon seine "Dienerinnen" aus?

Und scheinbar sind alle nur allzu willig?

Und natürlich wird man (wie gewohnt) von diesem Dämon nichts mehr hören und sehen. Oder? (Ich weiß es jedenfalls nicht)

Der Hexenberg
Professor Zamorra 61
von Robert Lamont (= Hans-Wolf Sommer)
19. Oktober 1976
Bastei Verlag 

Kommentare  

#1 Thomas Mühlbauer 2015-05-07 20:50
Mein erster Zamorra, den ich nach wie vor sehr schätze.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.