Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Monstrula - Kelters Schauer-Shocker: Band 45 Unsichtbare Fesseln

MonstrulaBand 45
Unsichtbare Fesseln

Lakeside Mansion. Die junge Patricia Montford erlebt in einer von Geistern verursachten Vision, wie ihr reicher Vater von dem Anhalter Burt Hancock erschossen wird.

Die Geister bieten ihr an, den Mörder sofort zu töten, aber Patricia lehnt entsetzt ab. Später überlegt sie es sich anders.

Sie befiehlt den Geistern, den Mörder zuerst zu befreien.


Monstrula Also geht Patricia mit ihrer Hilfe ins Gefängnis und holt den mittlerweile verurteilten Hancock aus seiner Zelle. Inspektor Hobson bittet den Geisterseher Jack Callum um Hilfe. Zusammen mit Harry Parker beginnt Callum seine Untersuchung. Für Parker soll es der letzte Fall sein, denn er will überraschend heiraten. Callum findet schnell heraus, dass eine Frau Hancock aus seiner Zelle geholt hat.

In der Zwischenzeit versteckt Patricia den Mörder ihres Vaters im Gartenhaus. Als Callum im Zuge seiner Ermittlungen Lakeside Mansion zusammen mit Sin Tao besucht, erkennt er Patricia natürlich sofort wieder. Und er spürt in der Nähe des Gartenhauses den dämonischen Einfluss. In der Zwischenzeit wird Hancock von Albträumen heimgesucht, in denen er am Strang stirbt. Die Geister quälen ihn damit. Patricia bringt ihn im Kofferraum ihres Autos in ihr Strandhaus. Als Callum das Gartenhaus nachts durchsucht, ist keiner mehr da.

Callum und Sin Tao nehmen die Verfolgung auf. Sie haben sich zusammengereimt, dass Patricia sich an Hankock rächen will. Mittlerweile unterrichten die Geister Patricia über ihre Verfolger und bieten ihr an, sie zu töten. Aber Patricia verlangt lediglich, sie aufzuhalten. Prompt fährt Callum seinen Wagen zu Schrott. Als sie endlich zu dem Strandhaus kommen, ist Patricia schon längst auf dem Meer, um Hancock angeblich auf den Kontinent zu bringen.

Am Ende spüren Callum und Sin Tao die beiden in Frankreich auf. Patricia lässt Hancock immer mal wieder durch Visionen quälen. Zuletzt in die Enge getrieben gibt sie den Dämonen den Befehl, ihn zu töten. Hancock verschwindet im Jenseits. Patricia ist trotz allem von ihrer Tat geschockt, sie will Callum zurück nach London begleiten und sich stellen, obwohl es kaum zum Prozess kommen wird. Da melden sich die Dämonen zurück, und ehe Callum es verhindern kann, ist auch sie im Jenseits verschollen.

DIE MEINUNG
Und wieder ein blutarmer Monstrula. Die Idee ist nicht übel, aber der Autor macht nicht viel draus. Die Visionen, mit denen Hancock gequält wird, sind lahm. Wo ist der beiläufige Sadismus der frühen Nummern geblieben? Zwar wird Patricia als gequälte Figur dargestellt, aber das kommt alles nicht so richtig rüber. Vergleicht man das mit der verrückten Schlossherrin aus Nr. 19, liest sich das alles bestenfalls halbherzig. Die Verfolgungsjagd durch halb England und dann Frankreich könnte kurzweiliger sein. Nicht einmal das vermeintliche Schockende ist besonders gut realisiert, sondern recht nüchtern zu Papier gebracht.

Die Soaphandlung des Callum-Teams wird aus den Vorbänden fortgesetzt. Das ist alles nur mäßig amüsant. Ist ja schön und gut, dass Parker nun eine Liebste hat, aber nicht nur will er keine Geister mehr jagen, er kommt gleich gar nicht mehr zur Arbeit. NEWS muss wirklich ein toleranter Arbeitsplatz gewesen sein. Vielleicht hätte es ja eine Hochzeitsgeschichte gegeben, wäre die Serie noch weiter gelaufen, wer weiß?

Zweifellos ist das kompetent geschrieben, trotzdem fällt mir dazu nur erneut das Wort Autopilot ein. Wieder ein schwacher und lustlos wirkender Roman.

CHINA GIRL
Sin Tao schläft mal wieder zu Hause. Allein. Nicht einmal sie würzt diese Handlung.

DAS TITELBILD
Man könnte das Motiv irgendwie mit der Handlung in Einklang bringen. Aber diese Mühe ist es eigentlich nicht wert.

DIE MONSTRÖSE KONKURRENZ
In diesen Wochen erschienen unter anderem am Kiosk:

  • Dämonenkiller 89: Das Heer der Untoten
    von Hugh Walker (Hubert Straßl)
  • Geister-Krimi 121: Die Flucht des Schäfers
    von Henry Taylor
  • Gespenster-Krimi 139: Die Satansbraut
    von Frank DeLorca (Frank Helgath)
  • Grusel-Western 31: Das Kreuz des Gehängten
    von Dodge Messer
  • Professor Zamorra 50: Der Stein des Satans
    von Robert Lamont (Susanne Wiemer)
  • Silber Grusel-Krimi 117: Die Pestgärten des Dr. Tschang-Fu
    von Dan Shocker (Jürgen Grasmück)
  • Vampir Horror-Roman 170: Das unheimliche Haus
    von Cedric Balmore (Hans E. Ködelpeter)

Zum 1. Artikel - Zur Übersicht

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.