Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Around the Corner - Der Kampf der Cyborgs - 009 Re:Cyborg

Around The CornerDer Kampf der Cyborgs 
009 Re:Cyborg

Bereits 1964 erblickte der Held unserer diesmaligen Geschichte das Licht der Welt.

Unter der Feder von Shotaro Ishinomori entstanden die Abenteuer von Joe Shimamura und seiner Getreuen, den 00 Cyborgs. Bald folgten auch die ersten Anime Umsetzungen in Film und Serie, bis es um den Helden wieder ein wenig ruhiger wurde.


Around The CornerReanimiert wurden die Cyborgs dann um 2000 mit einer neuen Serie und einem Spiel, bis schließlich 2012 unter Kenji Kamiyama (Ghost in the Shell: Stand Alone Complex Reihe, Eden of the East Reihe, Moribito, u.a.) ein neuer Kinofilm das Licht der Welt erblickte: 009 Re:Cyborg.

Die Geschichte beginnt lange vor dem Film: Neun ganz normale Menschen werden von einer dunklen Geheimorganisation gekidnappt und wilden Experimenten unterzogen. Aus ihnen werden neun Cyborgs, mit jeweils besonderen Fähigkeiten, die das menschlich Mögliche natürlich bei Weitem übertreffen. Kaum erwacht, tun sich die Cyborgs natürlich zusammen und bekämpfen jene dunkle Organisation und danach alles was sich ihnen und dem Frieden der Welt entgegen stellt.

Fast 50 Jahre später ist die Welt erwachsen geworden, die Cyborgs gehen eigenen Beschäftigungen nach, doch die Dunkelheit ruht nicht.

Selbstmordattentäter beginnen die Grundfesten der Gesellschaft zu erschüttern, Hochhäuser knicken ein wie Strohalme im Wind, geleitet von "Seiner Stimme" beginnt ein Krieg gegen... ja wen eigentlich?

Die Cyborgs müssen sich zusammenraufen um eine Möglichkeit zu finden den Wahnsinn aufzuhalten. Doch was geschieht eigentlich und wo ist der Feind? Eine Stimme? Ein Mensch? Oder doch etwas komplett anderes?

Was folgt ist ein Action Spektakel mit atemberaubender Grafik. In 3D Computer Graphic animiert zieht I.G. Production alle Register, die man ziehen kann. Zwar merkt man an manchen Stellen, die leichte Steifheit der Figuren an, die mit der Animation von Gelenken einhergeht, jedoch fällt das nach den ersten Minuten kaum noch ins Gewicht.

Unterstützt wird der Film mit der Musik von Kenji Kawai (Patlabor: The Movie, Ghost in the Shell, Moribito, Eden of the East, Sky Crawlers uvm.) und bildet damit ein gelungenes Gesamtwerk, bei dem einem die kompletten 105 Minuten nicht langweilig wird.

Doch während Bilder, Komposition und Musik top sind, werden viele wohl arge Problem haben die Story und was eigentlich hinter den Cyborgs steht zu verstehen. Fans der Serie, die die Figuren und die Geschichte kennen werden ohne Frage Spaß haben, auch wenn das Ende mehr Fragen offen lässt, als das es wirklich Antworten findet.

Aber alle anderen, werden sich leider weniger mit den Figuren, ihren Umständen und ihren Schicksalen identifizieren können.

Sehr schade.

Besser wäre es wohl gewesen erst die Serie an den Mann zu bringen und dann den Film hinter her zu schießen, das die Zuschauer doch eine Ahnung bekommen um was es eigentlich am Ende geht und wo alles seinen Anfang genommen hat, anstatt mit Andeutungen leben zu müssen.

Für Fans ein Muss, alle anderen können vielleicht mal reinschauen.

Ab nächsten Jahr auf DVD und Blu-Ray 3D bei Universum Anime.

009 Re:Cyborg (jap.)
TBD (dt.)
Direktor: Kenji Kamiyama
Musik: Kenji Kawai
Studio: I.G. Production
Länge: ca. 105 Minuten
Jahr: 2012 (jap.) / 2014 (dt.)
Universum Anime

Und nächstes Mal: Ein Jahr ist zu Ende - Ein Rückblick

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok